Glasfaserkabel (Symbolbild): hohe Bandbreite, wenig Verlust
Glasfaserkabel (Symbolbild): hohe Bandbreite, wenig Verlust (Bild: Bertrand Langois/AFP/Getty Images)

Glasfaser Daten fast mit Lichtgeschwindigkeit übertragen

Ein neuartiges Glasfaserkabel soll eine sehr schnelle Datenübertragung ermöglichen. Die Entwickler nutzen dafür eine verbesserte Hohlfaser.

Anzeige

Britische Forscher haben ein Glasfaserkabel entwickelt, durch das Daten fast mit Lichtgeschwindigkeit übertragen werden können. Mit dem Kabel konnten die Wissenschaftler Daten mit einer Durchsatzrate von 73,7 Terabit pro Sekunde über eine Entfernung von 310 Metern übertragen. Das sind rund 10 Terabytes in der Sekunde.

Die Lichtgeschwindigkeit beträgt 299.792,458 Kilometer pro Sekunde oder 1.079.252.848,8 Kilometer pro Stunde - allerdings nur im Vakuum. In einem Medium liegt die Geschwindigkeit darunter: In einer Glasfaser reduziert sie sich etwa um ein Drittel. Die Forscher von der Universität Southampton nutzen deshalb hohle, mit Luft gefüllte Glasfasern, denn die Luft bremst weniger als das Glas.

Bisher keine Hochleistungsdatenübertragung

Mit solchen Fasern haben Forscher auch vorher schon experimentiert. Aber diese Fasern böten in puncto Verlust, Bandbreite und Modenkopplung nicht die für eine Hochleistungsdatenübertragung nötigen Eigenschaften, schreiben die Briten in der Fachzeitschrift Nature Photonics.

Sie hätten deshalb eine Faser mit einem sehr dünnen Glasrand entwickelt. Diese ermögliche eine "Rekordkombination" aus hoher Bandbreite und geringem Verlust, berichten die Forscher. Durch ihre Hohlfaser würden Daten beinahe mit Lichtgeschwindigkeit übertragen - sie geben einen Wert von 99,7 Prozent an.

"Bisher haben die Fasern entweder mehr Bandbreite, aber einen hohen Verlust, oder sie haben weniger Verlust, aber dafür auch weniger Bandbreite", sagte Projektleiter Francesco Poletti dem britischen Wissenschaftsmagazin New Scientist. "Wir haben beides mit einer Faser erreicht."


SoniX 28. Mär 2013

Integrierte Optik kenne ich eher daher: http://de.wikipedia.org/wiki/Lsd ;-))

Poison Nuke 27. Mär 2013

Zum Vergleich: Latzenz von Switch: ca 1µs Latenz von einem Glasfaserkabel mit 10m Länge...

Event Horizon 27. Mär 2013

Das würde ich so nicht sagen. Wenn man allgemein von Lichtgeschwindigkeit redet, meint...

cr4cks 26. Mär 2013

klingelingeling xD +1000

Tsh1298 26. Mär 2013

Das würde aber den bestimmt den Gewinn schmälern, daher ist die Idee sinnlos...

Kommentieren



Anzeige

  1. SAP System Engineer (m/w)
    Geberit Verwaltungs GmbH, Pfullendorf oder Jona (Schweiz)
  2. Frontend Entwickler (m/w)
    Key-Work Consulting GmbH, Karlsruhe
  3. User Experience Designer (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Ravensburg (Home-Office möglich)
  4. IT-Mitarbeiterin/IT-Mitarbei- ter
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. NEU: Witcher-Spiele bei GOG reduziert
  2. DEAL DER WOCHE: ANNO 2070 - Bonus Edition [PC Download]
    6,36€
  3. Life is Strange Complete Season (Episodes 1-5) [PC Code - Steam]
    19,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Firmenchef

    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

  2. Magnetfeld

    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

  3. Film-Codecs

    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

  4. Direkt zur CIA

    BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben

  5. RT-AC5300

    Asus' Igel- Router soll der weltweit schnellste sein

  6. Streaming

    Netflix beginnt Anfang 2016 mit HDR

  7. Datenschutz

    Spotify bessert nach - ein bisschen

  8. Kopenhagen

    Elektro-Carsharing mit der Busfahrkarte

  9. The Witcher 3

    Romantik-Optimierung per Patch

  10. RSA-CRT

    RSA-Angriff aus dem Jahr 1996 wiederentdeckt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mad Max im Test: Sandbox voll mit schönem Schrott
Mad Max im Test
Sandbox voll mit schönem Schrott

Smart-TV-Betriebssysteme im Test: Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
Smart-TV-Betriebssysteme im Test
Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
  1. Not so smart Aktuelle Fernseher im Sicherheitscheck
  2. Update für Smart-TVs Neue Netflix-App streamt immer sofort
  3. Medienaufsicht Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

  1. Re: treppeneffekte können aber bei fhd noch...

    Blair | 01:06

  2. Re: Romantik ging schon in Witcher 2 nicht. :/

    Alashazz | 01:02

  3. Re: Jetzt noch sinnvoll?

    DetlevCM | 00:52

  4. Re: Und das Warten geht weiter...

    Alashazz | 00:50

  5. Auflösungen von Notebooks: Fast immer zuviel oder...

    motzerator | 00:43


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 18:05

  4. 17:38

  5. 17:34

  6. 16:54

  7. 15:15

  8. 14:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel