Golem.de guckt Aber nein, aber ja, aber nein

Die Radio- und TV-Woche vom 17. bis 23. September ist Vicky Pollard gewidmet. Schließlich beschäftigt sich Planet Wissen mit der menschlichen Entscheidungsfindung. Dann kommen noch Autos auf eher leisen und Chinesen auf eher lauten Sohlen.

Anzeige

[TV] X:enius spekuliert über Warnhinweise auf Lebensmitteln: "Diese Mahlzeit kann das Klima gefährden!" Die Sendung wartet auf mit Gedanken zum umweltbelastenden Aufwand, welchen nicht nur die Produktion, sondern insbesondere auch die Verarbeitung und der Transport von Lebensmitteln erfordert. Gerade beim letzten Punkt gibt es keinen Unterschied zwischen konventioneller und biologischer Kost.
(Arte, 18.9.2012, 8:25 - 8:55 Uhr)

[TV] Die Chinesen kommen! Europas Rettung oder Untergang? Die Dokumentation zeigt anhand verschiedener Beispiele, wie sich chinesische Firmen in europäische Firmen einkaufen oder sie übernehmen. Sie retten damit Arbeitsplätze, aber die Angst vor den mittlerweile berühmt-berüchtigten Arbeitsbedingungen in chinesischen Freihandelszonen ist spürbar.
(Arte, 18.9.2012, 20:15 - 21:25 Uhr)

[Radio] Durch die Linse guckt der Fotograf eigentlich nur noch bei den Topmodellen - deswegen hat das Motto des Journals am Vormittag einen leichten Retrotouch. Dabei geht es im Ratgeber um aktuelle Fototechnik, bemerkenswerterweise nicht nur um die typische digitale Fotoknipse, sondern auch um die Frage, wann das Handy reicht.
(DLF, 20.9.2012, 10:10 - 11:30 Uhr)

[TV] Planet Wissen versucht das Leben seiner Zuschauer leichter zu machen und ihm die Entscheidungen zu erleichtern. Zu erleichtern - nicht abzunehmen. In Ja? Nein? Jein! Die Kunst der Entscheidung wird die Entscheidungsfähigkeit des Menschen aus biologischer und psychologischer Sicht unter die Lupe genommen.
(WDR, 20.9.2012, 15:00 - 16:00 Uhr)

[Radio] Forschung und Gesellschaft beschäftigt sich mit dem Sound of Silence - Wie klingt das Auto der Zukunft? Für die Macher ist das Auto der Zukunft das Elektroauto. Das einen bekannten "Nachteil" besitzt: Es ist zu leise. Ingenieure versuchen das Problem zu lösen. Die naheliegendste Lösung, einfach die Klingelton-Idee aufs Auto zu übertragen, steht im Raum. Doch Soundtüftler wollen mehr: Das Auto soll nur dann und da laut werden, wo es notwendig ist.
(Dradio Kultur, 20.9.2012, 19:30 - 20:00 Uhr)

[TV] Bei Forever Young: Tweet and Chat wird es schon im Titel verraten: Es geht mal wieder um die Digital Natives. Die Dokumentation stellt Jugendliche und junge Erwachsene aus den USA, Kanada und Frankreich vor, für die das Internet so selbstverständlich ist wie der Fernseher in den 80ern.
(Arte, 21.9.2012, 15:40 - 16:35 Uhr)

[TV] Wem es immer noch ein Rätsel ist, wie Ratingagenturen arbeiten und wie sie so viel Macht bekommen konnten, dem möchte Über:morgen helfen. Die Sendung nimmt sie unter die Lupe.
(3Sat, 22.9.2012, 18:00 - 18:30 Uhr)

[TV] Das Bemerkenswerteste an Surrogates - Mein zweites Ich ist eigentlich der Zeitrahmen: Die Geschichte spielt im Jahr 2017. Bruce Willis ist zwar Cop, aber klebt in seinem Sessel und lässt einen ferngesteuerten Roboterklon seinen Job tun. Doch der wird im Einsatz zerstört und so muss der Fastrentner wieder selbst in die reale Welt, um einen Mord aufzuklären. Der nahe Zeitrahmen gibt den Produzenten die Möglichkeit, die meiste Zeit nicht zu viel über Sci-Fi-Optik nachdenken zu müssen. Und lädt andererseits dazu ein, bekannte Anwendungen und Spiele auf den Computermonitoren wiederzuentdecken.
(Pro7, 23.9.2012, 20:15 - 22:05 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: http://www.golem.de/guckt/GoGu_20120917.ics
Dauerlink: http://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 16.9.2012 gegen Mitternacht.)


Casandro 15. Sep 2012

Im Klartext, das Teil ist voller Product Placement, oder was?

Kommentieren



Anzeige

  1. APP-Entwickler (m/w) für iOS / Android
    GIGATRONIK Holding GmbH, Ingolstadt
  2. Business Intelligence Experte (m/w)
    Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH, Berlin
  3. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  4. Senior BI Solutions Architekt (m/w)
    SolarWorld AG, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel