Abo
  • Services:
Anzeige
Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom
Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom (Bild: Swisscom)

Glasfaser: Swisscom erreicht 1,1 Millionen Haushalte mit FTTH

Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom
Arbeiten am FTTH-Netz der Swisscom (Bild: Swisscom)

Die Swisscom gibt trotz leicht sinkendem Umsatz mehr für den Netzausbau aus. Mehr Haushalte und Geschäfte bekommen Glasfaser. Fast ein Drittel aller Schweizer Haushalte hat FTTH.

Swisscom hat bis Ende März mehr Anschlüsse mit Glasfaser ausgerüstet. Das gab das Unternehmen am 3. Mai 2016 bekannt. Unternehmenssprecher Armin Schädeli sagte Golem.de auf Anfrage: "Bis Ende März 2016 hat Swisscom zusammen mit den Kooperationspartnern über 1,1 Millionen Wohnungen und Geschäfte mit FTTH erschlossen." Insgesamt habe Swisscom rund 3 Millionen mit über 50 MBit/s ausgestattet, davon über 2,1 Millionen mit Vectoring über Fibre To The Curb (FTTC), Fibre To The Street (FTTS), Fibre To The Building (FTTB) und Fibre To The Home (FTTH), erklärte der Sprecher.

Anzeige

Swisscom hatte im Januar 2016 ihr Glasfasernetz so ausgebaut, dass eine Million Wohnungen und Geschäfte angeschlossen werden könnten (homes passed). Gegenwärtig ist fast ein Drittel der Haushalte und Geschäfte versorgt.

Swisscom-Chef Urs Schaeppi: "Der Markt ist zunehmend gesättigt und es wird schwieriger zu wachsen, etwa im Mobilfunk. Der Ausbau der landesweiten Infrastruktur erfordert weiterhin sehr hohe Investitionen."

Der Umsatz sank um 0,3 Prozent auf 2,885 Milliarden Franken (2,628 Milliarden Euro). Die Investitionen stiegen in der Schweiz um 9,5 Prozent auf 425 Millionen Franken (387 Millionen Euro). Der Gewinn wuchs um 3,7 Prozent auf 364 Millionen Franken (331 Millionen Euro).

Alcatel-Lucent hatte bisher installierte Glasfasertechnologie von Swisscom mit 100 MBit/s ersetzt, um symmetrische Breitbandgeschwindigkeiten von bis zu 1 GBit/s zu ermöglichen. Die Swisscom startete ihr 1-GBit/s-Angebot im November 2013.

Mobiler Datenverkehr verdoppelt sich

Der mobile Datenverkehr verdoppelt sich weiterhin jedes Jahr. Im Jahresvergleich nahm die Zahl der Mobilfunkanschlüsse um 47.000 oder 0,7 Prozent auf 6,6 Millionen zu. Im ersten Quartal 2016 stieg der Datenverkehr auf das 2,9fache des Vorjahreszeitraums, der Sprachverkehr wuchs um 18 Prozent.


eye home zur Startseite
Ovaron 04. Mai 2016

Ja. Niemand ist perfekt. Der eine ist neidisch und gibt es freimütig zu, der andere hat...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. German RepRap GmbH, Feldkirchen bei München
  2. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  3. Interhyp Gruppe, München
  4. PDV-Systeme GmbH, Goslar


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-65%) 6,99€
  2. 18,99€
  3. 22,13€ inkl. Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Ultrastar He12

    WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte

  2. LG

    Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems

  3. Onlinewerbung

    Forscher stoppen monatelange Malvertising-Kampagne

  4. Steep im Test

    Frei und einsam beim Bergsport

  5. Streaming

    Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme

  6. Star Wars Rogue One VR Angespielt

    "S-Flügel in Angriffsposition!"

  7. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  8. Android

    Google kann Größe von App-Updates weiter verringern

  9. Exilim EX-FR 110H

    Casio stellt Actionkamera für die Nacht vor

  10. Webmailer

    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Qualität Filme vs. Serien

    TobiVH | 15:22

  2. Re: Solange sich wie immer am Preis/TB nichts...

    spock | 15:22

  3. Re: Bei den heutigen Kinopreisen

    h0m3uSerAMT | 15:22

  4. Re: Zeigt wie Lächerlich die Idee ist, Akkus als...

    My2Cents | 15:20

  5. Re: Tja...

    TheUnichi | 15:20


  1. 14:43

  2. 14:20

  3. 14:07

  4. 14:00

  5. 13:10

  6. 12:25

  7. 11:59

  8. 11:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel