Abo
  • Services:
Anzeige
Sony-Chef Kazuo Hirai am 6. Februar 2014
Sony-Chef Kazuo Hirai am 6. Februar 2014 (Bild: Toru Hanai/Reuters)

Geschäftsbericht: PS4 und Smartphones retten Sony nicht vor roten Zahlen

Nach einem Jahr mit Gewinnen schreibt Sony wieder Verluste - und das soll auch im laufenden Geschäftsjahr so bleiben. Obwohl sich die Playstation 4 und die Smartphones gut verkaufen, hat der japanische Konzern noch mit seiner Umstrukturierung zu kämpfen.

Anzeige

Ein Verlust von umgerechnet 1,25 Milliarden US-Dollar steht in der Bilanz (PDF) von Sony für das Geschäftsjahr 2014, das bei dem Unternehmen bereits am 31. März 2014 endete. Erst jetzt liegt jedoch die Abrechnung vor. Die Umsätze lagen bei 75,41 Milliarden US-Dollar.

Damit steckt das Unternehmen, dem Konzernchef Kaz Hirai einen radikalen Umbau verordnet hat, erneut tief in den roten Zahlen. Im vorherigen Geschäftsjahr 2013 konnte Sony noch einen Gewinn von 458 Millionen US-Dollar verbuchen, was die ersten Profite nach fünf verlustreichen Jahren waren.

Die Reform von Sony, bei der unter anderem die PC-Sparte verkauft werden soll und bei der 5.000 Arbeitsplätze verloren gehen sollen, belastet das Unternehmen jedoch weiterhin stark. Auch für das schon laufende Geschäftsjahr 2015 erwartet der Konzern Verluste von 489 Millionen US-Dollar, bedingt vor allem durch Restrukturierungskosten. Diese Prognosen könnten sich erneut verschlechtern, was ein Blick auf die letzte Vorhersage zeigt: Noch im Februar 2014 ging Sony für das Geschäftsjahr nur von Verlusten von 1,08 Milliarden US-Dollar aus.

Dabei hat sich das eigentliche Geschäft verbessert, vor allem bei mobilen Geräten und den Spielekonsolen. Um knapp 30 und 38,5 Prozent stiegen die Umsätze in den beiden Abteilungen, bei den Konsolen vor allem bedingt durch den erfolgreichen Start der Playstation 4. Teuer bleibt für Sony aber das schwache Geschäft mit Fernsehern, das nun in eine Tochterfirma ausgelagert werden soll - denkbar ist aber auch ein kompletter Verkauf der Sparte. Am 22. Mai 2014 will Kaz Hirai seine Pläne vor Investoren ausführlich erläutern.


eye home zur Startseite
Insomnia88 12. Dez 2014

Genau, und ich kann dir für jeden anderen Hersteller 100 weitere Forenbeiträge zeigen...

Alexspeed 14. Mai 2014

@Dhakra Du hast einen echt guten Einblick in die Kosten und Leistungsrechnung bei...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Rexroth AG, Stuttgart-Bad Cannstatt
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. baumarkt direkt GmbH & Co. KG, Hamburg
  4. Robert Bosch GmbH, Abstatt


Anzeige
Top-Angebote
  1. 110,00€
  2. 599,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Exploits

    Treiber der Android-Hersteller verursachen Kernel-Lücken

  2. Nike+

    Social-Media-Wirrwarr statt "Just do it"

  3. OxygenOS vs. Cyanogenmod im Test

    Ein Oneplus Three, zwei Systeme

  4. ProSiebenSat.1

    Sechs neue Apps mit kostenlosem Live-Streaming

  5. Raumfahrt

    Juno überfliegt Jupiter in geringer Distanz

  6. Epic Loot

    Ubisoft schließt sechs größere Free-to-Play-Spiele

  7. Smart Home

    Philips-Hue-Bewegungsmelder und neue Leuchten angekündigt

  8. Multirotor G4

    DLRG setzt auf Drohne zur Personensuche im Wasser

  9. Android 7.0

    Erste Nougat-Portierung für Nexus 4 verfügbar

  10. Assistiertes Fahren

    Tesla-Autopilot-Update soll Unfälle verhindern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Radeon RX 460: AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
Radeon RX 460
AMDs kleinste Polaris-Karte braucht mehr Speicher
  1. Polaris-Grafikkarten Neuer Treiber steigert Bildrate in Tomb Raider
  2. Polaris-Grafikkarten AMD stellt Radeon RX 470 und RX 460 vor
  3. Radeon Pro SSG AMD zeigt Profi-Karte mit SSDs für ein TByte Videospeicher

Radeon RX 470 im Test: Die 1080p-Karte für High statt Ultra
Radeon RX 470 im Test
Die 1080p-Karte für High statt Ultra
  1. Radeons RX 480 Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter
  2. Radeon Software 16.7.2 Neuer Grafiktreiber macht die RX 480 etwas schneller
  3. Radeon RX 480 erneut vermessen Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Garmin Vivosmart HR+ im Hands on: Das Sport-Computerchen
Garmin Vivosmart HR+ im Hands on
Das Sport-Computerchen
  1. Fenix Chronos Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro
  2. Polar M600 Sechs LEDs für eine Pulsmessung
  3. Garmin Edge 820 Radcomputer zeigt Position der Tourbegleiter

  1. Re: Conlegium Veritatis rekrutiert Mitglieder

    Brixia | 14:42

  2. Re: Fingerabdrucksensor?

    dsleecher | 14:41

  3. Re: OPO

    DooMMasteR | 14:40

  4. Re: Darf Russland den Dotcom auch verhaften?

    Menplant | 14:39

  5. Re: wie hoch ist mittlerweile

    Dwalinn | 14:39


  1. 14:08

  2. 12:30

  3. 12:02

  4. 12:00

  5. 11:39

  6. 10:22

  7. 09:45

  8. 09:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel