Gerüchte: Apple arbeitet mit Intel an einer Smartwatch
Logo Apple (Bild: Robert Galbraith / Reuters)

Gerüchte Apple arbeitet mit Intel an einer Smartwatch

Kein großer Fernseher, sondern eine kleine Armbanduhr steht im Mittelpunkt neuer Gerüchte um ein Produkt von Apple. Die Smartwatch soll im ersten Halbjahr 2013 auf den Markt kommen.

Anzeige

Eines der nächsten neuen Geräte von Apple bekommt einen ganz kleinen Bildschirm: Angeblich arbeiten die Ingenieure und Designer des Unternehmens gemeinsam mit Kollegen von Intel an einer Smartwatch. Die soll über ein 1,5 Zoll großes OLED-Display des taiwanesischen Herstellers Ritdisplay und über Bluetooth-Konnektivität verfügen, so chinesische Quellen laut Mobilegeeks.de.

Angeblich soll es möglich sein, auf einem iPhone ankommende Anrufe direkt über die Uhr anzunehmen und über sie zu telefonieren. Weitere technische Details liegen noch nicht vor. Den Gerüchten zufolge will Apple das Gerät in der ersten Hälfte 2013 vorstellen und veröffentlichen.

Das Thema Smartwatch haben sich derzeit eine ganze Reihe von Anbietern vorgeknöpft. Das derzeit wohl bekannteste, aber noch nicht erhältliche Modell trägt den Namen Pebble. Seine Entwickler hatten über Kickstarter rund zehn Millionen US-Dollar sammeln können - ursprünglich wollten sie nur 100.000 US-Dollar von der Community.

Mit Pebble kann sich der Nutzer dank eines Vibrationsmotors in der Uhr zum Beispiel über eingehende Anrufe, Termine oder andere wichtige Ereignisse informieren lassen. Mit zusätzlichen Apps sollen auch Funktionen wie das GPS des Handys zum Beispiel als Fahrradtacho genutzt werden können. Das Display bietet eine Auflösung von 144 x 168 Pixeln und kann dadurch nur wenige Informationen darstellen. Neben einem analogen oder digitalen Ziffernblatt sind dies vor allem der Wetterbericht, die Temperatur, der Beginn einer SMS oder die Erinnerung an einen Termin.

Ähnliche Funktionen bietet eine Uhr namens Cookoo, für die Mitte 2012 ebenfalls über Kickstarter Geld gesammelt wurde, und die mittlerweile ausgeliefert wird. Cookoo spielt mit dem Thema der Kucksuhr: Eines der Symbole auf dem Zifferblatt ist ein kleiner Vogel. Eine offiziell Smart Watch benannte Smartwatch hat Sony für rund 100 Euro als Zubehör für Smartphones mit Android im Angebot.


redbullface 17. Jan 2013

Soweit ich weis kann man mit Pebble nicht telefonieren und Befehle einsprechen und so...

redbullface 30. Dez 2012

Doch, hab auch am Tablet Flatrate. :D Ja ok, aber manche machen eben immer Vollzitate...

redbullface 29. Dez 2012

Ich spekuliere auch mal mit in der Runde, das Apple verzweifelt sei. Wäre ich auch, wenn...

redbullface 29. Dez 2012

Ich frage mich auch, wie du auf 1867 kommst. Jedenfalls ist das Ding extrem riesig und...

redbullface 29. Dez 2012

Ich mochte noch niemals eine Armbanduhr tragen. Es gibt einige schicke Dinger, die hätte...

Kommentieren



Anzeige

  1. Elektronik Ingenieur FPGA Design (m/w)
    NDT Global GmbH & Co. KG, Stutensee
  2. Systemadministrator/in
    Studentenwerk im Saarland e.V., Saarbrücken
  3. Bioinformatiker / Informatiker (m/w) molekulargenetische Diagnostik
    BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein
  4. Technischer Support (m/w) Schwerpunkt Netzwerktechnik
    WELOTEC, Laer

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalsbericht

    Apples iPad-Absatz geht erneut zurück

  2. Apple

    Das ist neu in iOS 8.1

  3. Same Day Delivery

    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin

  4. Datendiebstahl

    Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts

  5. Traktorstrahl

    Hin und zurück durch die Laserröhre

  6. Personalmarkt

    Welche IT-Fachkräfte im Jahr 73.400 Euro verdienen

  7. Wearables

    Microsofts Smartwatch soll bald kommen

  8. Eric Anholt

    Raspberry-Pi-Grafiktreiber erlaubt fast stabiles X

  9. Smartphone-Prozessor

    Der Exynos 5433 ist Samsungs erster 64-Bit-Chip

  10. Familien-Option

    Spotify lässt bis zu fünf Nutzer parallel Musik hören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



iMac mit Retina 5K angeschaut: Eine Lupe könnte helfen
iMac mit Retina 5K angeschaut
Eine Lupe könnte helfen
  1. iFixit iMac mit Retina-Display ist schwer zu reparieren
  2. Apple iMac Retina bringt mehr als 14 Megapixel auf das Display
  3. Apple iMacs mit Retina-Displays geplant

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

    •  / 
    Zum Artikel