Anzeige
Peak+ mit Firefox OS
Peak+ mit Firefox OS (Bild: Geeksphone)

Geeksphone Peak+ Firefox-OS-Smartphone für jedermann

Geeksphone will in Kürze mit dem Peak+ ein Firefox-OS-Smartphone anbieten, das sich nicht mehr vornehmlich an Entwickler richtet, sondern nun auch für den normalen Kunden gedacht ist. Wer bereits im Shop von Geeksphone registriert ist, kann das Smartphone vorab zu einem Vorzugspreis bestellen.

Anzeige

Peak+ heißt das neue Firefox-OS-Smartphone von Geeksphone, das demnächst in den Verkauf gehen soll. Es ist eine erweiterte Version des normalen Peak, das im April 2013 auf den Markt kam. Noch hat Geeksphone keine Details dazu genannt, welche technischen Unterschiede es zwischen dem Peak und dem Peak+ geben wird. Bekannt ist derzeit nur, dass Käufer des Peak+ 25 GByte Cloud-Speicher erhalten, über den vom Smartphone und vom Computer aus zugegriffen werden kann.

Außerdem hat Geeksphone bekanntgegeben, dass im Onlineshop registrierte Kunden sich in den kommenden Tagen vorab für den Kauf eines Peak+ anmelden können. Sie sollen das Smartphone dann vor dem offiziellen Verkaufsstart zu einem Vorzugspreis bestellen können. Ein Datum für den Marktstart und was das neue Modell kosten wird, hält der Anbieter noch geheim.

Peak und Keon derzeit nicht lieferbar

Derzeit ist weder das Peak noch das Keon bei Geeksphone lieferbar. Wann die beiden Smartphones bei Geeksphone wieder bestellt werden können, ist nicht bekannt. Im April 2013 startete Geeksphone mit dem Verkauf des Keon und des Peak, die sich aber beide an Entwickler richteten. Aber auch wer kein Entwickler ist, konnte die Geräte bestellen.

  • Keon (Bild: Geeksphone)
  • Keon (Bild: Geeksphone)
  • Peak (Bild: Geeksphone)
  • Peak (Bild: Geeksphone)
  • Keon (Bild: Geeksphone)
Peak (Bild: Geeksphone)

Rund 110 Euro zuzüglich rund 16 Euro Versandkosten kostet das Keon. Dieses Gerät soll von der Hardwareausstattung her den ersten Firefox-OS-Smartphones entsprechen, die kürzlich in Spanien auf den Markt gekommen sind. Entwickler können mit dem Gerät ein Gefühl dafür erhalten, welche Möglichkeiten die Geräte haben, die zunächst bei den Kunden ankommen.

Das besser ausgestattete Peak kostet 180 Euro plus 16 Euro Versandkosten. Für den Massenmarkt sind vorerst keine Geräte geplant, die eine ähnliche Hardware-Ausstattung wie das Peak haben werden. Das wird dann noch mehr für das Peak+ gelten, das aller Voraussicht nach bessere Hardware als das Peak haben wird.

Congstar bringt im Herbst Firefox-OS-Smartphone nach Deutschland

Im Herbst 2013 will die Deutsche Telekom über Congstar das Firefox-OS-Smartphone One Touch Fire von Alcatel in Deutschland anbieten. Zu welchem Preis es angeboten wird, ist noch nicht bekannt.


Anonymer Nutzer 17. Jul 2013

Da es sich ja dabei wohl um die Entwicklerversion von Firefox OS gehandelt haben muss ist...

Seasdfgas 16. Jul 2013

da würd ich auch direkt zusagen. bei all den clouddiensten kann ich die produktions und...

Himmerlarschund... 16. Jul 2013

Inwiefern pampig? Ich habe meinen Standpunkt in aller Ausführlichkeit mit Begründung...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Softwareentwickler (m/w)
    SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht
  2. Leiter Digital Platform / Data (m/w)
    Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. Sys­tem Spe­cia­list (m/w) ABS (Al­lianz Bu­si­ness Sys­tem) Client für ABS Po­li­cies and Claims
    Allianz Managed Operations & Services SE, München
  4. SAP Consultant HCM Personalmanagement (m/w)
    Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. NEU: Better Call Saul - Die komplette erste Season [Blu-ray]
    19,90€
  2. Fast & Furious 7 - Extended Version [Blu-ray]
    12,90€
  3. Blu-rays je 9,97 EUR
    (u. a. Avatar, Blade Runner, Ziemlich beste Freunde, Corpse Bride)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Flash-Player mit Malware

    Mac-Nutzer werden hereingelegt

  2. The Binding of Isaac

    Apple lehnt Indiegame wegen Gewaltinhalten ab

  3. Sicherheitsupdate

    Java fixt sein Installationsprogramm

  4. Gesunkene Produktionskosten

    Oneplus Two kostet dauerhaft über 50 Euro weniger

  5. Netzneutralität

    Indien verbietet Facebooks kostenlosen Internetservice

  6. Fernsehserien

    Netflix hält nichts von wöchentlicher Ausstrahlung

  7. Agatha Christie im Test

    Hercule Poirot auf den Spuren von Sherlock Holmes

  8. Netgear-Router-Software

    Schwachstelle ermöglicht Dateiupload und Download

  9. Sprachanrufe

    Google führt Peer-to-Peer-Verbindungen bei Hangouts ein

  10. Galaxy View im Test

    Samsungs Riesentablet scheitert als Fernseher-Alternative



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Time Machine VR angespielt: Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
Time Machine VR angespielt
Wir tauchen mit den Monstern der Tiefe
  1. Unreal Engine4 Epic baut virtuelle Welt in virtueller Welt
  2. Unmandelboxing Markus Persson fliegt durch VR-Fraktaltunnel
  3. Spectrevision Elijah Wood macht Horror-VR mit Ubisoft

Tails 2.0 angeschaut: Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt
Tails 2.0 angeschaut
Die Linux-Distribution zum sicheren Surfen neu aufgelegt

Asteroidenbergbau: Verblendet vom Platinrausch
Asteroidenbergbau
Verblendet vom Platinrausch
  1. Escape Dynamics Firma für mikrowellenbetriebene Raumschiffe ist bankrott
  2. Raumfahrt SpaceX und Orbital bauen Triebwerke für das US-Militär
  3. Dream Chaser Mini-Shuttle darf zur ISS fliegen

  1. Re: Haben will! xD

    Clarissa1986 | 04:05

  2. Re: Vorgabe der Lebenszeitplanung anhand der...

    LinuxMcBook | 03:20

  3. Re: Wachstum... immer nur Wachstum

    DrWatson | 03:19

  4. Re: Cliffhanger (am Staffelende) gibt es ja immer...

    LinuxMcBook | 03:05

  5. Re: Gut so

    DrWatson | 02:50


  1. 17:53

  2. 16:39

  3. 16:15

  4. 15:33

  5. 15:27

  6. 14:41

  7. 14:00

  8. 12:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel