Gface.com: Crytek stellt Onlineportal vor
Gface.com Startseite (Bild: Crytek)

Gface.com Crytek stellt Onlineportal vor

Das Entwicklerstudio Crytek arbeitet mit Warface an einem Onlineshooter. Jetzt stellt die Firma das dazugehörige Portal vor. Es trägt den Namen Gface.com und soll auch andere Spiele und Genres anbieten - und lädt zum Teilnehmen am geschlossenen Betatest ein.

Anzeige

2008 hat Crytek das Spielebranchen-Fachblatt Game Face gekauft, und es dann sehr schnell geschlossen. Der Sinn der damaligen Aktion erschließt sich jetzt: Das gerade gestartete browserbasierte Onlineportal von Crytek trägt den Namen Gface.com - offensichtlich wollte man in Sachen Namensrechte sichergehen. Gface.com soll viele der von sozialen Netzwerken bekannten Möglichkeiten bieten, etwa Freundeslisten und Statusupdates. Das Portal ist plattformunabhängig - ein Bild zeigt, dass Spieler via Laptop, Tablet und Smartphone online gehen können. Neben Hardcorespielen soll es auch Casual-Games geben.

Die Funktionen und Inhalte von Gface.com lassen sich derzeit noch nicht ausprobieren. Crytek lädt jedoch dazu ein, sich mit dem Eintragen der E-Mail-Adresse für den geschlossenen Betatest anzumelden. Wann das Portal online geht, ist nicht bekannt - wahrscheinlich erscheint allerdings ein gemeinsamer Start mit Warface, das irgendwann 2012 fertig sein soll.


beaver 02. Feb 2012

Bei manchen Spielen muss man es tatsächlich benutzen. Aber bei den vielen Konsumzombies...

Endwickler 02. Feb 2012

Klar, das werden sie auch, wenn es bei Burgerking den McRib zu kaufen gibt. :-)

7hyrael 02. Feb 2012

warfaces sah und hörte sich super an, aber nach origin kommt mir nich noch son krampf ins...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software Quality Engineer (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen bei Stuttgart
  2. IT-Business Analyst Business Intelligence (m/w)
    Omnicare IT Services GmbH, Unterföhring
  3. Professur (W 2) für Informatik / Human Computer Interaction
    Hochschule Offenburg, Offenburg
  4. Spezialist (m/w) IT-Sicherheitsarchitektur
    GAZPROM Germania GmbH über Personalberatung Dr. Stehle-Hartwig, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Thaw

    Das Smartphone schnappt Dateien vom Bildschirm

  2. Threshold

    Beta von Windows 9 erst im Oktober 2014, aber mit Startmenü

  3. Neue AGB

    Kickstarter klärt Regeln für gescheiterte Projekte

  4. Handelsplattform

    Datenschützer warnt vor Alibaba

  5. Playstation

    Remote-Play-Funktion für viele Android-Geräte portiert

  6. Apple

    10 Millionen neue iPhones am ersten Wochenende verkauft

  7. Deutsche Post

    Sicherheitslücke in Sendungsverfolgung von DHL

  8. Star-Wars-Dreharbeiten

    Drohnenabwehr gegen übermütige Fans

  9. Asus Vivo Tab 8

    Windows-Tablet mit 8-Zoll-Display kommt für 200 Euro

  10. Test Wasteland 2

    Abenteuer in der postnuklearen Textwüste



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Intel Core i7-5960X im Test: Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
Intel Core i7-5960X im Test
Die PC-Revolution beginnt mit Octacore und DDR4
  1. Rory Read AMDs neue x86-Architektur Zen kommt 2015
  2. Intels Desktop-Chefin im Interview "Wir hatten unsere loyalsten Kunden frustriert"
  3. Intel Core i7-5960X X99-Mainboards angebrannt

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

    •  / 
    Zum Artikel