Abo
  • Services:
Anzeige
Netflix sperrt wohl Nutzer von IPv6-Tunneln aus.
Netflix sperrt wohl Nutzer von IPv6-Tunneln aus. (Bild: Netflix)

Geoblocking: Netflix sperrt Nutzer von IPv6-Tunneln

Netflix sperrt wohl Nutzer von IPv6-Tunneln aus.
Netflix sperrt wohl Nutzer von IPv6-Tunneln aus. (Bild: Netflix)

Der Streaming-Anbieter Netflix sperrt offenbar Nutzer von seinem Dienst aus, die einen IPv6-Tunnel über IPv4 für den Dienst verwenden. Der Grund dafür könnte sein, dass sie dabei wie bei VPNs keinem Land zugewiesen werden können.

Um IPv6 auch dann zu verwenden, wenn der eigene Internet-Provider dies noch nicht unterstützt, können Daten des neuen Protokolls mit Hilfe eines sogenannten Tunnels über das alte IPv4 geleitet werden. Der Streaminganbieter Netflix sperrt nun offenbar Nutzer, die einen derartigen Tunneldienst des Anbieters Hurricane Electric verwenden. Das berichten zumindest Anwender auf der Mailing-Liste der North American Network Operators' Group.

Anzeige

Netflix selbst unterstützt seit fast vier Jahren öffentlich die Verwendung von IPv6, was auch für das Open Connect Network eingesetzt wird. Letzteres dient dem Anbieter zum schnelleren Verteilen der Videoinhalte. Auch für die DNS-Kommunikation setzt Netflix neben IPv4 auf IPv6, wobei die DNS-Anfragen über die DNS-Server von Amazon bearbeitet werden, da Netflix für seine Infrastruktur die Amazon Web Services nutzt.

Geoblocking wie bei VPN

Der naheliegende Grund, warum Netflix seine Kunden von dem Dienst aussperrt, wenn diese auf einen IPv6-Tunnel zurückgreifen, könnte das von Netflix umgesetzte Geoblocking sein. Immerhin können die Nutzer der IPv6-Tunnel ähnlich wie bei der Verwendung eines VPN oder eines einfachen HTTP-Proxys nicht oder nur sehr schwer einem bestimmten Standort zugewiesen werden. Theoretisch könnten sich die Nutzer mit einem IPv6-Tunnel also Zugriff auf Inhalte verschaffen, die in ihrem Land nicht verfügbar sind.

Netflix-Chef Reed Hastings hatte im Januar dieses Jahres angekündigt, verstärkt gegen die Umgehung von Zugriffsbeschränkungen vorgehen zu wollen. Dies geschieht sehr wahrscheinlich auf Druck der Filmstudios, die sich durch Geoblocking höhere Gewinne versprechen. Wegen des Rechteverkaufs an lokale Fernsehsender und Pay-TV-Anbieter sind einige Serien oft erst Jahre nach dem Erscheinen in den USA per Streaming im Ausland verfügbar.


eye home zur Startseite
YMOREJ 24. Jun 2016

Hi ich hab das selbe Problem. Könntest du kurz erläutern was du gemacht hast um es zum...

PhilippRost 12. Jun 2016

http://tuffle.de/2016/06/12/die-neue-streaming-und-download-platform-mymoviepass/

der_wahre_hannes 09. Jun 2016

Komisch. Mir gingen beim Lesen deines Postings ähnliche Gedanken durch den Kopf.

foxx 09. Jun 2016

Ich hatte dort noch einen Tunnel - ob die noch neue Tunnel einrichten weiß ich nicht...

Coolsurfer 08. Jun 2016

Grundsätzlich zwar richtig, aber Netflix blockt in anderen Ländern zumindest einige...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Eichstätt
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. Daimler AG, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 15€ Cashback erhalten
  2. 34,41€ mit Couponcode DIY007

Folgen Sie uns
       


  1. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  2. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  3. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  4. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  5. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline

  6. Display Core

    Kernel-Community lehnt AMDs Linux-Treiber weiter ab

  7. Test

    Mobiles Internet hat viele Funklöcher in Deutschland

  8. Kicking the Dancing Queen

    Amazon bringt Songtexte-Funktion nach Deutschland

  9. Nachruf

    Astronaut John Glenn im Alter von 95 Jahren gestorben

  10. Künstliche Intelligenz

    Go Weltmeisterschaft mit Menschen und KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Großbatterien: Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
Großbatterien
Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern
  1. HPE Hikari Dieser Supercomputer wird von Solarenergie versorgt
  2. Tesla Desperate Housewives erzeugen Strom mit Solarschindeln
  3. Solar Roadways Erste Solarzellen auf der Straße verlegt

Google, Apple und Mailaccounts: Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
Google, Apple und Mailaccounts
Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen
  1. Bugs in Encase Mit dem Forensik-Tool die Polizei hacken
  2. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  3. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit

Steep im Test: Frei und einsam beim Bergsport
Steep im Test
Frei und einsam beim Bergsport
  1. PES 2017 Update mit Stadion und Hymnen von Borussia Dortmund
  2. Motorsport Manager im Kurztest Neustart für Sportmanager
  3. NBA 2K17 10.000 Schritte für Ingame-Boost

  1. Re: Danke Apple

    Seitan-Sushi-Fan | 03:45

  2. Re: mit Linux...

    paris | 03:29

  3. Re: Für mich liegt das nicht am Windows update...

    paris | 03:24

  4. Re: geHyptes Produkt - 99% der Leute können das...

    Shrykull | 03:13

  5. Re: Die Darstellung ist etwas einseitig

    Galde | 02:53


  1. 18:40

  2. 17:30

  3. 17:13

  4. 16:03

  5. 15:54

  6. 15:42

  7. 14:19

  8. 13:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel