Pathfinder Online
Pathfinder Online (Bild: Goblinworks Inc.)

Goblinworks Pathfinder Online geht in die zweite Kickstarter-Kampagne

Erst hat es rund 300.000 US-Dollar für die Technology Demo bekommen, jetzt möchte das Entwicklerstudio Goblinworks einen Nachschlag: 1 Million US-Dollar - für die eigentliche Produktion von Pathfinder Online.

Anzeige

Eigentlich wollte das aus Seattle stammende Entwicklerstudio Goblinworks nur 50.000 US-Dollar, als es im Sommer 2012 über Kickstarter das Geld für eine Technology Demo seines Rollenspiels Pathfinder Online gesammelt hat. Am Ende wurden es dann fast 308.000 US-Dollar, die von 4.200 Unterstützern bereitgestellt wurden. Jetzt wendet sich Goblinworks erneut an die Community.

Wieder geht es um Pathfinder Online, diesmal soll aber mindestens eine Million US-Dollar erreicht werden. Das Geld ist laut den Entwicklern für die eigentliche Produktion des Fantasy-MMORPGs, das im Juni 2014 fertig werden soll. Nach kurzer Zeit ist schon die Grenze von über 100.000 US-Dollar erreicht. Auffällig ist die große Anzahl von "Backern", die hohe Summen bereitstellen. So haben zehn Personen die höchste Unterstützung von 1.000 US-Dollar bereitgestellt, was unter anderem Zugang zur Alphaphase gewährt.

Pathfinder Online basiert auf dem gleichnamigen, derzeit sehr erfolgreichen Pen-and-Paper-Rollenspiel von Paizo Publishing. Das MMORPG soll abobasiert und in einer sehr offenen Fantasy-Welt angesiedelt sein - die Macher sprechen ausdrücklich von einem "Sandbox MMO". Im Entwicklerteam befinden sich eine Reihe von Branchenveteranen, etwa Ryan S. Dancey von CCP (Eve Online) und Lee Hammock, der zuletzt bei Zenimax Online an The Elder Scrolls Online gearbeitet hat.

Wie bei allen Kickstarter-Projekten gilt auch bei Pathfinder Online: Das Vorhaben könnte in Verzug geraten oder gar scheitern, ohne dass die Kunden ihr Geld wiedersehen.


ichbinhierzumfl... 28. Nov 2012

entwickler name hin , entwickler name her, das produkt ist entscheidend, nicht wers...

Kommentieren



Anzeige

  1. System Operatoren / Incident Manager (m/w)
    SVA System Vertrieb Alexander GmbH, Wiesbaden
  2. Engineer (m/w) für Software / Hardware im Bereich Gebäudeautomation
    Siemens AG, Stuttgart
  3. Firmware-Entwickler (m/w) - Industrielle Drucksysteme
    Atlantic Zeiser GmbH, Emmingen
  4. Solution Architect (m/w)
    fluid Operations AG, Walldorf

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Ryse: Son of Rome (PC Steam Code)
    15,97€ USK 18
  2. Dead Island 2 [AT PEGI] - [PC]
    49,99€ USK 18
  3. GTA 5 (PC) mit Vorbesteller-Bonus bis 01.02.
    59,00€ (Vorbesteller-Preisgarantie) USK 18 - Release 24.03.

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Spionagesoftware

    NSA-Programm Regin zwei Jahre im Kanzleramt aktiv

  2. Biofabrikation

    Forscher wollen Gewebe aus Spinnenseide drucken

  3. Ultrabook-Prozessor

    Intels Skylake ersetzt Broadwell bereits im Frühsommer

  4. GTX-970-Affäre

    AMD veralbert Nvidia per Twitter und verlost Grafikkarten

  5. Spielebranche

    Sega streicht 300 Stellen

  6. Gegen Pegida

    Informatiker und Bitkom für Flüchtlinge und Vielfalt

  7. Smartphones

    Huawei empfindet Windows Phone als Einheitsbrei

  8. FCC

    Erst 25 MBit/s sind in den USA jetzt ein Breitbandanschluss

  9. DVB-T2/HEVC

    Nur ein Betreiber will Antennen-TV in HD aufbauen

  10. Place Tips

    Facebook wird zum Stadtführer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Glibc: Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
Glibc
Ein Geist gefährdet Linux-Systeme
  1. Tamil Driver Freier Treiber für ARMs Mali-T-GPUs entsteht
  2. Red Star ausprobiert Das Linux aus Nordkorea
  3. Linux-Jahresrückblick 2014 Umbauarbeiten, Gezanke und Container

Onlinehandel: Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
Onlinehandel
Welche Versand-Flatrates sich nicht lohnen
  1. Quartalsbericht Amazons Ausgaben steigen auf 28,7 Milliarden US-Dollar
  2. Amazon Original Movies Amazon will eigene Kinofilme kurz nach der Premiere streamen
  3. Ultra-HD Amazons 4K-Videos vorerst nur für Smart-TVs

The Witcher 3: Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
The Witcher 3
Hinter den Kulissen der Konsolenoptimierer
  1. The Witcher 3 angespielt Geralt und die "Mission Bratpfanne"
  2. CD Projekt The Witcher 3 hätte gerne eine 350-Euro-Grafikkarte
  3. The Witcher 3 Geralt von Riva hext erst im Mai 2015

    •  / 
    Zum Artikel