Abo
  • Services:
Anzeige
Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Glasfaser: FTTH-Anschlüsse der Telekom sind ein Staatsgeheimnis

Netzausbau der Telekom
Netzausbau der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Weder Bundesverkehrsministerium noch Telekom machen Angaben zum echten Glasfaserausbau des Konzerns bis ans oder ins Haus. Das Geheimnis wird von beiden Seiten gehütet.

Die Deutsche Telekom macht seit längerer Zeit keine Angaben mehr dazu, wie viele FTTH/B-Anschlüsse das Unternehmen betreibt, weil der Ausbau praktisch eingestellt wurde. Auch das Bundesverkehrsministerium schweigt dazu.

Anzeige

Zehn Tage dauerte es, bis Golem.de von dem Ministerium erfuhr, dass aktuell 2,8 Millionen Haushalte in Deutschland über einen direkten Glasfaseranschluss (FTTB/FTTH) verfügen. Diese Information ist jedoch bekannt. "Zahlen bezüglich der Telekom sind beim Unternehmen zu erfragen", hieß es aus der Pressestelle. Doch das Unternehmen antwortet auf diese Frage nicht, was das Bundesministerium genau weiß.

Laut VATM (Verband der Anbieter von Telekommunitations- und Mehrwertdiensten) liefert die Telekom aber regelmäßig Kilometerangaben zum Glasfaserausbau an das Bundesverkehrsministerium, die veröffentlicht werden mit dem Ergebnis, dass die Telekom viele Kilometer mehr Glasfaser baut als die Wettbewerber. Doch neun von zehn Haushalten, die Ende 2016 einen FTTB/H-Anschluss nutzen, beziehen diesen nicht von der Telekom, sondern von einem alternativen Netzbetreiber. Die Zahl der Haushalte, die diesen Anschluss auch buchen, steigt laut der aktuellen TK-Marktstudie des VATM im Vergleich zum Vorjahr um 34 Prozent auf 791.000.

Die Telekom hat annähernd 500.000 Haushalte mit Fiber To The Home (FTTH) erschlossen. Das hatte Telekom-Deutschland-Chef Niek Jan van Damme am 18. Mai 2015 Golem.de gesagt - oder es war ihm wohl eher herausgerutscht. Die Anzahl der zahlenden Kunden sei niedriger.

Neuer Quartalsbericht im November

Danach wurden keine Angaben zur Anzahl der FTTH-Zugänge mehr veröffentlicht: Die Telekom weist pauschal VDSL (FTTC - Fiber To The Curb), Vectoring (FTTC) und FTTH (Fiber To The Home) zusammen als Glasfaseranschlüsse aus. Bei VDSL und Vectoring endet die Glasfaser aber am Kabelverzweiger oder am Outdoor DSLAM.

Auf die Frage von Golem.de in vergangenen Telefonkonferenz zu den Quartalsergebnissen, warum die Angaben zu FTTH weiter versteckt würden, sagte Telekom-Chef Timotheus Höttges im August 2016: "Was uns interessiert, ist die Bandbreite, die der Kunde bekommt." Mit Vectoring seien 100 MBit/s und perspektivisch 250 MBit/s möglich. Der Mix aus Technologien sei das Entscheidende. Die Telekom habe 500.000 Kilometer Glasfaser gebaut.

Doch bei FTTH komme am meisten beim Endkunden an, das sei eine physikalische Tatsache, alles andere seien Ausflüchte, da sind sich Experten und Ausrüster bei inoffiziellen Gesprächen einig.

Die Telekom wird am 10. November 2016 die Finanzzahlen für das 3. Quartal 2016 vorstellen. Die Angaben zu FTTH/B dürften wieder fehlen.


eye home zur Startseite
Ovaron 05. Nov 2016

Nein, das wurde nicht ermittelt. Der Kerl hat ein Pilzsüppchen getrunken und danach ein...

Themenstart

ChevalAlazan 05. Nov 2016

Du kommst 16 Jahre zu spät. Wir haben nicht mehr 2000 sondern schon nach 2001 und im...

Themenstart

Higilopochtli 04. Nov 2016

"VTTB" sagt mir auch nichts, da die Planung aber vorsieht, einzelne Gehöfte direkt per...

Themenstart

rosapantherschreck 04. Nov 2016

1.) Wenn die Telekom viele Km Glasfaser mehr baut als ihre Wettbewerber, doch "neun von...

Themenstart

Ovaron 03. Nov 2016

Da wo sie mit dem Geld der Steuerzahler in Form von Subventionen arbeiten haben sie sehr...

Themenstart

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. NRW.BANK, Düsseldorf
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn, Darmstadt
  3. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 8,99€
  2. 9,49€ statt 19,99€
  3. 9,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Hololens

    Microsoft holoportiert Leute aus dem Auto ins Büro

  2. Star Wars

    Todesstern kostet 6,25 Quadrilliarden britische Pfund am Tag

  3. NSA-Ausschuss

    Wikileaks könnte Bundestagsquelle enttarnt haben

  4. Transparenzverordnung

    Angaben-Wirrwarr statt einer ehrlichen Datenratenangabe

  5. Urteil zu Sofortüberweisung

    OLG empfiehlt Verbrauchern Einkauf im Ladengeschäft

  6. Hearthstone

    Blizzard schickt Spieler in die Straßen von Gadgetzan

  7. Jolla

    Sailfish OS in Russland als Referenzmodell für andere Länder

  8. Router-Schwachstellen

    100.000 Kunden in Großbritannien von Störungen betroffen

  9. Rule 41

    Das FBI darf jetzt weltweit hacken

  10. Breath of the Wild

    Spekulationen über spielbare Zelda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Digitalcharta: Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
Digitalcharta
Operation am offenen Herzen der europäischen Demokratie
  1. EU-Kommission Mehrwertsteuer für digitale Medien soll sinken
  2. Vernetzte Geräte Verbraucherminister fordern Datenschutz im Haushalt
  3. Neue Richtlinie EU plant Netzsperren und Staatstrojaner

Garamantis: Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
Garamantis
Vorsicht Vitrine, anfassen erwünscht!
  1. Gentechnik Mediziner setzen einem Menschen Crispr-veränderte Zellen ein
  2. Zarm Zehn Sekunden schwerelos
  3. Mikroelektronik Wie eine Vakuumröhre - nur klein, stromsparend und schnell

Spielen mit HDR ausprobiert: In den Farbtopf gefallen
Spielen mit HDR ausprobiert
In den Farbtopf gefallen
  1. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  2. HDR Wir brauchen bessere Pixel
  3. Andy Ritger Nvidia will HDR-Unterstützung unter Linux

  1. Re: Wikileaks ist nicht mehr im Kreis der Freunde

    divStar | 05:27

  2. Re: Die einzige App die HoloLens braucht um sich...

    divStar | 05:26

  3. Re: Schon 2x deshalb nicht bei Völkner und 1x...

    ClausWARE | 04:47

  4. Re: hä? gericht wieder einmal weltfremd?

    ClausWARE | 04:41

  5. Re: Selbst schuld, wer das benutzt (kt)

    ClausWARE | 04:19


  1. 18:27

  2. 18:01

  3. 17:46

  4. 17:19

  5. 16:37

  6. 16:03

  7. 15:34

  8. 15:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel