Abo
  • Services:
Anzeige
Nexus 4
Nexus 4 (Bild: Google)

Android-Smartphone: LG hat Produktion des Nexus 4 gestoppt

Nexus 4
Nexus 4 (Bild: Google)

Angeblich soll LG die Produktion des Nexus 4 gestoppt haben, um Fertigungskapazitäten für andere Smartphones freizubekommen. Vor zwei Monaten wurde das mit Google entwickelte Gerät erstmals verkauft und war seitdem nur einen weiteren Tag verfügbar. LG hat mittlerweile dementiert.

Das Gerücht klingt zwar unwahrscheinlich, aber in Anbetracht der Ereignisse rund um die Vermarktung des Nexus 4 erscheint nichts mehr ausgeschlossen: LG soll die Produktion des Nexus 4 gestoppt haben, weil das Unternehmen die Fertigungskapazitäten für neue Smartphone-Modelle benötigt, berichtet die britische International Business Times, ohne eine Quelle dafür zu nennen.

Anzeige

Das Nexus 4 wurde von LG und Google entwickelt und sollte eigentlich Mitte November 2012 auf den Markt kommen. Am ersten Verkaufstag war es innerhalb von 30 Minuten ausverkauft und seitdem nur Anfang Dezember 2012 wieder bestellbar. Beide Male gab es das Gerät nur in Googles eigenem Play Store. Der Großteil dieser Bestellungen wurde aber erst mehrere Wochen nach der Bestellung geliefert. Es gibt die Vermutung, dass bis zum Jahresende 2012 vom Nexus 4 mit 16 GByte lediglich 375.000 Geräte produziert wurden - für den gesamten Weltmarkt.

In den Elektronikmärkten Saturn und Media Markt soll das Nexus 4 vereinzelt zu bekommen sein - allerdings nur gegen einen Aufpreis. Der Preis im Play Store ist niedriger. Allerdings ist derzeit vollkommen unbekannt, wann das Nexus 4 im Play Store wieder zu bekommen sein wird. Google hat derzeit nach Nutzerberichten nicht einmal genügend Vorräte, um ein defektes Gerät austauschen zu können.

Die Ausstattung des Nexus 4 ist in Anbetracht des Google-Play-Preises im Vergleich zur übrigen Smartphone-Konkurrenz üppig. Google selbst hatte erklärt, dass das Unternehmen vom Interesse am Nexus 4 überrascht worden sei. Möglicherweise hat Google auch kein Interesse daran, das Nexus 4 in hohen Stückzahlen zu verkaufen. Denn das Nexus 4 wird mit einer sehr niedrigen Gewinnmarge im Play Store verkauft. Andere Hersteller von Android-Smartphones könnte das stören, weil sie ihre Geräte nicht zu so niedrigen Preisen wie Google anbieten können.

Nachfolger des Nexus 4 zum MWC geplant?

Die International Business Times behauptet außerdem, dass LG bereits auf dem Mobile World Congress in Barcelona Ende Februar 2013 ein Nachfolgemodell des Nexus 4 vorstellen wird. Auf dem Nachfolgemodell soll eine neuere Android-Version laufen und das Gerät soll einen Quad-Core-Prozessor mit 2 GHz haben. Auch dieses Gerücht erscheint eher unwahrscheinlich, weil das Nexus 4 gerade mal vier Monate zuvor vorgestellt wurde. Allerdings hatte Google bereits mit der Preissenkung des Nexus 7 für Überraschung und bei einigen Kunden auch für Verärgerung gesorgt: Zwei Monate nach der Markteinführung des Nexus 7 in Deutschland wurde der Listenpreis des 7-Zoll-Tablets gesenkt. Wer sich das Nexus 7 gleich zu Anfang gekauft hatte, bekam den Eindruck, zu früh gekauft zu haben.

Nachtrag vom 15. Januar 2013, 12:16 Uhr

LG hat zu beiden Gerüchten der International Business Times ein Dementi veröffentlicht. Es gebe keinen Nexus-4-Produktionsstopp und zum Mobile World Congress werde kein Nachfolgemodell vorgestellt. E-Plus wollte unter der Base-Marke das Nexus 4 eigentlich diesen Monat ins Sortiment nehmen, wird es vorerst aber nicht anbieten.


eye home zur Startseite
ckler 02. Feb 2013

Gott sei dank, produzieren die bei LG weiter! :) Wenn mal was mit den Telefon sein...

Anonymer Nutzer 20. Jan 2013

Das hier http://www.golem.de/news/geruecht-googles-x-phone-kommt-mit-android-5-0-im-mai...

Anonymer Nutzer 17. Jan 2013

Naja, da es noch keine Fixes gibt ist es noch nicht klar, ob das nur Softwarebugs sind...

ChMu 15. Jan 2013

Ein Lumia habe ich auch noch nicht in freier Wildbahn gesehen. Das Nexus 7 durchaus, ich...

mejo 15. Jan 2013

Zum Nexus 4 stand etwas im Leitartikel, Galaxy Nexus ist Geschichte (das gibt's doch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn
  2. ADG Apotheken-Dienstleistungsgesellschaft mbH, Berlin
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Tappenbeck


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 134,98€

Folgen Sie uns
       


  1. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  2. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  3. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  4. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring

  5. Insolvenz

    Unister Holding mit 39 Millionen Euro verschuldet

  6. Radeons RX 480

    Die Designs von AMDs Partnern takten höher - und konstanter

  7. Koelnmesse

    Tagestickets für Gamescom ausverkauft

  8. Kluge Uhren

    Weltweiter Smartwatch-Markt bricht um ein Drittel ein

  9. Linux

    Nvidia ist bereit für einheitliche Wayland-Unterstützung

  10. Copyright

    Klage gegen US-Marine wegen 558.466-mal Softwarepiraterie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo auf dem Smartphone: Pokémon Go Out!
Nintendo auf dem Smartphone
Pokémon Go Out!
  1. Pokémon Go Monsterjagd im Heimatland
  2. Pokémon Go Verbraucherschützer reichen Abmahnung gegen Niantic ein
  3. Wearable Pokémon Go Plus grundsätzlich vorbestellbar

Miniscooter: E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
Miniscooter
E-Floater, der Elektroroller für die letzte Meile
  1. Relativity Space Raketenbau ohne Menschen
  2. Surround-Video Nico360 filmt 360-Grad-Videos zwischen Fingerspitzen
  3. Besuch bei Senic Das Kreuzberger Shenzhen

Pokémon Go im Test: Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
Pokémon Go im Test
Hype in der Großstadt, Flaute auf dem Land
  1. T-Mobile US Telekom-Tochter bietet freien Datenverkehr für Pokémon Go an
  2. Pokémon Go und Nutzerrechte Gotta catch 'em all!
  3. Nintendo und Niantic Pokémon Go in den USA erhältlich

  1. "Cyanogen OS anstelle eines Google-Androids"

    LoopBack | 15:05

  2. Re: Maxdome

    nmSteven | 14:54

  3. Re: Einnahmequellen?

    Ebola | 14:53

  4. Re: Das ist schlicht falsch

    Moe479 | 14:52

  5. Ab der kommerziellen Firma..

    SchmuseTigger | 14:51


  1. 14:19

  2. 13:08

  3. 09:01

  4. 18:26

  5. 18:00

  6. 17:00

  7. 16:29

  8. 16:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel