Abo
  • Services:
Anzeige
Glasfaser: Alcatel-Lucent und BT demonstrieren 1,4 TBit/s
(Bild: Damien Meyer/AFP/Getty Images)

Glasfaser Alcatel-Lucent und BT demonstrieren 1,4 TBit/s

Bei einem Feldtest unter realen Netzwerkbedingungen wollen Alcatel-Lucent und BT die wahrscheinlich schnellste Datenübertragung erreicht haben, die jemals in einem bestehenden kommerziellen Glasfasernetzwerk realisiert worden ist.

Anzeige

Alcatel-Lucent und BT haben Feldtests mit einer Datenübertragungsrate von 1,4 Terabit pro Sekunde (TBit/s) und einer Bandbreiteneffizienz von 5,7 Bit pro Sekunde und Hertz durchgeführt. Dies sei wahrscheinlich die schnellste Datenübertragung, die jemals in einem bestehenden kommerziellen Glasfasernetzwerk erreicht wurde, hieß es in einer Unternehmensmitteilung.

Der Feldtest wurde auf einer 410-Kilometer-Glasfaserstrecke zwischen dem BT Tower in London und der Forschungsaußenstelle Adastral Park in Suffolk durchgeführt. Dabei kam eine Technologie zum Einsatz, die Alcatel-Lucent als flexible Grid-Infrastruktur (Flexgrid) bezeichnet, mit der die Dichte der Kanäle auf der Faser erhöht wurde. Damit hätten die Firmen eine bis zu 42,5 Prozent höhere Datenübertragungseffizienz im Vergleich zum heutigen Standardnetzwerk erreicht. In einem "Alien Super Channel" seien sieben Kanäle mit jeweils 200 GBit/s gebündelt worden.

Huawei und Vodafone wollen im Januar 2014 in einem Feldversuch auf einer Strecke von 3.325 km jedoch eine höhere Übertragungsrate von 2 TBit/s über Glasfaser erreicht haben. Der Feldversuch wurde in einigen Städten in Mittel- und Süddeutschland im Backbone-Netzwerk des britischen Telekommunikationskonzerns durchgeführt. Zum Einsatz kam eine auf Super-Channel-PDM-16QAM-Signalen basierende Plattform, die das Spektralband besser ausnutzt.

Forscher des Fraunhofer-Instituts für Nachrichtentechnik in Berlin hatten im März 2011 einen Rekord bei der Datenübertragung mit Glasfasern aufgestellt. Über 29 Kilometer wurden 10,2 TBit/s gesendet.


eye home zur Startseite
JensM 23. Jan 2014

Man multipliziert doch mit dem Kehrwert. Bit/s : 1/s -> (Bit*s) / (s*1) -> Bit

Apollo13 23. Jan 2014

Das Problem ist ganz einfach, dass Vectoring die Probleme nicht wirklich löst. Nur sehr...

nudel 22. Jan 2014

Ultra HD Porn natürlich.

vol1 22. Jan 2014

Bin mal gespannt für was das Internet in Zukunft noch so genutzt wird.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SOFLEX Fertigungssteuerungs-GmbH über SLP Personalberatung GmbH, Rottenburg
  2. SICK AG, Waldkirch bei Freiburg im Breisgau
  3. Esri Deutschland GmbH, Hannover, Leipzig, Kranzberg
  4. Allianz Deutschland AG, Unterföhring


Anzeige
Top-Angebote
  1. 59,90€
  2. 22,99€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. Vorstand

    Deutsche Telekom arbeitet an vielen Glasfaser-Kooperationen

  2. Festplatten

    Seagate schließt HDD-Werk und entlässt Tausende

  3. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  4. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  5. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  6. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  7. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer

  8. Landgericht Düsseldorf

    Gericht schafft Vodafones Datenautomatik ab

  9. RT2600ac

    Synologys zweiter Router bietet 802.11ac Wave 2

  10. Google

    Pixel-Lautsprecher knackt bei maximaler Lautstärke



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Reverse Engineering: Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button
Reverse Engineering
Mehr Spaß mit Amazons Dash-Button

Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar
  2. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  3. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner

  1. Re: Werkschliessung im Moment eher ungewöhnlich

    Sysiphos | 13:40

  2. Da CE

    LennStar | 13:40

  3. Re: Verstehe die Admins der Installationen nicht

    kelox | 13:40

  4. Re: Nicht machbar

    HorkheimerAnders | 13:40

  5. na was wohl?!

    zenker_bln | 13:39


  1. 13:10

  2. 12:30

  3. 12:01

  4. 11:53

  5. 11:44

  6. 11:40

  7. 11:30

  8. 11:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel