Abo
  • Services:
Anzeige
Gnome Dateimanager Nautilus
Gnome Dateimanager Nautilus (Bild: Flickr/CC-By-SA 2.0)

Gnome: Dateimanager Nautilus wird runderneuert

Gnome Dateimanager Nautilus
Gnome Dateimanager Nautilus (Bild: Flickr/CC-By-SA 2.0)

Für Gnome 3.20 wird die Nutzeroberfläche des Dateimanagers Nautilus aufgewertet. Schon lange bestehende Fehler werden beseitigt.

Der Dateimanager Nautilus erhält mit Gnome 3.20 neue Funktionen sowie eine optische und funktionale Aufwertung bestehender Komponenten. Der Entwickler Carlos Soriano beschreibt die Neuerungen in seinem Blog.

Anzeige

Neu in Nautilus ist unter der Bezeichnung "Shortcuts" eine Übersicht über alle eingestellten Tastaturkürzel. Diese mussten sich Anwender bisher an verschiedenen Stellen zusammensuchen. Die auffälligsten Änderungen finden sich in der Suchfunktion von Nautilus. Hier kann in der zeitbasierten Suche jetzt sowohl nach dem Zeitpunkt der letzten Änderung gefiltert werden als auch nach dem Zeitpunkt, zu dem die Datei zuletzt geöffnet wurde. Dabei stehen sowohl ungefähre Zeitpunkte wie "etwa vor zwei Wochen" aus einer Dropdown-Liste als auch konkrete Zeitpunkte aus einem Kalender zur Wahl. Zudem kann in einer weiteren Dropdown-Liste entweder generisch nach Ordner oder Datei unterschieden oder nach bestimmten Dateitypen ausgewählt werden.

Alle geplanten funktionalen Änderungen an der Benutzeroberfläche sind rechtzeitig vor dem Einfrieren des User Interfaces für Gnome 3.20 am 15. Februar 2016 bereits eingeflossen. Bei der grafischen Ausgestaltung wird es noch Anpassungen geben, wie diese Designvorlage zeigt.

Alte Fehler beseitigt

Bei der Fehlerbereinigung hat der Entwickler viel Zeit investiert, um einige bereits lange Zeit bestehende Fehler zu beheben. Dabei geht es um Fehler, die den normalen Anwender eher selten betreffen, sondern in seltenen Konstellationen auftauchen und von daher entsprechend schwer zu rekonstruieren und zu beheben sind. Als Beispiel erwähnt er einen Fehler, an dessen Behebung er eine ganze Woche gearbeitet habe. Es geht dabei um einen Absturz des Dateimanagers beim Laden großer Bilddateien, speziell im jp2-Format.

Gnome 3.20 soll am 23. März veröffentlicht werden und wird unter anderem Anfang Juni mit Fedora 24 ausgeliefert.


eye home zur Startseite
Schnarchnase 10. Feb 2016

Wenn es dir nur um den Desktop geht, spricht auch nichts gegen Gnome. Wie CalebR schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Pfronten oder Bielefeld
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover
  3. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  4. Computec Media GmbH, Fürth


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  2. (u. a. Minions 11,97€, Game of Thrones, The Dark Knight Trilogy)
  3. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Autonomes Fahren

    Suchmaschinenkonzern Yandex baut fahrerlosen Bus

  2. No Man's Sky

    Steam wehrt sich gegen Erstattungen

  3. Electronic Arts

    Battlefield 1 setzt Gold, aber nicht Plus voraus

  4. Kaby Lake

    Intel stellt neue Chips für Mini-PCs und Ultrabooks vor

  5. Telefonnummern für Facebook

    Threema profitiert von Whatsapp-Datenaustausch

  6. Browser

    Google Cast ist nativ in Chrome eingebaut

  7. Master of Orion im Kurztest

    Geradlinig wie der Himmelsäquator

  8. EU-Kommission

    Apple soll 13 Milliarden Euro an Steuern nachzahlen

  9. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  10. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Das Spiel ist okay (auf der PS4)

    gpisic | 18:50

  2. Re: Wenn wir jetzt noch den Faktor "bei gleicher...

    plutoniumsulfat | 18:49

  3. Re: Eingeständnis von Tesla

    Trollversteher | 18:45

  4. Re: Sommerloch, hm? Oder wollte der Autor sich in...

    Proctrap | 18:44

  5. Re: Halbe Milliarde

    crazypsycho | 18:40


  1. 17:39

  2. 17:19

  3. 15:32

  4. 15:01

  5. 14:57

  6. 14:24

  7. 14:00

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel