Abo
  • Services:
Anzeige
5G-Antenne bei Huawei
5G-Antenne bei Huawei (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Glasfasertempo: Deutschland soll zuerst modernes Hochleistungsnetz bekommen

5G-Antenne bei Huawei
5G-Antenne bei Huawei (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Eine Datenrate wie im Glasfasernetzwerk bringt 5G im Mobilfunk. Laut Bundesverkehrsminister Dobrindt soll Deutschland als erstes Land ein solches Netz flächendeckend bekommen. Eine 5G-Test-Stadt soll es bald geben.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) will Deutschland zum ersten Land mit einem flächendeckenden 5G-Netz machen. Das geht aus einem Strategiepapier seines Hauses hervor, das der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vorliegt. 5G ist der neue Mobilfunkstandard der fünften Generation.

Anzeige

5G werde zu einer digitalen Schlüsseltechnologie im Zeitalter der Vernetzung. "Wir wollen, dass Deutschland zum Leitmarkt für 5G wird und als erstes Land ein flächendeckendes 5G-Netz bereitstellt."

Zu den fünf Punkten seines Strategiepapiers gehören Rahmenbedingungen für eine wirtschaftliche Nutzung von 5G-Frequenzen bis 2018, ein Dialogforum für die Vernetzung von Telekommunikationsbranche und Anwenderindustrien und mehr 5G-Forschung. Dazu kommen Anwendungsprojekte wie eine 5G-Test-Stadt. Dobrindt will auch den Infrastrukturausbau fördern. "Bis spätestens 2025 wollen wir alle Hauptverkehrswege und mindestens die 20 größten Städte in Deutschland mit 5G ausstatten", heißt es in dem Papier.

5G: Datenübertragungsrate von 100 MBit/s überall im mobilen Netzwerk

5G soll für den Endkunden mindestens eine Datenübertragungsrate von 100 MBit/s überall im mobilen Netzwerk bringen. Der neue Mobilfunkstandard kommt bis zum Jahr 2020 und soll 10 GBit/s, bei einigen Anwendungen sogar 20 GBit/s, eine sehr niedrige Latenzzeit von weniger als 1 Millisekunde und hohe Verfügbarkeit erreichen.

Steve Mollenkopf, Chef des Chipherstellers Qualcomm, hatte vor zwei Wochen erklärt: "Die 3G- und 4G-Technologien haben Menschen vernetzt - 5G dagegen vernetzt alles. Anders als die vorangegangenen Mobilfunk-Generationen wird es nicht nur die mobile Konnektivität von Grund auf verändern, sondern unseren Alltag."

Die 5G-Plattform müsse flexibel genug sein, um Spektrum und Bandbreite an jede beliebige Anwendung anpassen und zukünftigen Gerätetypen effizientes Multiplexing bieten zu können. Darüber hinaus müsse das verfügbare Spektrum über eine große Anzahl an regulatorischen Vorgaben und Bändern hinweg voll ausgereizt werden. Auch Geräte müssen darauf abgestimmt werden, gleichzeitig im lizenzierten und im geteilten Spektrum zu funktionieren. Neue Modi der Vernetzung würden notwendig, wie Device-to-Device; zu diesem Zweck bedürfe es neuer Ende-zu-Ende-Lösungen.


eye home zur Startseite
Yeeeeeeeeha 28. Sep 2016

Dann heult man in einem IT-Forum rum, wie ungerecht die Welt doch ist. Oder man überlegt...

Yeeeeeeeeha 28. Sep 2016

Ich weiß ja nicht, ob dir das schon aufgefallen ist, aber das Internet ist prinzipiell...

SJ 28. Sep 2016

was sind schon 19TBit? Wie war das noch gleich mit diesem Blog von diesem Security...

the-entertainer 27. Sep 2016

Doch +1

McFly 27. Sep 2016

dann können wir vieleicht eine GB-G aufbauen.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Imago Design GmbH, Gilching
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Unitool GmbH & Co. EDV-KG, Oyten


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108
  2. 379,90€

Folgen Sie uns
       


  1. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  2. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  3. Raumfahrt

    Europa bleibt im All

  4. Nationale Sicherheit

    Obama verhindert Aixtron-Verkauf nach China

  5. Die Woche im Video

    Telekom fällt aus und HPE erfindet den Computer neu - fast

  6. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  7. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  8. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  9. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  10. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

Shadow Tactics im Test: Tolle Taktik für Fans von Commandos
Shadow Tactics im Test
Tolle Taktik für Fans von Commandos
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Total War Waldelfen stürmen Warhammer
  3. Künstliche Intelligenz Ultimative Gegner-KI für Civilization gesucht

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: 100 Euro mehr investierten und gleich zur...

    Der Spatz | 20:36

  2. Re: Abfrage der Umsätze der vergangen 30 Tage...

    robinx999 | 20:36

  3. Re: Port umlenken

    hle.ogr | 20:32

  4. Re: Erinnert an diesen neuen US-Tarnkappen...

    burzum | 20:31

  5. Re: Äußerst fragewürdiger Einfluss

    gigman | 20:24


  1. 15:33

  2. 14:43

  3. 13:37

  4. 11:12

  5. 09:02

  6. 18:27

  7. 18:01

  8. 17:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel