Abo
  • Services:
Anzeige
Geoblocking
Geoblocking (Bild: Netflix/Screenshoot: Golem.de)

Geoblocking: Netflix blockiert auch VPNs in Deutschland

Geoblocking
Geoblocking (Bild: Netflix/Screenshoot: Golem.de)

Leser berichten, dass sie nicht mehr auf das US-Angebot von Netflix zugreifen können. Seit Januar war das Geoblocking angekündigt worden.

Golem.de-Leser berichten, dass Netflix sein verstärktes Geoblocking nun auch in Deutschland umsetzt und VPN-Nutzer aussperrt. "Ich miete aktuell einen kleinen VPS in den USA, welcher vor wenigen Tagen von Netflix als Proxy/VPN erkannt wurde. Zugriff auf diesen OpenVPN-Server haben nur ich und zwei Freunde", schreibt etwa ein Leser. Er habe dann einen weiteren Server bei einem anderen Anbieter angemietet und mit seinem Account über openVPN auf Netflix zugegriffen, und sei nicht gesperrt worden.

Anzeige

Auch bei Twitter finden sich Meldungen zu Sperrungen.

Der Onlinedienst Heise.de berichtet von VPN- und Proxy-Sperrungen seit dem Wochenende. Andere Medien wie Caschys Blog hatte schon Ende vergangenen Monats Zugriffsbeschränkungen für Nutzer aus Deutschland beschrieben.

uFlix umgeht seine Sperrung durch Netflix

Besonders das US-Programm von Netflix ist im Ausland beliebt, weil dort bekannte Serien oft bis zu ein Jahr früher verfügbar sind. Einzelne Proxy-Server blockiert Netflix schon längere Zeit.

Das australische Unternehmen uFlix twitterte zuvor, eine Umgehung der Sperrung seines Dienstes durch Netflix gefunden zu haben.

Netflix werde mit Technologien der Filmstudios sein Vorgehen gegen Proxys verstärken, hatte Netflix-Chef Reed Hastings auf der Konferenz DLD im Januar 2016 in München angekündigt. In den nächsten Wochen werde es mit Proxy-Servern und Mechanismen zur Umgehung von Zugriffsbeschränkungen nicht mehr möglich sein, auf Inhalte zuzugreifen, die in der eigenen Region nicht verfügbar sind.

David Fullagar, Vice President Content Delivery Architecture bei Netflix, hatte zuvor im Blog des Streaminganbieters bekanntgegeben. "Einige Mitglieder setzen Proxy-Server oder andere Mechanismen ein, um auf Titel zuzugreifen, die in ihrer Region eigentlich nicht verfügbar sind. Daher wird es in den nächsten Wochen auch mit Proxy-Servern und Mechanismen zur Umgehung von Zugriffsbeschränkungen nicht mehr möglich sein, auf Inhalte zuzugreifen, die in der eigenen Region nicht verfügbar sind."


eye home zur Startseite
frank367 16. Jun 2016

Hier werden auch 2 interessante VPN Anbieter vorgestellt-IPVansih und HidemyAss: Schauts...

neocron 07. Mär 2016

so sehe ich es auch ... ein Boykott waere es, nur ist der Kunde zu undiszipliniert...

neocron 07. Mär 2016

was gerecht ist, entscheidest ganz sicher nicht du :) um Gerechtigkeit geht es dabei...

neocron 04. Mär 2016

Habe ich mit keiner Silbe gesagt ... aber dafür müsste man lesen was dasteht ... bzw...

azeu 01. Mär 2016

Das "Problem" an dieser Lösung: Danach sind dann die Leute an der Macht, die mit...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg
  3. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Stuttgart, Sindelfingen, Neu-Ulm, Ulm
  4. Detecon International GmbH, Köln, Frankfurt am Main


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 219,90€
  2. (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben
  2. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  3. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe

8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

  1. Re: Die werden ihn wohl ausliefern

    Koto | 20:54

  2. Re: Daten-GAU

    AntiiHeld | 20:41

  3. Re: IMHO: FTTH ist auch ziemlicher overkill

    RipClaw | 20:32

  4. Re: Ist doch billiger

    plutoniumsulfat | 20:29

  5. Zu wenig Antennen? Seit froh. Lieber bei MS...

    Dextr1n | 20:20


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel