Gmail: Update ermöglicht einfache Termineingabe aus E-Mails heraus
Bei Gmail können künftig Kalendereinträge direkt aus einer E-Mail heraus erstellt werden. (Bild: Google)

Gmail Update ermöglicht einfache Termineingabe aus E-Mails heraus

Google baut eine neue Funktion in Gmail ein: Künftig können Nutzer direkt aus einer E-Mail heraus Termine in den Google-Kalender eintragen. Nutzer von iOS kennen diese Funktion schon länger von ihren mobilen Geräten.

Anzeige

Gmail und Googles Kalenderfunktion werden in Zukunft besser miteinander verknüpft. Das Entwicklerteam von Gmail hat in Googles hauseigenem Gmail-Blog bekanntgegeben, dass künftig direkt aus einer E-Mail ein Termineintrag in Googles Kalender erstellt werden kann.

  • Nutzer von Gmail können künftig direkt aus einer E-Mail heraus einen Kalendereintrag erstellen. (Bild: Google)
  • IOS-Nutzer kennen eine vergleichbare Funktion schon länger. Wochentage und Uhrzeiten werden wie ein Link dargestellt. (Screenshot: Golem.de)
  • Klickt der Anwender darauf, öffnet sich ein Kontextmenü. (Screenshot: Golem.de)
  • Über ein Pop-up-Fenster kann dann direkt ein neuer Kalendereintrag erstellt werden. (Screenshot: Golem.de)
Nutzer von Gmail können künftig direkt aus einer E-Mail heraus einen Kalendereintrag erstellen. (Bild: Google)

Gmail erkennt dabei Terminangaben wie Daten, Uhrzeiten oder Wochentage in einer E-Mail. Diese werden mit einer gestrichelten Linie markiert. Bewegt der Nutzer den Mauszeiger über eine solche Zeitangabe, öffnet sich ein Pop-up-Fenster. Hierüber kann dann direkt ein neuer Kalendereintrag im Google-Kalender erstellt werden.

Update zuerst für englischsprachige Nutzer

Um einen solchen Kalendereintrag zu erstellen, ist es nicht nötig, das Gmail-Postfach zu verlassen. Der fertige Termineintrag enthält auch direkt einen Link zur ursprünglichen E-Mail.

Die Gmail-Entwickler haben angekündigt, dass das Update innerhalb der nächsten Woche ausgerollt wird. Zunächst können nur englischsprachige Nutzer die neue Funktion nutzen, andere Sprachen sollen aber bald hinzukommen. Ob die neue Termineingabemöglichkeit auch in die Gmail-App für Android eingebaut wird, ist nicht bekannt.

Vergleichbare Funktion schon länger bei iOS

Nutzer eines iPhones oder iPads können eine vergleichbare Funktion bereits seit längerem verwenden. Erhält der Nutzer beispielsweise auf einem iPad eine E-Mail mit einer Wochentagsangabe, so wird diese wie ein Link markiert. Tippt der Anwender auf diesen Link, kann er die Textstelle kopieren, sich den Tag im Kalender anzeigen lassen oder direkt einen neuen Termineintrag erstellen. Hierbei öffnet sich ebenfalls ein Pop-up-Fenster, der Nutzer muss die E-Mail-App nicht verlassen. Datumsangaben werden nicht erkannt.


nykiel.marek 03. Mai 2013

Wenn sich hier jemand dumm stellt dann höchstens der Author des Artikels ( Zitat...

nevs 03. Mai 2013

Man kann im Google Kalender zumindest über "weitere Kalender" die Geburtstage aus den...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Java Entwickler (m/w) Bereich Card Issuing
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. Senior Software Engineer - Android (m/w)
    hotel.de AG, Nürnberg
  3. Forschungsingenieur (m/w) im Themenfeld User Modeling
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Basketball wichtiger

    Steve Ballmer gibt Microsoft-Vorstandsposten auf

  2. One (M8) for Windows

    HTCs Topsmartphone mit Windows Phone 8.1

  3. iFixit

    Project Tango Tablet wird zerlegt

  4. Ubisoft

    Abkehr von Xbox 360 und PS3 ab 2015

  5. Digitale Agenda

    38 Seiten Angst vor festen Zusagen

  6. Tarnen wie ein Tintenfisch

    Forscher entwickeln künstlichen Tarnmechanismus

  7. Alienware Alpha ausprobiert

    Fast lautlose Steam-Machine mit eigenem Windows-UI

  8. IT-Sicherheitsgesetz

    Telekomfirmen müssen Nutzer über Cyberangriffe informieren

  9. Forschung

    Kameraüberwachung im Auto gegen Handysünder

  10. Xbox One

    Technische Probleme nach August-Update



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Alternatives Android im Überblick: Viele Wege führen nach ROM
Alternatives Android im Überblick
Viele Wege führen nach ROM
  1. Paranoid Android Zweite Betaversion von PA 4.5 veröffentlicht
  2. Cyanogenmod CM11s Oneplus verteilt Android 4.4.4 für das One
  3. Android-x86 Neue stabile Version des Android-ROMs für PCs veröffentlicht

Cyberith Virtualizer ausprobiert: Virtuelles Laufen ist anstrengend
Cyberith Virtualizer ausprobiert
Virtuelles Laufen ist anstrengend
  1. Cyberith Virtualizer In die Socken, Kickstart, los!
  2. Gear VR Samsungs VR-Brille soll auf der Ifa vorgestellt werden
  3. Virtual Reality Samsung entwickelt VR-Brille gemeinsam mit Oculus

Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Samwer United Internet kauft großen Anteil von Rocket Internet
  2. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  3. Oliver Samwer "Sehr viele Unternehmen haben wir zu früh verkauft"

    •  / 
    Zum Artikel