GMail: E-Mail-Anhänge mit 10 GByte dank Google Drive
Goole Drive in Gmail integriert (Bild: Google)

GMail E-Mail-Anhänge mit 10 GByte dank Google Drive

Googles E-Mail-Dienst GMail integriert ab sofort den Cloud-Speicherdienst Google Drive. So lassen sich Dateien von bis zu 10 GByte Größe per E-Mail weitergeben.

Anzeige

GMail erlaubt es ab sofort, Dateien direkt aus dem eigenen Cloud-Speicher von Google Drive an eine E-Mail anzuhängen, ohne dass Nutzer dazu GMail verlassen müssen, wie es bisher der Fall war. Da aber weiterhin nur ein Link auf die bereits in der Cloud gespeicherte Datei mit der E-Mail verschickt wird, können auch große Dateien mit bis zu 10 GByte weitergegeben werden.

So kann sichergestellt werden, dass die Adressaten immer die aktuelle Version einer Datei erhalten können, auch wenn sich diese nach dem E-Mail-Versand noch geändert hat.

Der Ansatz ist alles andere als neu, Google führt hier nur seine zwei Dienste zusammen. Das Konzept hat allerdings nicht nur Vorteile, wie es Google darstellt, denn anders als bei einem E-Mail-Anhang ist die Datei nur dann verfügbar, wenn gerade eine Internetverbindung besteht. Klassische E-Mail-Anhänge werden in aller Regel automatisiert vom E-Mail-Client heruntergeladen, da sie Bestandteil der E-Mail sind.

Immerhin stellt GMail aber sicher, dass alle Empfänger auch Zugriff auf eine verschickte Datei haben. Wurde eine Datei nicht zuvor für alle Adressaten freigegeben, fordert GMail vor dem Versand dazu auf. Die Prüfung greift auch dann, wenn Links zu Google Drive manuell in eine E-Mail kopiert werden.

Wie bei Google üblich, wird die neue Funktion nach und nach für Nutzer freigeschaltet. Es kann also einige Tage dauern, bis die Neuerung auch im eigenen GMail-Account verfügbar ist.


pholem 01. Dez 2012

Für Datenbackup wenn man zu Hause ist ist es doch optimal. Das "Daten durch die ADSL...

Endwickler 29. Nov 2012

Das hat den Vorteil, dass deine Datei nicht bei MegaUpload liegt. :-)

cappuccino 29. Nov 2012

Du nutzt doch Outlook.com überhaupt nicht, denn ich nutze es mit Google Chrome und könnte...

Spaghetticode 28. Nov 2012

Dropbox lässt sich nachrüsten (habe ich auch gemacht): https://addons.mozilla.org/de...

!amused 28. Nov 2012

Nice! - Und so revisionssicher.

Kommentieren



Anzeige

  1. Abteilungsleiter IT-Systemtechnik (m/w)
    LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Bingen bei Mainz
  2. Systementwickler (m/w) Connected Mobile Services
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln
  3. JAVA Softwareentwickler (m/w)
    MPDV Mikrolab GmbH, Heimsheim
  4. SharePoint Inhouse Consultant (m/w)
    BEUMER Group GmbH & Co. KG, Beckum (Raum Münster, Dortmund, Bielefeld)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       

  1. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  2. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  3. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  4. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  5. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu

  6. Preisvergleich

    Ergebnisse in Preissuchmaschinen nicht zuverlässig

  7. Akoya P2213T

    Medion stellt Windows-Convertible für 400 Euro vor

  8. Hacker

    Lizard Squad offenbar verhaftet

  9. Lennart Poettering

    Systemd und Btrfs statt Linux-Distributionen mit Paketen

  10. Dircrypt

    Ransomware liefert Schlüssel mit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel