Anzeige
Algorithmen könnten Medizinern künftig helfen, Herzstillstände zu verhindern.
Algorithmen könnten Medizinern künftig helfen, Herzstillstände zu verhindern. (Bild: Christopher Furlong/Getty Images.)

Gesundheit: Algorithmus kann Herzstillstand vorhersagen

US-Forscher haben einen selbstlernenden Computer entwickelt, der Herzstillstände bei Patienten deutlich schneller vorhersagen kann als Mediziner.

Anzeige

Herzstillstände von Patienten könnten in Zukunft dank einem Algorithmus möglicherweise verhindert werden. Wissenschaftler der Carnegie Mellon University in Pittsburgh haben einen selbstlernenden Computer entwickelt, der drohende Herzstillstände bei Risikopatienten bis zu vier Stunden schneller erkennen kann als Mediziner.

Herz- oder Atemstillstände sind nur schwer vorherzusehen. Bisher müssen sich Ärzte auf die regelmäßige Kontrolle von Vitalzeichen wie Herzfrequenz, Blutdruck und Körpertemperatur verlassen, um den Zustand eines Patienten einschätzen zu können.

Ein Forscherteam aus Pittsburgh hat nun einen Algorithmus entwickelt, der frühzeitig vor einem Herzstillstand warnen soll. Die Wissenschaftler fütterten den Algorithmus dazu mit Daten von 133.000 Patienten, die zwischen 2006 und 2011 in vier Krankenhäusern in Chicago behandelt worden waren. In 815 Fällen lag ein sogenannter Code Blue vor, der Herz- oder Atemstillstand anzeigt.

Trefferquote von mehr als 60 Prozent

Das Computersystem bezog 72 verschiedene Parameter in seine Berechnungen ein und konnte so in vielen Fällen bereits vier Stunden vor einem Herzstillstand Alarm schlagen. In zwei Dritteln der Fälle lag der Algorithmus mit seiner Warnung richtig. In 20 Prozent der Fälle meldete das System einen Fehlalarm. Die Trefferquote mit dem herkömmlichen System lag dagegen nur bei 30 Prozent.

Nicht alle Krankenhäuser erfassten jedoch derart detaillierte Patientendaten, sagte einer der Forscher New Scientist. Der Vorteil der traditionellen Methode sei es deshalb, dass sie auf deutlich weniger Parameter zurückgreifen müsse. Die Wissenschaftler planen, den Algorithmus mit weiteren Daten anderer Krankenhäuser zu füttern.


eye home zur Startseite
nmSteven 13. Aug 2014

Ich würde einen Herzstillstand kriegen wenn mir eine Uhr sagt, dass ich in 4 Stunden...

Kommentieren



Anzeige

  1. Produktsoftware-Entwickler/in
    Robert Bosch GmbH, Tamm
  2. Datenbank- und Business-Intelligence-Admini- stratoren (m/w)
    ARI Fleet Germany GmbH, Koblenz, Stuttgart oder Eschborn bei Frankfurt am Main
  3. Senior IT Architect / Solution Architect (m/w) Security Application Operation
    Daimler AG, Stuttgart
  4. Solution Architect/Lösungsarchit- ekt (m/w)
    BCT Technology AG, Willstätt

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. GRATIS: Battlefield 4: Final Stand-DLC und Medal of Honor Pacific Assault
  2. NEU: Battlefield 4 - [PC]
    9,98€ USK 18
  3. VORBESTELLBAR: No Man's Sky - Limited Edition - [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Hyperloop

    HTT will seine Rohrpostzüge aus Marvel-Material bauen

  2. Smartwatches

    Pebble 2 und Pebble Time 2 mit Pulsmesser

  3. Kickstarter

    Pebble Core als GPS-Anhänger für Hacker und Sportler

  4. Virtual Reality

    Facebook kauft Two Big Ears für 360-Grad-Sound

  5. Wirtschaftsminister Olaf Lies

    Beirat der Bundesnetzagentur gegen exklusives Vectoring

  6. Smartphone-Betriebssystem

    Microsoft verliert stark gegenüber Google und Apple

  7. Onlinehandel

    Amazon startet eigenen Paketdienst in Berlin

  8. Pastejacking im Browser

    Codeausführung per Copy and Paste

  9. Manuela Schwesig

    Familienministerin will den Jugendschutz im Netz neu regeln

  10. Intels Compute Stick im Test

    Der mit dem Lüfter streamt (2)



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Business-Notebooks im Überblick: Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
Business-Notebooks im Überblick
Voll ausgestattet, dockingtauglich und trotzdem klein
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten
  2. Windows 7 und 8.1 Microsoft verlängert den Skylake-Support
  3. Intel Authenticate Fingerabdruck und Bluetooth-Smartphone entsperren PC

Unternehmens-IT: Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
Unternehmens-IT
Von Kabelsalat und längst überfälligen Upgrades
  1. Revive Update hebelt Oculus VRs Kopierschutz aus
  2. LizardFS Software-defined Storage, wie es sein soll
  3. HPE Hyper Converged 380 Kleines System für das schnelle Erstellen von VMs

Googles Neuvorstellungen: Alles nur geklaut?
Googles Neuvorstellungen
Alles nur geklaut?
  1. Google I/O Android Auto wird eine eigenständige App
  2. Jacquard und Soli Google bringt smarte Jacke und verbessert Radar-Chip
  3. Modulares Smartphone Project Ara soll 2017 kommen - nur noch teilweise modular

  1. Scramjet?

    duff | 23:11

  2. Re: about:config statt about:preferences

    Pjörn | 23:11

  3. Re: Noch ein weiteres Gerät ...

    Sammie | 23:10

  4. Re: Alles was ich von Gardena hatte

    Snoozel | 23:07

  5. Re: "Vectoring ist Glasfaser"

    Moe479 | 23:05


  1. 19:01

  2. 18:03

  3. 17:17

  4. 17:03

  5. 16:58

  6. 14:57

  7. 14:31

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel