Die GTX-690
Die GTX-690 (Bild: Nvidia)

Geforce GTX-690 im Test Schnellste und sparsamste Dual-GPU überzeugt

Nvidias Geforce GTX-690 überzeugt im Test wie zuvor keine Grafikkarte mit zwei GPUs. Sie bietet nicht nur viel Tempo, sondern auch eine überraschend niedrige Leistungsaufnahme und Lautstärke. Nur der Preis von rund 1.000 Euro ist auch dafür zu hoch.

Anzeige

Drei Tage lang hat PC Games Hardware die GTX-690 getestet, und das Fazit ist eindeutig: "Nvidias Geforce GTX-690 ist die beste Multi-GPU-Karte im PCGH-Testlabor", schreiben die Verlagskollegen. Über alle Benchmarks von sieben Spielen in drei verschiedenen Auflösungen gemittelt ist die neue Dual-GPU 58 Prozent schneller als eine GTX-680, die nur einen Grafikprozessor besitzt.

  • Auch Crysis mit DX11 und Hires-Texturen ist spielbar. (Bild: PCGH)
  • Bei hohen Auflösungen 71 Prozent schneller (Bild: PCGH)
  • Über alle Tests in allen Auflösungen sind noch 58 Prozent mehr möglich. (Bild: PCGH)
  • Zwei 8-polige Stromports sind nötig. (Bild: PCGH)
  • Sparsamer als alle anderen Dual-GPU-Karten (Bild: PCGH)
Auch Crysis mit DX11 und Hires-Texturen ist spielbar. (Bild: PCGH)

Wie bei allen High-End-Grafikkarten wirkt sich die größere Rechenleistung bei sehr hohen Auflösungen aber noch stärker aus, dann ist die GTX-690 über alle Tests 71,2 Prozent schneller als eine GTX-680. AMDs schnellste Single-GPU-Karte, die Radeon HD 7970, wird bei den Benchmarks von PCGH noch deutlicher geschlagen als in den Messungen von Golem.de, mit denen der aktuelle Test nicht direkt vergleichbar ist.

Das gilt auch für die Leistungsaufnahme, PCGH gibt hier die Werte für die Grafikkarte alleine und nicht für das Gesamtsystem an. Dabei kommt die GTX-690 nur auf 25 Watt ohne Last. Das ist zwar immer noch mehr, als so manches Notebook inklusive Display aufnimmt, für eine Dual-GPU dieser Klasse aber bisher ein unerreicht niedriger Wert. Schon eine Radeon HD 7970 nimmt noch 22 Watt auf, und eine Radeon HD 6990 mit zwei GPUs 42 Watt.

Dabei ist aber zu beachten, dass AMDs Grafikkarten ab der Serie 7000 noch viel weniger Leistung aufnehmen können, wenn sich der Monitor abschaltet, die Technik heißt Zerocore. Die Leerlauf-, manchmal auch Idle-Werte genannten Angaben sind aber wichtiger, weil sie auch für das Arbeiten mit Anwendungen gelten, welche die Funktionen der GPU nicht nutzen.

Sehr effiziente Grafikkarte 

Dullie 05. Mai 2012

Selber schuld wenn du dir so eine läufige Dame suchst ;)

Equinoxe 05. Mai 2012

Jupp, wobei ich das nicht so negativ ausdrücken würde. Wenn ich mir einen Porsche kaufe...

derKlaus 04. Mai 2012

Ich bezweifle, daß der Mobilmarkt auf den Tegra abgezielt hat. Und was bringt eine...

Moe479 04. Mai 2012

also das teil hat schon seine daseinsberechtigung, da ebend der multimonitorbetrieb mit...

KleinerWolf 03. Mai 2012

und jeder der einen fährt, interessiert es nicht ;-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwickler/in für Anwendungssoftware
    Bosch Rexroth AG, Elchingen
  2. Spezialist für Call Center IT & Prozesse (m/w)
    MS E-Business Concepts & Services GmbH, Ingolstadt
  3. Senior Java Entwickler (m/w)
    TELUM GmbH, München
  4. Engineer (m/w) Signal Processing
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. Game of Thrones - Staffel 4 (Digipack + Bonusdisc) (exkl. bei Amazon.de) [Blu-ray] [Limited Edition]
    44,99€
  2. NEU: 4 Blu-rays für 30 EUR
    (u. a. Avatar, 96 Hours, Pretty Woman, Lord of War, Die Bücherdiebin)
  3. 2 TV-Serien auf Blu-ray für 30 EUR
    (u. a. Arrow, Person of Interest, Boardwalk Empire, Falling Skies, Shameless)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Samsung 850 Evo

    M.2- und mSATA-Kärtchen erhalten mehr Cache

  2. Mozilla

    Firefox 37 bringt Zertifikatsperren und Nutzerfeedback

  3. Assassin's Creed Chronicles angespielt

    Drei mörderische Zeitreisen

  4. Operation Volatile Cedar

    Spionagesoftware aus dem Libanon

  5. Studie

    Facebook trackt jeden

  6. Umfrage

    Notebook bleibt beliebtestes Gerät zur Internetnutzung

  7. Surface 3 im Hands on

    Das Surface ohne RT

  8. Fotodienst

    Flickr erlaubt gemeinfreie Bilder

  9. Musikstreaming

    Jay Z startet Spotify-Konkurrenten Tidal

  10. Zahlungsabwickler

    Paypal erstattet Rücksendekosten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Macbook Pro 13 Retina im Test: Force Touch funktioniert!
Macbook Pro 13 Retina im Test
Force Touch funktioniert!
  1. Macbook 12 mit USB 3.1 Typ C Dieser Anschluss ist besetzt
  2. Apple Macbook Pro bekommt fühlendes Touchpad
  3. Grafikfehler Macbook-Reparaturprogramm jetzt auch in Deutschland

Fire TV mit neuer Firmware im Test: Streaming-Box wird vielfältiger
Fire TV mit neuer Firmware im Test
Streaming-Box wird vielfältiger
  1. Update Amazon wertet Fire TV auf
  2. Workshop Kodi bequemer auf Amazons Fire TV verwenden
  3. Streaming-App Allcast für iOS ist fertig

Galaxy S6 im Test: Lebe wohl, Kunststoff!
Galaxy S6 im Test
Lebe wohl, Kunststoff!
  1. Galaxy S6 Active Samsungs wasserdichtes Topsmartphone
  2. Galaxy S6 und S6 Edge Samsung meldet 20 Millionen Vorbestellungen
  3. Galaxy S6 und S6 Edge im Hands on Rund, schnell, teuer

  1. Re: Cookies blocken nicht nötig.

    Zwangsangemeldet | 02:40

  2. Re: Ghostery

    Zwangsangemeldet | 02:38

  3. Re: Nix ersetz eine Tastatur und vor allem einen...

    Zwangsangemeldet | 02:28

  4. Re: Alles schön und gut...

    anonfag | 02:26

  5. Re: Was soll'n das?

    Kernel der Frosch | 02:25


  1. 23:51

  2. 18:29

  3. 18:00

  4. 17:59

  5. 17:22

  6. 16:32

  7. 15:00

  8. 13:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel