Abo
  • Services:
Anzeige
Google Earth 7.0 für Android mit aufwendigen 3D-Darstellungen
Google Earth 7.0 für Android mit aufwendigen 3D-Darstellungen (Bild: Google)

Geografie-App: Google Earth 7.0 für Android mit detaillierten 3D-Karten

Google Earth 7.0 für Android mit aufwendigen 3D-Darstellungen
Google Earth 7.0 für Android mit aufwendigen 3D-Darstellungen (Bild: Google)

Das neue Google Earth 7.0 für Android enthält detaillierte 3D-Darstellungen ausgewählter Städte, die im Smartphone oder Tablet bewundert werden können. Rom ist allerdings die einzige Stadt außerhalb der USA, die es in die App geschafft hat.

Google versprach vor wenigen Wochen auf einer Presseveranstaltung, dass in Kürze eine Android-App von Google Maps erscheinen wird, die 3D-Modelle von Städten zeigen wird. Nun ist Google Earth 7.0 für Android im Google Play kostenlos erhältlich.

Anzeige

Derzeit sind neben der Bucht von San Francisco die US-Städte Boulder in Colorado, Boston, Charlotte, Lawrence, Los Angeles, Long Beach, Portland, San Antonio, San Diego, Santa Cruz und Tampa in 3D vorhanden. Als einziges außeramerikanisches Ziel lässt sich derzeit Rom auswählen.

  • Google Earth 7.0 für Android (Bild: Google)
  • Google Earth 7.0 für Android (Bild: Google)
  • Google Earth 7.0 für Android (Bild: Google)
Google Earth 7.0 für Android (Bild: Google)

Weiteres 3D-Material zu Orten überall auf der Welt soll nach Angaben des Latlong-Blogs von Google in den nächsten Monaten erscheinen. Welche das sein werden, ließ Google offen. Eine aktualisierte Version von Google Earth für iOS steht noch nicht bereit, soll aber bald folgen.

Google Earth 7.0 erfordert mindestens Android 2.1 und wird kostenlos über Google Play zum Download angeboten.

Apple plant 3D-Karten für iOS

Konkurrent Apple hat für sein künftiges iOS6 eine neue Karten-App vorgestellt und beendet damit Google Maps. Der eigene Kartendienst zeigt ebenfalls eine 3D-Darstellung. Apple nennt diese Funktion Flyover und rendert die 3D-Darstellungen in Echtzeit auf dem Endgerät.

Die Basis dafür sind wie bei Google 45-Grad-Aufnahmen aus Flugzeugen. Vermutlich wird dazu die Technik der Firma C3 genutzt, die Apple übernahm. Die Firma war Teil des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns Saab. Die Abweichung der Daten von den Vorbildern soll bei etwa zehn Zentimetern liegen, gab C3 bekannt, als das Unternehmen noch eigenständig war. 2009 übernahm Apple bereits Placebase, eine Kartensoftwareentwicklerfirma. Im Sommer 2010 wurde das 3D-Kartenunternehmen Poly9 gekauft.


eye home zur Startseite
Yeeeeeeeeha 28. Jun 2012

Wie das im Endeffekt funktioniert, kann man recht gut in der 3D-Ansicht der Nokia Ovi...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. IKEA IT Germany GmbH, Hofheim-Wallau
  3. Deutsche Telekom AG, Bonn
  4. dSPACE GmbH, Paderborn


Anzeige
Top-Angebote
  1. 319,00€ inkl. Versand (solange der Vorrat reicht)

Folgen Sie uns
       


  1. Blincam

    Brillenkamera löst beim Blinzeln aus

  2. Case Remote Air

    WLAN-Fernbedienung für DSLRs entwickelt

  3. China

    Dropbox-Alternative Seafile im Streit mit Mutterkonzern

  4. Verizon Communications

    Yahoo hat einen Käufer gefunden

  5. Deutschland

    Preiserhöhung bei Netflix jetzt auch für Bestandskunden

  6. Künstliche Intelligenz

    Softbank und Honda wollen sprechendes Auto bauen

  7. Alternatives Android

    Cyanogen soll zahlreiche Mitarbeiter entlassen

  8. Update

    Onedrive erstellt automatisierte Alben und erkennt Pokémon

  9. Die Woche im Video

    Ausgesperrt, ausprobiert, ausgetüftelt

  10. 100 MBit/s

    Zusagen der Bundesnetzagentur drücken Preis für Vectoring



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

  1. Der Name Cosmos Rings ist nicht zweideutig

    kayozz | 07:57

  2. Re: Chinesen werfen Deutschen Hinterhältigkeit vor

    menno | 07:55

  3. Re: Und schon ist alles weg...

    neocron | 07:45

  4. Re: Frauen können eben alles

    chefin | 07:42

  5. Re: Kritik verstehe ich nicht

    TTX | 07:42


  1. 07:42

  2. 07:25

  3. 15:30

  4. 14:13

  5. 12:52

  6. 15:17

  7. 14:19

  8. 13:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel