Abo
  • Services:
Anzeige
In die Schlitze mancher Geldautomaten (Symbolbild) passen neue Skimmer fast komplett.
In die Schlitze mancher Geldautomaten (Symbolbild) passen neue Skimmer fast komplett. (Bild: AFP/Getty Images)

Geldautomaten: Mini-Skimmer sind fast unsichtbar

Das Kopieren von Bank- und Kreditkarten an Geldautomaten läuft mit immer aufwendigerer Hardware. Die Lesegeräte, Skimmer genannt, sind inzwischen kaum noch zu entdecken. Manche funken die ausgelesen Daten auch direkt an Banden, die mit europäischen Karten in den USA Geld abheben.

Anzeige

Der US-amerikanische Security-Experte Brian Krebs hat einige Bilder und Beschreibungen von einer neuen Generation von Skimmern für Geldautomaten veröffentlicht. Diese Geräte werden von Kriminellen an die Einzugschlitze der Geräte montiert - inzwischen zum Teil auch in die Öffnungen. Die modernen Skimmer sind durch Miniaturisierung der Elektronik so klein, dass sie nur noch sehr schwer von den Kunden einer Bank zu erkennen sind.

Die Skimmer lesen den Magnetstreifen einer EC-, Bank- oder Kreditkarte aus und speichern die Daten. Die PIN wird durch eine ebenfalls am Geldautomaten montierte Minikamera ausgespäht. Mit diesen Daten kann dann der Magnetstreifen einer leeren Karte beschrieben werden, so dass ein Klon entsteht. Damit können die Täter an anderen Automaten in aller Welt so lange Geld abheben, bis der Betrug auffällt oder das Konto leergeräumt ist.

  • Der linke Teil dieses Mini-Skimmer verschwindet im Kartenschlitz. (Bild: EAST via Brian Krebs)
Der linke Teil dieses Mini-Skimmer verschwindet im Kartenschlitz. (Bild: EAST via Brian Krebs)

Auch der bisher für die Kriminellen riskanteste Teil der Aktion entfällt laut Krebs immer öfter: Manche der Skimmer müssen mitsamt ihren Daten nicht mehr abmontiert werden. Vielmehr besitzen sie, wenn der Automat und das gefälschte Lesegerät genügend Platz bieten, die Elektronik eines Handys. Per SMS werden die gerade erfassten Daten dann weitervermittelt, wobei die Betrüger sich längst in einem ganz anderen Land befinden können.

Immer raffiniertere Skimmer in Europa

Beide Varianten, die Mini-Skimmer und die Version mit Mobilfunk, wurden laut Krebs in den vergangenen Monaten vermehrt in Europa gefunden. Der Sicherheitsforscher hat die Angaben dem nichtöffentlichen aktuellen Bericht des Gremiums EAST entnommen, der halbjährlich die Entwicklungen um Geldautomatenbetrug erfasst. Unter dem Dach von EAST haben sich Finanzdienstleister aus 27 europäischen Staaten versammelt, um gemeinsam gegen solche Betrügereien vorzugehen.

Dass sich die Magnetstreifen kopieren lassen, ist ein seit Jahren bekanntes Problem. Daher ist an den meisten Geldautomaten in Europa das Abheben auch nur noch mit Karten möglich, die einen Smartcard-Chip enthalten - dieser lässt sich nicht so einfach klonen. In den USA, so schreibt Brian Krebs weiter, sind aber noch überwiegend Geldautomaten im Einsatz, denen eine Karte mit Magnetstreifen samt Pin genügt. Daher besteht das Geschäftsmodell der Banden nun darin, die Daten in Europa einzusammeln und sie dann schnell mit geklonten Karten in den USA zu nutzen.


eye home zur Startseite
Kiwifranky63 21. Dez 2014

Oder so wie es mir vor 15 Jahren in Neuseeland erging, als ich dort meine Bankkarte...

User_x 10. Jul 2014

Aushänge mit Notrufnummern sind pflicht!

himitsu 09. Jul 2014

Der Client meldet dann doch alle Mails? Aber ja, sowas in der Art, nur das es eben die...

EvilSheep 09. Jul 2014

Ach die Putzfrau der hiesigen Filiale sieht recht vertrauenserweckend aus ;) Ich würde...

EvilSheep 09. Jul 2014

Als Kunde kann man doch fast froh sein wenn die eigene Bank keine derartigen Hinweise...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Hubert Burda Media, Offenburg
  2. eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Chemnitz
  3. Elektronische Fahrwerksysteme GmbH, Ingolstadt
  4. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Xbox One Elite Controller für 99,00€ u. LG OLED 65-Zoll...
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Creative Sound BlasterX H7 USB 7.1 für 99,00€)
  3. (heute u. a. LG 4K-Fernseher u. Serien-Box-Sets reduziert u. Nintendo 2DS inkl. YO-KAI WATCH für...

Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Aktivierungssperre des iPads lässt sich umgehen

  2. Amazon

    Downloader-App aus dem Fire-TV-Store entfernt

  3. Autonomes Fahren

    Apple zeigt Interesse an selbstfahrenden Autos

  4. Sicherheit

    Geheimdienst warnt vor Cyberattacke auf russische Banken

  5. Super Mario Bros. (1985)

    Fahrt ab auf den Bruder!

  6. Canon EOS 5D Mark IV im Test

    Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz

  7. PSX 2016

    Sony hat The Last of Us 2 angekündigt

  8. Raspberry Pi

    Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

  9. UHD-Blu-ray

    PowerDVD spielt 4K-Discs

  10. Raumfahrt

    Europa bleibt im All



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Astrohaus Freewrite im Test: Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
Astrohaus Freewrite im Test
Schreibmaschine mit Cloud-Anschluss und GPL-Verstoß
  1. Cisco Global Cloud Index Bald sind 90 Prozent der Workloads in Cloud-Rechenzentren
  2. Cloud Computing Hyperkonvergenz packt das ganze Rechenzentrum in eine Kiste
  3. Cloud Computing Was ist eigentlich Software Defined Storage?

Senode: Eine ganze Komposition in zwei Graphen
Senode
Eine ganze Komposition in zwei Graphen
  1. Digitales Fernsehen Verbraucherschützer warnen vor falschen DVB-T2-Geräten
  2. Offlinemodus Netflix erlaubt Download ausgewählter Filme und Serien
  3. LG PH450UG LED-Kurzdistanzprojektor arbeitet mit Akku

HTC 10 Evo im Kurztest: HTCs eigenwillige Evolution
HTC 10 Evo im Kurztest
HTCs eigenwillige Evolution
  1. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor
  2. Google Im Pixel steckt wohl mehr HTC als gedacht
  3. Desire 10 Lifestyle HTC stellt noch ein Mittelklasse-Smartphone für 300 Euro vor

  1. Re: Verschränkung von Polizei und Geheimdienst...

    Rulf | 05:18

  2. Re: "... viele Millionen Unfälle jährlich...

    Prinzeumel | 05:15

  3. Re: Memristor fehlt noch

    Ach | 04:40

  4. Re: Noch umständlicherer Kopierschutz

    regiedie1. | 04:20

  5. Re: Wurde hier eigentlich schon darüber...

    MSW112 | 03:31


  1. 12:54

  2. 11:56

  3. 10:54

  4. 10:07

  5. 08:59

  6. 08:00

  7. 00:03

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel