Gerücht: Facebook will angeblich Whatsapp kaufen
Will Facebook Whatsapp kaufen? (Bild: Whatsapp)

Gerücht Facebook will angeblich Whatsapp kaufen

Facebook verhandele über einen Kauf der Multi-Plattform-Messaging-App Whatsapp, meldet Techcrunch und beruft sich dabei auf mit den Vorgängen vertraute Personen.

Anzeige

Es ist derzeit nur ein vages Gerücht, über das Techcrunch berichtet: Facebook ist demnach an Whatsapp interessiert, beide Unternehmen sollen Übernahmegespräche führen. Facebook könnte durch die Übernahme seinen Kontakt mit mobilen Nutzern stärken, schließlich hat Mark Zuckerberg das Thema Mobile zuletzt in den Mittelpunkt gerückt. Und ebenso wie Facebook ist auch Whatsapp weltweit aktiv.

Whatsapp ermöglicht es Nutzern unterschiedlicher Geräte, Nachrichten miteinander auszutauschen, und ersetzt damit die SMS durch eine deutlich günstigere Alternative. Die Software ist für iOS, Android, Blackberry, Nokia S40, Symbian und Windows Phone verfügbar und kostenpflichtig.

Trotz großer Sicherheitsprobleme - Nutzeraccounts von Whatsapp sind leicht zu übernehmen - erfreut sich der Dienst großer Beliebtheit. Die App liegt in den Downloadcharta der unterschiedlichen Appstores auf den vorderen Plätzen, der Dienst verarbeitet pro Tag rund 10 Milliarden Nachrichten. Werbung lehnen die Whatsapp-Macher ab.

Offizielle Kommentare zu dem Übernahmegerücht gibt es nicht, und selbst Techcrunch räumt ein, dass man nicht einschätzen könne, wie weit die Gespräche sind.


Guardian 05. Dez 2012

Schonmal GoSMS getestet? Da kannste SMS an ganze Gruppen schicken. Einen Gruppenchat...

posix 05. Dez 2012

Nein es geht rein um die Karte selbst und war schon lange da bevor es Smartphones gab.

Nogger 03. Dez 2012

Die Lösung steht doch im Artikel.Um sich vielleicht von einer grossen Firma wie...

Nogger 03. Dez 2012

das nicht alle Leute so Paranoia schieben wie manche denken. 1)iPhone Benutzer...

BLi8819 03. Dez 2012

Die Facebook-Kunden müssen sie auch erst mal dazu bringen den FB-Chat zu benutzen anstatt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Assistant Vice President, Product Services Analyst (m/w)
    Markit Indices, Frankfurt
  2. Softwareentwickler (m/w) Automatisierungstechnik
    Siemens AG, Nürnberg
  3. Embedded-Software-Entwickler (m/w)
    FERCHAU Engineering GmbH, Berlin
  4. Softwareentwickler (m/w) für IT-Anwendungen
    TQ-Systems GmbH, Seefeld (Oberbayern)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Google

    64-Bit-Chrome für Windows in Betaphase

  2. HTC J Butterfly

    Das wasserfeste One mit besserer Dual-Kamera

  3. Programmiersprache

    Facebook erstellt offizielle PHP-Spezifikation

  4. Roboterauto

    Fahrerlos in Großbritannien

  5. Beats Electronics

    Apple wird offenbar großen Teil der Beats-Teams entlassen

  6. Sony

    Gewinnsprung dank Playstation 4 und Filmen

  7. Asus Transformer Book T100TAF

    10-Zoll-Tablet mit Bing-Windows für 290 Euro

  8. Samsung

    Umsatzrückgang durch schwächelnde Mobilsparte

  9. Hintergrund-App

    Shazam hört am Mac immer mit

  10. Security

    Angriffe mit USB-Geräten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google: Youtube und der falsche Zeitstempel
Google
Youtube und der falsche Zeitstempel
  1. Spielevideos Google soll 1 Milliarde Dollar für Twitch.tv zahlen
  2. Videostreaming Youtube-Problem war ein Bug bei Google
  3. Videostreaming Telekom sieht Youtube-Problem erneut bei Google

Liebessimulation Love Plus: "Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
Liebessimulation Love Plus
"Ich hoffe, du wirst für immer schön bleiben"
  1. PES 2015 angespielt Neuer Ball auf frischem Rasen
  2. Metal Gear Solid - The Phantom Pain Krabbelnde Kisten und schwebende Schafe

LG 34UM95 im Test: Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
LG 34UM95 im Test
Ultra-Widescreen-Monitor für 3K-Gaming
  1. Free-Form Display Sharp zeigt LCD mit kurvigem Rahmen
  2. Eizo Foris FS2434 IPS-Display mit schmalem Rahmen für Spieler
  3. Philips 19DP6QJNS Klappmonitor mit zwei IPS-Displays

    •  / 
    Zum Artikel