Abo
  • Services:
Anzeige
Nur das Logo ist schwarz, so wie bei der GTX 780 Ti.
Nur das Logo ist schwarz, so wie bei der GTX 780 Ti. (Bild: Videocardz)

Geforce GTX Titan Black: Die Ultra-Grafikkarte, die gar nicht schwarz ist

Nvidia plant mit der Geforce GTX Titan Black eine neue High-End-Grafikkarte. Diese entspricht hinsichtlich der Anzahl der Shader-Einheiten einer GTX 780 Ti, soll aber wie die GTX Titan volle DP-Rechengeschwindigkeit und 6 GByte Speicher bieten.

Anzeige

Am 18. Februar soll Nvidia die Geforce GTX Titan Black gemeinsam mit der GTX 750 (Ti) vorstellen: Die 2.880 Shader-Einheiten, die volle DP-Geschwindigkeit und die 6 GByte Speicher sollen einen Preis von 999 US-Dollar rechtfertigen, die Taktraten könnten oberhalb der Geforce GTX 780 Ti - welche die gleiche Platine nutzt - liegen. Dem Namenszusatz "Black" wird die Grafikkarte nicht gerecht: Bildern zufolge ist nur der Schriftzug Titan schwarz statt silbern, die Verschalung und die Aluminiumlamellen des Kühlers sind nur teilweise schwarz eloxiert.

  • Die Geforce GTX Titan Black (Bild: Videocardz)
  • Die Geforce GTX Titan (Bild: Nvidia)
  • Die Geforce GTX 780 Ti (Bild: Nvidia)
Die Geforce GTX Titan Black (Bild: Videocardz)

Was die Erfindung von Suffixen für Grafikkarten anbelangt, sind AMD und Nvidia ziemlich erfinderisch: Bei den ersten Geforce-Modellen signalisierte ein Ti am Ende, dass es sich hier um die schnellste Karte handelt, ab der FX-Reihe zog Nvidia die Bezeichnung Ultra vor. Der letzte Vertreter war die Geforce 8800 Ultra, danach sollte ein GTX samt Nummer dem Kunden deutlich machen, wie schnell die Karte ist. Dieses Namensschema hielt fast fünf Jahre durch, dann erfand Nvidia das Suffix Titan. Hintergrund ist der Supercomputer Titan des Oak Ridge National Lab, in welchem Tesla K20X stecken, diese nutzen wie die Geforce GTX Titan den GK110-Chip.

Da die Titan jedoch nur 14 der möglichen 15 Shader-Blöcke nutzt, war klar, dass Nvidia früher oder später eine schnellere Grafikkarte veröffentlichen wird - die Geforce GTX 780 Ti erschien im November 2013. Zwar sind hier alle Funktionseinheiten aktiv, Nvidia hat aber nur 3 statt 6 GByte Videospeicher verbaut und die für wissenschaftliche Berechnungen wichtige DP-Leistung (doppelte Genauigkeit) auf ein Achtel begrenzt.


eye home zur Startseite
Hohle1989 14. Feb 2014

Case Modder :-P

nille02 13. Feb 2014

Wie kommst du darauf? Der Mangel an verfügbaren AMD Karten liegt auch eher an einem...

Kinsey 12. Feb 2014

Klar, also ich bin dafür 3dfx wieder auszugliedern. Und dann sollten alle Studios auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Germersheim
  2. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  3. Daimler AG, Stuttgart-Untertürkheim
  4. Osmo Holz und Color GmbH & Co. KG, Göttingen


Anzeige
Top-Angebote
  1. 1169,00€
  2. (u. a. ROG Strix GTX1080-8G-Gaming, ROG Strix GTX1070-8G-Gaming u. ROG Strix Radeon RX 460 OC)

Folgen Sie uns
       


  1. Petya-Variante

    Goldeneye-Ransomware verschickt überzeugende Bewerbungen

  2. Sony

    Mehr als 50 Millionen Playstation 4 verkauft

  3. Weltraumroboter

    Ein R2D2 für Satelliten

  4. 300 MBit/s

    Warum Super Vectoring bei der Telekom noch so lange dauert

  5. Verkehrssteuerung

    Audi vernetzt Autos mit Ampeln in Las Vegas

  6. Centriq 2400

    Qualcomm zeigt eigene Server-CPU mit 48 ARM-Kernen

  7. VG Wort Rahmenvertrag

    Unis starten in die Post-Urheberrecht-Ära

  8. Ultrastar He12

    WD plant Festplatten mit bis zu 14 Terabyte

  9. LG

    Weitere Hinweise auf Aufgabe des bisherigen Modulsystems

  10. Onlinewerbung

    Forscher stoppen monatelange Malvertising-Kampagne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: CPU Entwicklung eh lächerlich...

    SoniX | 17:22

  2. Re: Nicht kooperativ

    Missingno. | 17:22

  3. Re: Personalabteilungen sind ein Super Ziel

    Anonymouse | 17:21

  4. Streaming ist Ersatz für TV, nicht für Kino (kwt)

    MrAnderson | 17:21

  5. Wir haben den auch direkt eingestellt...

    Nikolai | 17:20


  1. 17:04

  2. 16:33

  3. 16:10

  4. 15:54

  5. 15:50

  6. 15:40

  7. 15:34

  8. 14:43


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel