Abo
  • Services:
Anzeige
Geforce 337.50 beschleunigt Spiele.
Geforce 337.50 beschleunigt Spiele. (Bild: Nvidia)

Geforce 337.50: Betatreiber von Nvidia beschleunigt Spiele deutlich

Bis zu 60 Prozent mehr Bilder pro Sekunde durch einen neuen Treiber - das gab es bei PC-Grafikkarten unter Windows lange nicht. Nvidias neuer Treiber erzielt so große Steigerungen aber nur in wenigen Fällen und vor allem mit schwachen CPUs.

Anzeige

"Wir haben die Effizienz im Treiber gesteigert", sagte Nvidia in einer Telefonkonferenz zur Vorstellung des Geforce 337.50 Beta. In eigenen Benchmarks des Unternehmens ergeben sich durch die neue Software bis zu 64 Prozent mehr Bilder pro Sekunde und bis zu 71 Prozent in einem SLI-Verbund mit zwei Grafikkarten. Die Vergleiche beziehen sich auf die Betaversion 337.50, die dem letzten voll getesteten Geforce 335.23 gegenübergestellt wurde.

Nach Angaben des Unternehmens arbeitet Nvidia bereits seit mehreren Monaten an dem neuen Treiber, dabei stand vor allem die bessere Nutzung von Mehrkern-CPUs im Vordergrund. Das Update ist damit auch als Reaktion auf AMDs Mantle zu werten, das an gleicher Stelle ansetzt. Auch die nach inoffiziellen Angaben für den 8. April 2014 geplante Vorstellung von AMDs Radeon R9 295X2 mit zwei voll ausgebauten Hawaii-GPUs dürfte dabei eine Rolle gespielt haben.

  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Vor allem zwei Geforce-Karten als SLI werden schneller. (Diagramme und Benchmarks: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor.  (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor.  (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
  • Nvidia stellt den Betatreiber Geforce 337.50 vor. (Bild: Nvidia)
Vor allem zwei Geforce-Karten als SLI werden schneller. (Diagramme und Benchmarks: Nvidia)

Wie genau Nvidia die nach kurzen Versuchen von Golem.de auch mit einem Core i7 4960X und einer GTX 780Ti messbaren Steigerungen von gut 10 Prozent erreicht wurden, wollte das Unternehmen auch auf Nachfrage nicht verraten. Nvidia beteuerte jedoch, dass alle Spiele korrekt dargestellt würden und auch die Filterfunktionen zur Bildverbesserung wie vorgesehen arbeiten sollten. Bei Versuchen mit Thief, Tomb Raider und Battlefield 4 konnten wir auch keine Bildfehler entdecken. Bei Nvidias eigenen Benchmarks in der Bildergalerie zu dieser Meldung ist zu beachten, dass alle Messungen nur mit 1.920 x 1.080 Pixeln durchgeführt wurden.

Der neue Treiber ist für 32- und 64-Bit-Versionen von Windows 7, 8 und 8.1 ab sofort bei Nvidia unter den voranstehenden Links als Download erhältlich. Zahlreiche Benchmarks mit verschiedenen CPUs sind bei unseren Kollegen von PC Games Hardware einsehbar.


eye home zur Startseite
winterkoenig 25. Apr 2014

... dass Nvidia und Laminar Research auch bald den pink/red lines bug bei X-Plane 10...

olleIcke 09. Apr 2014

kt - Karat (Feingehalt), eine Maßeinheit für den Feingehalt von Gold Vielleicht sogar...

olleIcke 09. Apr 2014

Ich wage gar zu behaupten, dass es etwas über 9000 sind! Aber in der Tat: Bei so 5-10...

Keksmonster226 07. Apr 2014

Bei mir läuft der Treiber bisher ohne Probleme, in Spielen wie auch im Idle. Windows 8.1...

DragonSGA 07. Apr 2014

Desktop 64bit: http://www.geforce.com/drivers/results/74701 Desktop 32bit: http://www...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Telekom AG, Bonn, Berlin, Darmstadt
  2. andagon GmbH, Köln
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. T-Systems International GmbH, Bonn


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 219,90€
  2. ab 229,00€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Anniversary Update

    Kindle-Reader lässt Windows 10 abstürzen

  2. Sichtschutz

    HP Sure View gegen seitliche Einblicke auf Notebooks

  3. SWEET32

    Kurze Verschlüsselungsblöcke sorgen für Kollisionen

  4. Mobilfunk

    Telekom bietet Apple Music wohl als Streamingoption an

  5. Android 7.0

    Erste Nougat-Portierungen für Nexus 5 und Nexus 7 verfügbar

  6. DSLR

    Canon EOS 5D Mark IV mit 30,4 Megapixeln und 4K-Video

  7. Touchscreen-Ausfälle

    iPhone 6 und 6 Plus womöglich mit Konstruktionsfehler

  8. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  9. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  10. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

  1. Re: geschenkt ist im Fall Windows 10

    AllDayPiano | 11:24

  2. Re: Falsch

    ThaKilla | 11:24

  3. Re: Das hat keinen Sinn mehr, ...

    My1 | 11:24

  4. Re: sinn von spotify über tkom

    My1 | 11:23

  5. Re: Kaputte Welt.

    ip_toux | 11:23


  1. 10:54

  2. 10:33

  3. 09:31

  4. 09:15

  5. 08:51

  6. 07:55

  7. 07:27

  8. 19:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel