Go-Daddy-Ausfall: Weder Hack noch DDoS
Defekte Routertabellen sorgten für den Ausfall. (Bild: Go Daddy)

Go-Daddy-Ausfall Weder Hack noch DDoS

Der Ausfall der DNS-Server des US-Providers Go Daddy in der Nacht zu Dienstag wurde weder durch einen Hack noch durch einen DDoS-Angriff verursacht. Das Problem war viel banaler.

Anzeige

Der Ausfall bei Go Daddy war hausgemacht: Eine Reihe von internen Netzwerkereignissen hätten die Routertabellen beschädigt, teilt das Unternehmen mit. Ein Anonymous-Aktivist hatte zuvor behauptet, er habe Go Daddy lahmgelegt.

Go Daddy hat nach eigenen Angaben Maßnahmen ergriffen, um ähnliche Ausfälle in Zukunft zu verhindern. Das Unternehmen betont, es seien zu keinem Zeitpunkt Daten der Kunden gefährdet worden.

Man habe die eigenen Kunden im Stich gelassen, fasst Go Daddy das Ereignis zusammen. In der Vergangenheit hätten die DNS-Server eine Verfügbarkeit von 99,999 Prozent erreicht und diesen Wert strebe man auch weiterhin an.


Helicon 13. Sep 2012

Ja, mir geht der Kindergarten auch auf die Nuss !!!

Himmerlarschund... 12. Sep 2012

Eben, das meine ich. Wenn die Putzfrau über's Kabel stolpert, ist der Hintergrund...

Spreadster 12. Sep 2012

Oh, da hängt ja ein Netzwerkkabel!!!! ...klick... Blink blink blink... LOOP

N3Dt 11. Sep 2012

... nicht wie bei einem Möchtegern Webhoster 1Blu... aus Berlin. :D

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktsoftware-Entwickler/-- in
    Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen
  2. Referent Servicemanagement Telefonie (m/w)
    CosmosDirekt, Saarbrücken
  3. Entwicklungsingenieur/-in Software für elektrischen Antrieb
    ZF Friedrichshafen AG, Friedrichshafen
  4. Leiter Delivery IT Services (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, München, Frankfurt/Main, Hamburg oder Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Weiche Landung

    Automatik-Fallschirm für Drohnen

  2. Google Apps for Business

    Sprint steigt bei Googles App-Programm ein

  3. Verkehrsbehörde

    Mitfahrdienst Uber in Hamburg gestoppt

  4. Cyberattacke

    Hacker stiehlt Nutzerdaten von Wall Street Journal und Vice

  5. Quartalsbericht

    Facebook mit hohem Gewinn und starkem Nutzerwachstum

  6. Ofcom

    Briten schalten den Pornofilter ab

  7. Erstmal keine Integration

    iOS 8 und OS X Yosemite sollen nicht parallel erscheinen

  8. Privacy

    Unsichtbares Tracking mit Bildern statt Cookies

  9. Oberster Gerichtshof

    Österreichs Provider gegen Internetsperren zu Kino.to

  10. Eigene Cloud

    Owncloud 7 mit Server-to-Server-Sharing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  2. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein
  3. Cyanogenmod-Smartphone Weitere Käufer erhalten das Oneplus One

Android Wear: Pimp my watch
Android Wear
Pimp my watch
  1. Android Wear API für Watch Faces soll bald kommen
  2. Google Camera App Kamera-Fernbedienung für Android Wear
  3. Android Wear Erstes Custom-ROM für LGs G Watch erschienen

Test Shovel Knight: Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben
Test Shovel Knight
Hochklassige Schaufelschlacht in 58 Farben
  1. Shooter-Projekt Areal Putin-Brief und abruptes Ende der Kickstarter-Kampagne
  2. Cabin Magnetisches Ladekabel fürs iPhone
  3. Tango Super PC Der Computer im Smartphone-Format

    •  / 
    Zum Artikel