Anzeige
Spielkasino (Symbolbild): Massiver Vorteil durch Kameras
Spielkasino (Symbolbild): Massiver Vorteil durch Kameras (Bild: Ted Aljibe/AFP/Getty Images)

Glücksspiel Kasinobetrug mit Kamerahack

Betrüger haben sich Zugang zu den Überwachungskameras eines australischen Spielkasinos verschafft. Dadurch konnten sie einen zweistelligen Millionenbetrag ergaunern.

Anzeige

Auf filmreife Art und Weise haben Diebe ein Spielkasino in Melbourne um mehrere Millionen erleichtert. Sie haben sich dazu das Videoüberwachungssystem des Kasinos zunutze gemacht.

Die Täter hätten sich Zugang zu den Überwachungskameras des Kasinos verschafft, berichtet die lokale Tageszeitung Herald Sun. Sie hätten so einen Einblick in die Karten der Spieler bekommen können. Die Auflösung der Kameras sei hoch genug gewesen, um das Blatt der Kasinobesucher zu erkennen.

Die Täter hätten diese Informationen einem Profispieler zukommen lassen, der bekannt dafür gewesen sei, häufig um hohe Beträge zu spielen. So hätten sie ihm einen massiven Vorteil verschaffen können. Wie das habe geschehen können, sei derzeit noch unklar.

Der Schaden belaufe sich auf 32 Millionen australische Dollar, umgerechnet etwa 25,7 Millionen Euro, berichtet die Zeitung. Es sei mutmaßlich der größte Betrug seit Gründung des Kasinos vor 19 Jahren.

Crown untersuche den Vorfall, sagte ein Sprecher des Kasinos der Zeitung. Mutmaßlich sei auch ein Angestellter beteiligt gewesen, der bereits entlassen worden sei. Das Kasino sei zuversichtlich, den Großteil des Geldes zurückzuerhalten.


edrigg 17. Jul 2014

sogar bei den live-dealer casinos wird betrogen. ich weiss, dass man eine grafische...

theonlyone 21. Mär 2013

Eben, aber an den Statistiken der kasinos siehst du, das 20mal "rot" extrem selten der...

theonlyone 20. Mär 2013

Ne witzige Story war mal die hier: Ein Mensch gerät in größte Schwierigkeiten und ist...

Manekineko 19. Mär 2013

Die Rede im verlinkten Artikel war aber von einem Highroller. Ich denke nicht das er im...

janpi3 19. Mär 2013

Was hat die Illegale MA Überwachung von Lidl mit diesem Thema zu tun???? Die Mehrheit...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektmanager (m/w)
    apt Hiller GmbH, Monheim
  2. IT Business Consultant (m/w) Digital and Mobile Solutions
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Softwareentwickler (m/w)
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  4. IT - Consultant Continuous Delivery (m/w)
    Media-Saturn IT-Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: MEDION ERAZER P6661 15,6-Zoll-Notebook PCGH-Edition
    899,00€ statt 999,00€
  2. Geforce GTX 970/980/980Ti Grafikkarte kaufen und Rise of the Tomb Raider gratis erhalten
  3. NEU: Lenovo YOGA 300 29,5 cm (11,6 Zoll HD LED) Convertible Notebook (Intel Celeron N2940, 2,2GHz, 2GB RAM, 32GB SSD, Intel H
    199,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. IMHO

    Bleib bescheiden, Twitter

  2. Android-Smartphone

    Gigasets Me Pro kommt mit Verspätung

  3. Vision Summit 2016

    Unity3D Pro für Rift-Besitzer und neues Plugin für Steam VR

  4. Elektronische Bildverarbeitung

    Algorithmus erkennt unsichtbare Strukturen

  5. Honor 5X im Test

    Mehr neues Smartphone gibt es für 230 Euro nicht

  6. Energy Harvesting

    Künstlicher Baum erzeugt Strom aus Schwingungen

  7. Studentenwettbewerb

    Carolinchen ist das beste autonome Modellauto

  8. Social Media

    Twitter verliert aktive Nutzer

  9. LG G5

    Semitransparente Klapphülle mit Touch-Funktion

  10. Geforce GTX 980 Ti

    EVGAs neue Karte wird mit VR-Zubehör ausgeliefert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
VBB-Fahrcard: Der Fehler steckt im System
VBB-Fahrcard
Der Fehler steckt im System
  1. VBB-Fahrcard Busse speichern seit mindestens April 2015 Bewegungspunkte
  2. VBB-Fahrcard Berlins elektronische Fahrkarte speichert Bewegungsprofile

IMHO: Amazon krempelt den Spielemarkt um
IMHO
Amazon krempelt den Spielemarkt um
  1. Lumberyard Amazon veröffentlicht Engine auf Basis der Cryengine

Howto: Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
Howto
Windows-Boot-Partitionen mit Veracrypt absichern
  1. Verschlüsselung Nach Truecrypt kommt Veracrypt

  1. Re: Baum (Symbolbild)

    ElMario | 13:57

  2. Re: Hassposts

    slead | 13:57

  3. Re: In diesem Fall: "Open Source" != Free Software

    Eheran | 13:54

  4. Re: Bevor an der GUI herumgepopelt wird ...

    Spiritogre | 13:51

  5. Re: Günstigere Alternative :)

    wasdeeh | 13:51


  1. 13:59

  2. 12:57

  3. 12:48

  4. 12:40

  5. 12:03

  6. 12:00

  7. 11:49

  8. 11:42


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel