CWA-Protestaktion im April 2012
CWA-Protestaktion im April 2012 (Bild: CWA)

Gewerkschaft T-Mobile-Callcenter-Mitarbeiter müssen Eselsmützen tragen

CWA und Verdi haben systematische Verstöße gegen die Menschenrechte von Callcenter-Beschäftigten bei T-Mobile dokumentiert. Konzernchef Obermann nennt dies eine Kampagne der Gewerkschaften.

Anzeige

Die US-Gewerkschaft CWA und Verdi werfen der Deutschen Telekom in den USA "brutalen Psychoterror" gegen Beschäftigte vor. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Der Spiegel. So hätten Callcenter-Beschäftigte, die Fehler gemacht hätten, als sichtbares Zeichen Eselsmützen tragen müssen oder wie Schulkinder Strafarbeiten schreiben, wenn sie ihre Leistungsvorgaben nicht erfüllten. Auch willkürliche Kündigungen seien dokumentiert, so Verdi-Vizechef Lothar Schröder und CWA-Chef Larry Cohen.

Das geht aus einem Dossier der Communications Workers of America (CWA) hervor, das zusammen mit Verdi in den vergangenen Monaten erarbeitet wurde.

Laut CWA und Verdi handelt es sich nicht um Einzelfälle, sondern um eine systematische Unterdrückung von Beschäftigten. In den kommenden Wochen soll eine globale Kampagne gegen die Telekom gestartet werden.

Die Telekom weist die Vorwürfe zurück. Vorstandschef René Obermann sagte dem Spiegel: "Wir nehmen jeden Einzelfall ernst, untersuchen ihn und stellen Missstände ab, sollten sie vorhanden sein." Obermann glaubt aber an eine "offensichtliche" Kampagne der Gewerkschaften, um ihren "Einfluss und ihre Machtstellung in den USA zu vergrößern". Die CWA hat nach eigenen Angaben 700.000 Mitglieder.

Die T-Mobile-Personalabteilung erklärt, es gebe kein systematisches Vorgehen gegen Beschäftigte. Sie räumt jedoch ein, dass bei einigen älteren Fällen die Vorgehensweise der Vorgesetzten bereits abgestellt worden sei.

Der Mobilfunkbetreiber habe in den USA schon diverse Auszeichnungen für seine Qualitäten als Arbeitgeber erhalten. Eine aktuelle Mitarbeiterbefragung belege zudem, dass die Beschäftigten in dem Konzern höchst zufrieden seien.


LibertaS 19. Nov 2012

Du machst also die oxt Angebote für vorzeitige VVL, deren Reklamationen ich später ab...

Registrierungsz... 19. Nov 2012

Zumindest in meinem geschilderten Fall sind die beiden nach der Verhandlung mit genug...

Bouncy 19. Nov 2012

Nunja, zum Einen stimmt das, zum Anderen ist jeder Erwachsene eben doch ein mündiger...

Bouncy 19. Nov 2012

Nur ist gerade die Telekom um genau das bemüht: deutlich höhere Preise verlangen mit dem...

Endwickler 19. Nov 2012

die folgenden Passagen bilden irgendwie einen witzigen Zusammenhang: "Laut CWA und Verdi...

Kommentieren



Anzeige

  1. Re­quire­ments-In­ge­nieur (m/w)
    S1nn GmbH & Co. KG, Stutt­gart
  2. Analog Test / Product Engineer (m/w)
    TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising near Munich
  3. Webentwickler (m/w)
    Kienbaum Management Service GmbH, Gummersbach, Düsseldorf
  4. IT-Support-Spezialisten (m/w)
    Thinking Objects GmbH, Korntal-Münchingen (bei Stuttgart)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroautos

    Tesla will Akkufabrik in Deutschland bauen

  2. Studie

    Mädchen interessieren sich quasi gar nicht für IT-Berufe

  3. Taxi-Konkurrenz

    Uber will Gesetzesreform

  4. Star Citizen

    Virtuelles Raumschiff für 2.500 US-Dollar

  5. Patentstreit

    Samsung fordert Importverbot für Nvidia-GPUs

  6. Spieleklassiker

    Retrogolem spielt Star Wars X-Wing (DOS)

  7. Panasonic Lumix DMC-LX100 im Test

    Kamera zum Begeistern und zum Verzweifeln

  8. Kanzlerhandy

    Bundesanwaltschaft will NSA-Ermittlungsverfahren einstellen

  9. Internetsuche

    EU-Parlamentarier erwägen Google-Aufspaltung

  10. 15 Jahre Unreal Tournament

    Spiel, Bot und Sieg



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Zwei Mac Mini mit Haswell im Test: Der eine lahm, der andere teuer
Zwei Mac Mini mit Haswell im Test
Der eine lahm, der andere teuer
  1. Festgelötetes RAM Apple verhindert Aufrüstung des Mac Mini
  2. Apple Mac Mini Server wird eingestellt
  3. Apple Mac Mini wird fixer und teurer

Smart Home: Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
Smart Home
Das vernetzte Zuhause hilft beim Energiesparen
  1. Leuchtmittel Die Leuchtdiode kommt aus dem 3D-Drucker
  2. Agora, Energy@home und EEBus Einheitliche Sprache für europäische Smart Homes
  3. Beon Home Schlaue Leuchten sollen Einbrecher vertreiben

Canon PowerShot G7 X im Test: Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
Canon PowerShot G7 X im Test
Canons Konkurrenz zu Sonys 1-Zoll-Kamera
  1. Systemkamera Sony Alpha 7 II mit 5-Achsen-Bildstabilisierung
  2. Interne Dokumente Neuer Sony-Sensor könnte Kameras kraftvoller machen
  3. Drift Stealth 2 Winzige Actionkamera ohne Sucher

    •  / 
    Zum Artikel