Anzeige
Geeksphone will Smartphone Revolution bis Ende März 2014 auf den Markt bringen.
Geeksphone will Smartphone Revolution bis Ende März 2014 auf den Markt bringen. (Bild: Geeksphone/Screenshot: Golem.de)

Geeksphone Revolution mit 4,7-Zoll-Display und Atom Z2560

Geeksphone hat weitere Details zum geplanten Smartphone namens Revolution genannt. Das Besondere am Revolution ist die Möglichkeit, darauf wahlweise Firefox OS oder Android laufen zu lassen. Von den nun bekanntgegebenen technischen Eckdaten handelt es sich um ein Mittelklassegerät.

Anzeige

Vor knapp einem Monat hat Geeksphone das Smartphone namens Revolution erstmals angekündigt, nun wurden weitere Details bekanntgegeben. Bedient wird das Revolution über einen 4,7 Zoll großen IPS-Touchscreen mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln, was eine Pixeldichte von 234 ppi ergibt.

Als Prozessor wird Intels Atom-Modell Z2560 verwendet, der mit einer Taktrate von 1,6 GHz läuft. Zur Größe des eingebauten Speichers liegen keine Angaben vor. Bekannt ist derzeit lediglich, dass ein Steckplatz für Micro-SD-Karten vorhanden ist. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 8-Megapixel-Kamera samt Blitzlicht und es wird ein 2.000-mAh-Akku verwendet. Alle übrigen technischen Details zu dem Smartphone will Geeksphone erst später angeben. Bislang gibt es auch noch kein Foto des Revolution-Gehäuses.

Wechsel des Betriebssystems ohne Garantieverlust

Nach Angaben von Geeksphone kann das Revolution wahlweise mit Mozillas Firefox OS oder mit Googles Android verwendet werden, da der Hersteller ausdrücklich erwähnt, dass der Kunde das Betriebssystem wechseln darf, ohne dass die Garantie verloren geht. Das würde dann bedeuten, dass das Revolution keine Dual-Boot-Möglichkeit hätte und der Nutzer nicht ohne weiteres zwischen zwei Betriebssystemen wechseln kann.

Weiterhin ist noch unklar, ob ein Revolution-Besitzer dann beliebige Android-Versionen aufspielen kann oder ob nur Versionen unterstützt werden, die von Geeksphone angeboten werden.

Geeksphone will das Revolution bis Ende März 2014 auf den Markt bringen.

Als Geeksphone das Revolution Ende November 2013 erstmals angekündigt hatte, war das das Aus für das Firefox-OS-Smartphones Peak+. Aus technischen Gründen wurde die Markteinführung des Peak+ gestoppt. Im Zuge dessen wurde die Arbeit am Revolution bekanntgegeben.


eye home zur Startseite
Schnarchnase 24. Dez 2013

Bei der Akkulaufzeit kann FirefoxOS immer noch ein Plus verbuchen. Ich setze allerdings...

Anonymer Nutzer 24. Dez 2013

Ja,beim Razr i ist aber ein Singlecore verbaut. Der ist zwar ne ziemliche Rakete, dürfte...

Casandro 23. Dez 2013

kann man daraus einen kleinen "Laptop" machen?

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler (m/w) (JavaEE)
    XClinical GmbH, München
  2. ITK-Administrator/in
    Stadt Soltau, Soltau
  3. Applikationsingenieur/in ESP - Systemerprobung im Fahrversuch
    Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. Software Development Engineer C++ (m/w) Low Frequency Solver Technology
    CST - Computer Simulation Technology AG, Darmstadt

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. NUR FÜR KURZE ZEIT: BenQ RL2455HM
    154,85€ inkl.Versand (solange der Vorrat reicht)
  2. VORBESTELLBAR: ASUS GeForce GTX 1080 Founders Edition
    789,00€
  3. NUR BIS SAMSTAG: Xbox One 1TB Rainbow Six Siege + Vegas 1 & 2 Bundle
    299,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Sprachassistent

    Voßhoff will nicht mit Siri sprechen

  2. Sailfish OS

    Jolla bringt exklusives Smartphone nur für Entwickler

  3. Projektkommunikation

    Tausende Github-Nutzer haben Kontaktprobleme

  4. Lebensmittel-Lieferdienst

    Amazon Fresh soll doch in Deutschland starten

  5. Buglas

    Verband kritisiert Rückzug der Telekom bei Fiber To The Home

  6. Apple Store

    Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen

  7. Mitsubishi MRJ90 und MRJ70

    Japans Regionaljet ist erst der Anfang

  8. Keysweeper

    FBI warnt vor Spion in USB-Ladegerät

  9. IBM-Markenkooperation

    Warum Watson in die Sesamstraße zieht

  10. Elektromobilität

    Portalbus soll Staus überfahren



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cloudready im Test: Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
Cloudready im Test
Ein altes Gerät günstig zum Chromebook machen
  1. Chrome OS Android-Apps kommen auf Chromebooks
  2. Acer-Portfolio 2016 Vom 200-Hz-Curved-Display bis zum 15-Watt-passiv-Detachable

Doom im Technik-Test: Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
Doom im Technik-Test
Im Nightmare-Mode erzittert die Grafikkarte
  1. Blackroom John Romero und das Shooter-Holodeck
  2. Doom Hölle für alle
  3. Doom Bericht aus der Bunnyhopping-Hölle

Oxford Nanopore: Das Internet der lebenden Dinge
Oxford Nanopore
Das Internet der lebenden Dinge
  1. Medizin Tricorderartiger Sensor erfasst Vitaldaten
  2. Wie Glas Forscher machen Holz transparent
  3. Smartwatch Skintrack macht den Arm zum Touchpad

  1. Re: Traurig sowas.

    DerDy | 18:23

  2. Re: Wer nicht will der hat schon...

    Yeeeeeeeeha | 18:22

  3. Re: Grafikleistung

    Spiritogre | 18:22

  4. Re: Zu alte Hardware?

    MasterBlupperer | 18:22

  5. Re: Dann soll Google ihr Android Update System...

    exxo | 18:20


  1. 17:50

  2. 17:01

  3. 14:53

  4. 13:39

  5. 12:47

  6. 12:30

  7. 12:04

  8. 12:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel