Die GTX-690
Die GTX-690 (Bild: Nvidia)

Geforce GTX-690 im Test Schnellste und sparsamste Dual-GPU überzeugt

Nvidias Geforce GTX-690 überzeugt im Test wie zuvor keine Grafikkarte mit zwei GPUs. Sie bietet nicht nur viel Tempo, sondern auch eine überraschend niedrige Leistungsaufnahme und Lautstärke. Nur der Preis von rund 1.000 Euro ist auch dafür zu hoch.

Anzeige

Drei Tage lang hat PC Games Hardware die GTX-690 getestet, und das Fazit ist eindeutig: "Nvidias Geforce GTX-690 ist die beste Multi-GPU-Karte im PCGH-Testlabor", schreiben die Verlagskollegen. Über alle Benchmarks von sieben Spielen in drei verschiedenen Auflösungen gemittelt ist die neue Dual-GPU 58 Prozent schneller als eine GTX-680, die nur einen Grafikprozessor besitzt.

  • Auch Crysis mit DX11 und Hires-Texturen ist spielbar. (Bild: PCGH)
  • Bei hohen Auflösungen 71 Prozent schneller (Bild: PCGH)
  • Über alle Tests in allen Auflösungen sind noch 58 Prozent mehr möglich. (Bild: PCGH)
  • Zwei 8-polige Stromports sind nötig. (Bild: PCGH)
  • Sparsamer als alle anderen Dual-GPU-Karten (Bild: PCGH)
Auch Crysis mit DX11 und Hires-Texturen ist spielbar. (Bild: PCGH)

Wie bei allen High-End-Grafikkarten wirkt sich die größere Rechenleistung bei sehr hohen Auflösungen aber noch stärker aus, dann ist die GTX-690 über alle Tests 71,2 Prozent schneller als eine GTX-680. AMDs schnellste Single-GPU-Karte, die Radeon HD 7970, wird bei den Benchmarks von PCGH noch deutlicher geschlagen als in den Messungen von Golem.de, mit denen der aktuelle Test nicht direkt vergleichbar ist.

Das gilt auch für die Leistungsaufnahme, PCGH gibt hier die Werte für die Grafikkarte alleine und nicht für das Gesamtsystem an. Dabei kommt die GTX-690 nur auf 25 Watt ohne Last. Das ist zwar immer noch mehr, als so manches Notebook inklusive Display aufnimmt, für eine Dual-GPU dieser Klasse aber bisher ein unerreicht niedriger Wert. Schon eine Radeon HD 7970 nimmt noch 22 Watt auf, und eine Radeon HD 6990 mit zwei GPUs 42 Watt.

Dabei ist aber zu beachten, dass AMDs Grafikkarten ab der Serie 7000 noch viel weniger Leistung aufnehmen können, wenn sich der Monitor abschaltet, die Technik heißt Zerocore. Die Leerlauf-, manchmal auch Idle-Werte genannten Angaben sind aber wichtiger, weil sie auch für das Arbeiten mit Anwendungen gelten, welche die Funktionen der GPU nicht nutzen.

Sehr effiziente Grafikkarte 

Dullie 05. Mai 2012

Selber schuld wenn du dir so eine läufige Dame suchst ;)

Equinoxe 05. Mai 2012

Jupp, wobei ich das nicht so negativ ausdrücken würde. Wenn ich mir einen Porsche kaufe...

derKlaus 04. Mai 2012

Ich bezweifle, daß der Mobilmarkt auf den Tegra abgezielt hat. Und was bringt eine...

Moe479 04. Mai 2012

also das teil hat schon seine daseinsberechtigung, da ebend der multimonitorbetrieb mit...

KleinerWolf 03. Mai 2012

und jeder der einen fährt, interessiert es nicht ;-)

Kommentieren



Anzeige

  1. ERP-Anwendungsbetreuer (m/w)
    über SLP Personalberatung GmbH, südlich von Stuttgart
  2. Projektmanager (m/w)
    EURO Kartensysteme GmbH, Frankfurt am Main
  3. Projectmanager SAP AA & MM International Business (m/w), SDM-1
    Deutsche Telekom Accounting GmbH, Bonn
  4. Module Architect System (m/w)
    Da Vinci Engineering GmbH, Stuttgart

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Asus-Cashback-Aktion
    bis zu 45€ Cashback beim Kauf einer Aktions-Grafikkarte
  2. Canon Cashback-Aktion (bitte auf die Cashback-Preise klicken!)
    bis zu 200,00€ zurück erhalten
  3. PCGH-PCs mit GTX 970/980 inkl. Batman Arkham Knight + The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektromobilität

    Elektroautos sind etwas fürs Land

  2. TV-Kabelnetz

    Primacom will auf 500 MBit/s beschleunigen

  3. Linux-Distribution

    Fedora 22 ist ein Release für Admins

  4. Warlords of Draenor

    Flugverbot in neuen WoW-Gebieten

  5. Unitymedia-Konzern

    Liberty kauft Time Warner Cable für 55 Milliarden US-Dollar

  6. The Elder Scrolls Online

    Zenimax sperrt mutmaßlich illegale Nutzerkonten

  7. Sony

    Xperia Z4 erscheint in Deutschland als Xperia Z3+

  8. LTE Advanced Cat 6

    Vodafone bietet 225 MBit/s im LTE-Netz

  9. Google

    Chrome für Android ist nahezu Open Source

  10. Firefox OS

    Für Mozilla ist billig nicht mehr alles



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Die Woche im Video: Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test
Die Woche im Video
Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test
  1. Die Woche im Video Tests, Tests, Tests
  2. Die Woche im Video Microsoft greift an, AMD kündigt an, BND-Affäre zieht an
  3. Die Woche im Video Microsofts Build, LGs neues Smartphone und viel Open Source

Apps für Googles Cardboard: Her mit der Pappe!
Apps für Googles Cardboard
Her mit der Pappe!
  1. Game of Thrones Auf der Mauer weht ein eisiger Wind
  2. VR im Journalismus So nah, dass es fast wehtut
  3. Deep angespielt "Atme tief ein und tauche durch die virtuelle Welt"

SSD HyperX Predator im Test: Kingstons Mischung ist gelungen
SSD HyperX Predator im Test
Kingstons Mischung ist gelungen
  1. Z-Drive 6300 Neue SSD bietet bis zu 6,4 TByte Speicherplatz
  2. Crucial BX100 und MX200 im Test Mehr SSD pro Euro gibt's derzeit nicht
  3. Plextor M6e Black Edition im Kurztest Auch eine günstige SSD kann teuer erkauft sein

  1. Re: altes 4S noch behalten?

    VerkaufAlles | 03:41

  2. Re: Durchschnittsalter

    wsxedc | 03:39

  3. Re: Wozu eine Studie?

    wsxedc | 03:35

  4. Deinterlacing-Artefakte bei 1080i sind nicht...

    wsxedc | 03:27

  5. Re: Wie wäre es mit anständigen Begriffen, statt

    wsxedc | 03:17


  1. 20:29

  2. 20:22

  3. 17:21

  4. 16:26

  5. 16:20

  6. 15:22

  7. 13:57

  8. 13:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel