Anzeige
AMDs Prozessoren verkaufen sich schlecht
AMDs Prozessoren verkaufen sich schlecht (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Geschäftsjahr 2012 1,18 Milliarden US-Dollar Verlust für AMD

Im vergangenen Geschäftsjahr hat AMD einen Verlust von 1,18 Milliarden US-Dollar angehäuft. Auch im vergangenen Quartal des Jahres 2012 sank der Umsatz bei weiter steigenden Verlusten. Das Unternehmen will nun seine Produktpalette diversifizieren.

Anzeige

AMD hat sein Geschäftsjahr 2012 mit einem Verlust von 1,18 Milliarden US-Dollar abgeschlossen, im Vorjahr wurde noch ein Gewinn von 491 Millionen erzielt. 2011 hatte AMD jedoch eine Neubewertung der damals noch gehaltenen Anteile an Globalfoundries vorgenommen, die das Ergebnis stark verbesserte.

Wie aus AMDs Zahlen hervorgeht, leidet das Unternehmen vor allem unter einer nachlassenden Nachfrage in allen Bereichen - gleich ob große Serverprozessoren, kleine APUs oder große GPUs, der Umsatz fiel in allen Segmenten. Das gilt auch für das vergangene Quartal, wo 1,16 Milliarden Umsatz einen Verlust von 422 Millionen US-Dollar einbrachten. Im Vorjahresquartal waren es ohne Sondereffekte noch 1,69 Milliarden Umsatz und 177 Millionen Verlust.

Wie Konzernchef Rory Read sagte, will AMD nun seine Produktpalette diversifizieren. Im Zentrum sollen "ultra low power client devices, semi-custom SoCs and dense servers" stehen. Damit sind sparsame Chips für mobile Geräte, für Kunden entworfene Chips - wie angeblich für die nächste Xbox und Playstation - und Server mit sehr vielen Kernen gemeint.

Dass Read dabei nicht große CPUs erwähnte, aus denen AMD gerüchteweise aussteigen will, und auch die Grafiksparte außen vor ließ, bietet Raum für neue Spekulationen. Denen wird das Unternehmen in den nächsten Tagen wohl im Rahmen einer Telefonkonferenz entgegentreten. Immerhin: Weitere Einsparungen beim Personal, die im Jahr 2012 Tausende AMD-Mitarbeiter den Job kosteten, kündigte Read bisher noch nicht an. Stattdessen hat das Unternehmen erst kürzlich neue SoC-Entwickler von Apple und Qualcomm abgeworben.


eye home zur Startseite
Johnny Cache 24. Jan 2013

Das tolle an AMD fand ich damals daß sie mit Verspätung exakt die selben Fehler wie...

Weltfrieden5000 24. Jan 2013

Jaja, hier wird wieder einmal einfach nur behauptet...klassische Spam-Meldung. Nicht...

Cohaagen 23. Jan 2013

Die Konsolen-Prozessoren werden auf jeden Fall nicht viel ausgleichen können. Selbst wenn...

karlheinz 23. Jan 2013

Es muss wohl 491 Millionen heissen. :)

Kommentieren



Anzeige

  1. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  2. Entwickler (m/w) für mobile Applikationen
    ckc group, Region Wolfsburg/Braunschweig
  3. Leitung IT-Prozesse / Anwendungen (m/w)
    ERDINGER Weißbräu, Erding
  4. Cloud-Architekt/in
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NEU: ASUS GeForce GTX 1080 bei Amazon bestellbar
    756,73€ (UVP 789€)
  2. NUR FÜR KURZE ZEIT: BenQ RL2455HM
    154,85€ inkl.Versand (solange der Vorrat reicht)
  3. VORBESTELLBAR: ASUS GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  2. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  3. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  4. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht

  5. Elektromobilität

    Portalbus soll Staus überfahren

  6. Vor dem Oneplus-Three-Start

    Oneplus senkt Preise seiner Smartphones

  7. Mobilfunk

    Vodafone führt Wi-Fi-Calling in Deutschland ein

  8. Xbox Scorpio

    Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung

  9. Android-Updates

    Google will säumige Gerätehersteller bloßstellen

  10. Elektroauto

    Teslas sind 160 Millionen Kilometer per Autopilot gefahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: Die schwächsten Konsolen der Geschichte ?

    derKlaus | 12:28

  2. Re: Allerhöchste Zeit

    No name089 | 12:27

  3. Re: Alle 20 Minuten?

    most | 12:26

  4. Re: Der liebe Hr. Höttges lässt etwas...

    sneaker | 12:25

  5. Re: Oneplus One

    Mademan | 12:25


  1. 12:30

  2. 12:04

  3. 12:03

  4. 11:30

  5. 10:55

  6. 10:39

  7. 10:35

  8. 09:31


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel