Anzeige
Die Whatsapp-App
Die Whatsapp-App (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

Gemeinsamer Brief: Telekom will Öffnung von Whatsapp erzwingen

Die Whatsapp-App
Die Whatsapp-App (Bild: Stan Honda/AFP/Getty Images)

Whatsapp, Facebook und Google sollen ihre Dienste öffnen, so dass Nutzer ihre Daten austauschen und kommunizieren können, wie es Netzbetreiber über Roaming erlauben. Das fordern Telekom, Vodafone und Telefónica.

Anzeige

Die Deutsche Telekom gehört zu einer Gruppe von Netzbetreibern und -ausrüstern, die Whatsapp und Facebook zu einer Öffnung zu anderen Diensten zwingen wollen. Das berichtet die Rheinische Post unter Berufung auf einen Brief der Firmenbosse an den neuen EU-Kommissionspräsidenten Jean-Claude Juncker. Die EU-Kommission soll Internetkonzerne wie Google, Apple oder Facebook regulieren.

Unterzeichnet haben den Brief Telekom-Chef Tim Höttges und Vittorio Colao, Vorstandsvorsitzender des Vodafone-Konzerns. Auch die Chefs von Telecom Italia, Telefónica, Liberty, Orange, Telenor und Teliasonera sowie die Netzwerkausrüster Ericsson und Alcatel-Lucent haben den Brief unterschrieben.

Die neue Regulierung würde den Internetkonzernen verbieten, geschlossene Kommunikationssysteme zu betreiben. Sie müssten ihre Systeme so öffnen, wie Netzbetreiber sich mit Roaming für Sprachtelefonie oder SMS verbinden. Die Kommission müsse die "Transparenz und Offenheit von Kommunikationsplattformen, Betriebssystemen und Suchmaschinen sicherstellen, damit europäische Nutzer über Plattformen hinweg kommunizieren und frei wählen können."

Die Unternehmen fordern von der EU-Kommission auch, "Asymmetrien zwischen den Richtlinien für Investoren in die europäische Infrastruktur und denen für globale Internetkonzerne" abzubauen. Es dürfe nicht länger sein, dass Google oder Facebook in Europa Milliarden Euro mit Diensten verdienten, die den europäischen Konzernen wegen des hohen Datenschutzniveaus verboten seien. Dahinter steckt auch die Forderung, dass die US-Konzerne, die mit Werbung in ihren Diensten in Europa Milliarden verdienen, sich an den Kosten für den Netzausbau beteiligen sollten.


eye home zur Startseite
SceniX 23. Jan 2015

Erstmal kenn ich viele, die Hangouts, Threema oder sonstwas anderes nutzen. und nein, es...

elf 09. Nov 2014

Wie oft soll ich das noch wiederholen: Und wenn du den Thread von Anfang an verfolgst...

joseejd 08. Nov 2014

Hallo Leutz, passt ja indirekt zu Thema dazu, WA ist ja praktisch nichts anderes als ein...

Anonymer Nutzer 08. Nov 2014

http://www.computerbase.de/2014-11/eu-soll-messenger-wie-whatsapp-fuer-andere-anbieter...

Gamma Ray Burst 08. Nov 2014

Korrekt:-) Die Telekoms dieser Welt tun alles dieser Welt um den Kunden einzusperren...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt Technikum GmbH, Ehningen
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  4. über HRM CONSULTING GmbH, Heidelberg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 139,99€
  2. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  3. 27,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Axon 7

    ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

  2. Medienanstalten

    Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

  3. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  4. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  5. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  6. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  7. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  8. Streaming

    Netflix arbeitet mit Partnern an einer Sprachsuche

  9. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  10. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. Firaxis Games Lernen und prüfen mit Civilization Edu
  2. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  3. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften

Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

  1. Re: Wieso sollte ich virtuellen 7.1 Kram wollen...

    Eheran | 22:09

  2. Re: Endlich

    iCakeMan | 22:05

  3. Re: Kinderfeste verbieten!

    plutoniumsulfat | 22:01

  4. Qualität wesentlich schlechter

    mr_tux | 22:00

  5. Langsam frage ich mich, ob die Verlage noch alle...

    blackhearted | 21:54


  1. 19:19

  2. 19:06

  3. 18:25

  4. 18:17

  5. 17:03

  6. 16:53

  7. 16:44

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel