Android-Smartphone: Googles X Phone kommt mit Android 5.0 im Mai
X Phone und X Tablet bei Motorola in Arbeit (Bild: Ethan Miller/Getty Images)

Android-Smartphone Googles X Phone kommt mit Android 5.0 im Mai

Googles neuartiges X Phone wird voraussichtlich Mitte Mai 2013 vorgestellt. Es wird erwartet, dass das Motorola X dann mit Android 5.0 laufen und einen 5 Zoll großen Touchscreen haben wird.

Anzeige

Ende Dezember 2012 gab es erste Hinweise zu Googles X-Phone-Projekt, nun ist ein weiteres Gerücht zum Motorola X aufgetaucht: Demnach wird das Motorola X auf der Google-I/O-Konferenz Mitte Mai 2013 vorgestellt. Allgemein wird erwartet, dass Google dann auch eine neue Android-Version vorstellt. Dabei könnte es sich um Android 5.0 alias Key Lime Pie handeln.

X Phone könnte mit Android 5.0 kommen

Auf Googles I/O-Konferenz im vergangenen Jahr wurden Android 4.1 alias Jelly Bean sowie die erste Generation des Nexus 7 vorgestellt, das Google zusammen mit Asus entwickelt hat.

Nach derzeitigem Kenntnisstand wird das Motorola X kein weiteres Nexus-Modell sein. Stattdessen soll das X Phone Motorola helfen, wieder mehr Marktanteile im Smartphone-Segment zu erhalten. Motorola-Chef Dennis Woodside sagte, Google werde bei Motorola "in ein Team und in Technologie investieren, die sich von dem unterscheidet, was auf dem Markt ist." Motorola sei durch schwere Zeiten gegangen, aber nun habe das Unternehmen die Unterstützung der Google-Eigner und damit Ressourcen, um Großartiges zu erschaffen.

Das Motorola X soll einen 5 Zoll großen Touchscreen haben, der jeweils direkt bis ganz knapp vor den Rändern des Gehäuses gehen soll. Damit soll das Gerät trotz eines großen Displays kompakt bleiben. Es wäre dann schmaler und kürzer als etwa Samsungs Galaxy S3, ohne dass es Einbußen bei der Displayfläche gibt.

Verbesserte Bedienung geplant

Speziell für das Motorola X sollen eine Reihe von Verbesserungen integriert werden, welche die Bedienung des Smartphones weiter vereinfachen könnten. Nähere Details dazu liegen noch nicht vor.

Das Motorola X könnte aus einem speziellen Keramikmaterial bestehen, um es belastbarer zu machen. Außerdem sollen damit mehr Farben und Formen möglich werden. Neben dem X Phone arbeitet Motorola auch an einem X-Tablet, zu dem bisher aber keine Details durchgesickert sind.

Motorolas Firmenchef verspricht für künftige Geräte Hochleistungskameramodule und Akkus, die mehrere Tage durchhalten. Laut Unternehmenskreisen ist auch die Entwicklung einer speziellen Android-Version möglich, die anderen Smartphone-Herstellern nicht zur Verfügung steht. Einige Google-Manager befürchten jedoch, ein Android-Fork könne die Beziehungen mit Samsung belasten.


lestarte 08. Apr 2013

Leider ist dem wirklich so. Ich bin auch Ex-Desire Z-Nutzer, hatte zwischenzeitlich das...

LH 23. Jan 2013

Klar, und Notebooks und PCs. Aber nicht alles will man immer bei sich haben. Ein grö...

TTX 21. Jan 2013

Vielleicht informieren wir uns erstmal :)? http://www.pcwelt.de/news/Browser...

TTX 21. Jan 2013

Wird es auch sein, da es keinen oder Ziel-Gruppe hat, die nicht schon vollständig...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemadministrator (m/w)
    teliko GmbH, Limburg
  2. Netzwerktechniker (m/w)
    Funkwerk video systeme GmbH, Nürnberg, Frankfurt am Main
  3. Softwareentwickler.NET (m/w)
    VMT GmbH, Bruchsal bei Karlsruhe
  4. Spezialist Client Management (m/w)
    Festo AG & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  2. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  3. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  4. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  5. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  6. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  7. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  8. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  9. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  10. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

    •  / 
    Zum Artikel