Nokia-Chef Stephen Elop
Nokia-Chef Stephen Elop (Bild: Lehtikuva Lehtikuva/Reuters)

Geheimprojekt Nokia hatte Lumia mit Android vorbereitet

In einem Geheimprojekt hatte Nokia den Wechsel zu Android konkret vorbereitet. Es habe laut New York Times mehrere Lumia-Smartphones mit dem Google-Betriebssystem gegeben.

Anzeige

Nokia hatte in einem Geheimprojekt mehrere Lumia-Smartphones mit Android entwickelt. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf zwei informierte Personen. Es habe die Möglichkeit gegeben, dass Nokia Ende 2014 einen Wechsel zu Android vollzieht.

Microsoft habe von dem Android-Lumia gewusst. Android auf dem Lumia laufen zu lassen, sei keine sehr komplizierte Aufgabe für die Nokia-Entwickler gewesen. Nokia-Sprecherin Susan Sheehan und Microsoft-Sprecher Frank Shaw lehnten einen Kommentar zu dem Bericht ab.

Der angeschlagene Mobiltelefonhersteller, der vom ehemaligen und künftige Microsoft-Manager Stephen Elop geführt wird, arbeitete seit 2011 eng mit Microsoft zusammen und nutzt dessen Betriebssystem Windows Phone. Nokia verkauft 80 Prozent aller Endgeräte mit Windows Phone. Doch Nokia hatte eine Ausstiegsoption aus der Zusammenarbeit mit Microsoft für das Jahr 2014 vereinbart, so die New York Times. Microsoft erklärte am 3. September 2013, Nokias Geschäft mit Mobiltelefonen, Diensten und dazugehörige Patente zu kaufen, und will dafür rund 5,44 Milliarden Euro zahlen.

Was mit dem Android-Projekt bei Nokia nach dem Verkauf des Kerngeschäfts an Microsoft wird, sei unbekannt.

Bereits im Juli 2013 sprach Elop über den Wechsel von Symbian zu Windows Phone zwei Jahre zuvor und wie er die Situation damals einschätzte. Demnach habe es durchaus die Überlegung gegeben, Nokia-Smartphones auf Basis von Android zu entwickeln und zu verkaufen. Aber nach Auffassung von Elop wäre Nokia dann zu spät in das Android-Segment eingestiegen. "Viele andere waren bereits in diesem Bereich aktiv", erklärte Elop.

Ohne Samsung explizit beim Namen zu nennen, gab Elop an, dass die Dominanz des Herstellers im Android-Bereich bereits 2010 deutlich war. "Im Android-Markt bieten viele verschiedene Hersteller eine Reihe guter Geräte an, aber nur eine Firma wurde im Wesentlichen zum dominanten Teilnehmer in diesem Markt."


WhyLee 17. Sep 2013

Es ist ja bekannt, daß Nokia schon ein längeres Linux-Engagement im Hintergrund gehabt...

WhyLee 17. Sep 2013

Natürlich hätten sie es geschafft, denn sie hätten exact die gleiche Hardware, die sie...

Casandro 17. Sep 2013

Für Nokia gab es in der Elop Ära eine große Gefahr, und das ist die Abwanderung von guten...

AveN 16. Sep 2013

Android ruckelt ja nicht einmal mehr auf meinem Desire Oo Dafür hab ich zwar 'ne Menge...

gaym0r 16. Sep 2013

Seit dem letzten WhatsApp Update werden Nachrichten problemlos übermittelt. Und auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Prüfsoftwareentwickler (m/w) - LabView
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen
  2. Projektmanager (m/w)
    AGNITAS AG, München
  3. Softwareentwickler (m/w)
    ZINSSER ANALYTIC GMBH, Frankfurt am Main
  4. Senior Softwareentwickler - Medizingeräte (m/w)
    SORIN GROUP Deutschland GmbH, München

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. PS4-Bundles (u. a. mit GTA 5, Arkham Knight, 2 Controllern)
    je 399,00€
  2. NEU: I Am Alive [Download]
    3,40€
  3. NEU: WWE 2K16 - Steelbook Edition (exklusiv bei Amazon.de) - [PlayStation 4]
    Vorbesteller erhalten zwei exklusive spielbare Versionen von Arnold Schwarzenegger als Terminator...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Autodesk Stingray-Engine

    Wenn Stachelrochen Rattenmenschen erschaffen

  2. Dota 2

    Wer wird neuer Dota-Millionär?

  3. Macbooks

    IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac

  4. Xperia M5 und C5 Ultra

    Sonys Angriff auf die Mittelklasse

  5. Virtual Reality

    Strategien gegen Übelkeit

  6. Juke

    Film-Streaming-Flatrate bei Media-Saturn künftig möglich

  7. Anonymisierung

    Weiterer Angriff auf das Tor-Netzwerk beschrieben

  8. Internet

    Unitymedia senkt die Preise

  9. TempleOS im Test

    Göttlicher Hardcore

  10. Ermittlungen gegen Netzpolitik.org

    Mehrere Ministerien wussten Bescheid



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



New Horizons: Pluto wird immer faszinierender
New Horizons
Pluto wird immer faszinierender
  1. Die Woche im Video Trauer, Tests und Windows 10
  2. New Horizons Gruß aus den Pluto-Bergen
  3. Raumfahrt New Horizons wirft einen kurzen Blick auf den Pluto

In eigener Sache: Preisvergleich bei Golem.de
In eigener Sache
Preisvergleich bei Golem.de
  1. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen
  2. In eigener Sache Golem.de erweitert sein Abo um eine Schnupper-Version

Deep-Web-Studie: Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
Deep-Web-Studie
Wo sich die Cyberkriminellen tummeln
  1. Identitätsdiebstahl Gesetz zu Datenhehlerei könnte Leaking-Plattformen gefährden

  1. Re: naeher an dem optimum wie viele glauben

    zork0815 | 07:22

  2. Re: "bisher höchste Preisgeld der Dota-2-Geschichte"

    Zeitvertreib | 07:22

  3. Re: Irgendwann

    Dwalinn | 07:12

  4. Re: das ist das Ende für Linux ;-)

    nobs | 07:09

  5. Re: Immerhin braucht man dann keine Drogen mehr (kt)

    Dwalinn | 07:04


  1. 07:22

  2. 19:36

  3. 19:03

  4. 17:30

  5. 17:00

  6. 15:41

  7. 13:59

  8. 12:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel