Anzeige
Abzweig zu einem Gebäude für FTTB
Abzweig zu einem Gebäude für FTTB (Bild: Johnsson)

Glasfaser: Etwas mehr FTTB/FTTH in Deutschland

Abzweig zu einem Gebäude für FTTB
Abzweig zu einem Gebäude für FTTB (Bild: Johnsson)

Mindestens bis in den Keller reicht das Glasfasernetz in Deutschland nun für über 2 Millionen Haushalte. Doch die Zahl der zahlenden Haushalte steigt weniger stark.

Anzeige

Rund 2,1 Millionen Haushalte werden in Deutschland Ende des Jahres 2015 an Glasfasernetze mindestens bis zum Gebäudekeller (FTTB/FTTH) angeschlossen sein. Das ergab eine gemeinsame Marktstudie, die Dialog Consult und VATM (Verband der Anbieter von Telekommunitations- und Mehrwertdiensten) am 21. Oktober 2015 vorgestellt haben. Damit stieg die Zahl der Anschlüsse um 350.000.

Doch die Zahl der Haushalte, die diesen Anschluss auch buchen, stieg nur um 13 Prozent auf 510.000. FTTH-Council-Chef Hartwig Tauber hatte im September erklärt, dass Deutschland im Jahr 2015 "sehr wahrscheinlich" erstmals ein Prozent FTTH-Haushalte erreichen werde.

Das Datenvolumen im Festnetz wird um rund 24 Prozent auf 11,5 Milliarden GByte steigen. Das aus Mobilfunknetzen abgehende Datenvolumen steigt laut der Schätzung um 29 Prozent auf 510 Millionen GByte.

IP-Telefonie legt zu

"Die Zahl der SMS geht auch aufgrund der wachsenden Nutzung von Messaging-Diensten wie Whatsapp deutlich zurück - um 37 Prozent auf 39,8 Millionen Kurznachrichten pro Tag", sagte Torsten J. Gerpott von Dialog Consult.

Die Sprachtelefonie stagniert: Während die Zahl der Sprachverbindungsminuten aus dem Festnetz weniger stark zurückgeht als 2014 (-4,3 Prozent), nehmen die Minuten aus Mobilfunknetzen nur noch geringfügig zu (+0,7 Prozent). Softwarebasierte IP-Telefonie wie von Skype oder Whatsapp gewinnen insgesamt weiter an Bedeutung (+7,9 Prozent).

Die Umsätze mit Telekommunikationsdiensten in Deutschland werden voraussichtlich um 600 Millionen Euro auf 57,9 Milliarden Euro erneut leicht fallen. Zugleich wird der Umsatz in Mobilfunknetzen um rund 200 Millionen Euro auf 24,8 Milliarden Euro und im Festnetz um 400 Millionen Euro auf 33,1 Milliarden Euro (-1,2 Prozent) zurückgehen. Der Umsatz in den Kabelnetzen steigt dabei dagegen in diesem Jahr um 0,5 Milliarden Euro (+9,8 Prozent) auf 5,6 Milliarden Euro.


eye home zur Startseite
Fibernator 22. Okt 2015

Weil die Kinder oder Enkel das wollen? ;)

5PL3ND1D 22. Okt 2015

Ich würde es nehmen, wenn ich könnte. Aber scheinbar muss ich drunter leiden, dass die 2...

Th3Br1x 21. Okt 2015

Im Verzicht auf Umgangssprache bin ich leider in einen Sog aus korrektem, niveuavollen...

Th3Br1x 21. Okt 2015

Ich benutze Emails auch kaum im privaten Bereich, weil WhatsApp & Co. da - aus meiner...

Th3Br1x 21. Okt 2015

+1, stimme dem eigentlich in allen Punkten zu. Ich bin Anfang Oktober von der...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. T-Systems International GmbH, Saarbrücken, Düsseldorf, Bonn, Frankfurt/Main, Hamburg
  3. T-Systems International GmbH, Hamburg, Dresden
  4. Bertrandt Services GmbH, Dresden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 199,99€
  2. 24,90€
  3. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Geforce GTX 1080/1070 im Test: Zotac kann Geforce besser als Nvidia
Geforce GTX 1080/1070 im Test
Zotac kann Geforce besser als Nvidia
  1. Die Woche im Video Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam
  2. Geforce GTX 1080/1070 Asus und MSI schummeln mit Golden Samples
  3. Geforce GTX 1070 Nvidia nennt Spezifikationen der kleinen Pascal-Karte

IT und Energiewende: Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
IT und Energiewende
Fragen und Antworten zu intelligenten Stromzählern
  1. Smart Meter Bundestag verordnet allen Haushalten moderne Stromzähler
  2. Intelligente Stromzähler Besitzern von Solaranlagen droht ebenfalls Zwangsanschluss
  3. Smart-Meter-Gateway-Anhörung Stromsparen geht auch anders

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Kurzfristig! Jetzt! Geld!

    plutoniumsulfat | 01:57

  2. Re: Verdammt!

    plutoniumsulfat | 01:55

  3. Re: Aus diesem Grund keine Klamotten mehr bei Amazon

    quineloe | 01:53

  4. Re: Digitaler Content ist das Problem

    quineloe | 01:51

  5. who cares?

    Baron Münchhausen. | 01:51


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel