Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Raspberry Pi und das Software-Starter-Kit reichen, um Bluetooth-Geräte mit dem Internet zu verbinden.
Ein Raspberry Pi und das Software-Starter-Kit reichen, um Bluetooth-Geräte mit dem Internet zu verbinden. (Bild: Bluetooth SIG)

Gateway Smart Starter Kit: Bluetooth SIG macht alte Geräte IoT-fähig

Ein Raspberry Pi und das Software-Starter-Kit reichen, um Bluetooth-Geräte mit dem Internet zu verbinden.
Ein Raspberry Pi und das Software-Starter-Kit reichen, um Bluetooth-Geräte mit dem Internet zu verbinden. (Bild: Bluetooth SIG)

Mit einem Gateway Smart Starter Kit hat die Bluetooth Special Interest Group (SIG) eine Entwicklungsplattform herausgegeben, die mit Hilfe eines Raspberry Pi Bluetooth-Geräte mit dem Internet verbindet. Vor allem im Smart Home soll Bluetooth so konkurrenzfähig werden.

Die vielen Bluetooth-Geräte sind bisher nur bedingt für das ferngesteuerte Smart Home geeignet. Es fehlen ein Gateway und die Vernetzung der Geräte. Die Konkurrenz, die auf Zigbee und insbesondere auch auf Z-Wave setzt, ist da schon seit Jahren weiter.

Anzeige

Mit einem Gateway Smart Starter Kit bietet die Bluetooth SIG nun eine Entwicklungsplattform an, die auf der Grundlage eines Raspberry Pi arbeitet. Dieses Gateway sammelt die Daten der Sensoren ein und leitet sie ins Internet weiter. Zudem ist eine Steuerung der Bluetooth-Geräte über die Entfernung vorgesehen. So werden aus nicht vernetzbaren Geräten nach den Vorstellungen der Bluetooth-Gruppe Geräte des Internet of Things, obwohl den Geräten der eigentliche Netzwerkpart fehlt.

Die Bluetooth SIG richtet sich mit dem Kit nicht nur an professionelle Entwickler und OEMs. Auch Heimbastler sollen sich so auf Bluetooth-Basis schnell ein Smart Home mit Fernsteuerung über das Internet bauen können.


eye home zur Startseite
Flexy 15. Feb 2016

Bluetooth sendet im 2.4GHz bis 2.48GHz Band, in dem auch WLAN funkt. Wenn das nur wenige...

M.P. 15. Feb 2016

Ich falle aus anderen Gründen aus: Entscheidungsschritte: 1) Haben sie mindestens ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zentrum für Informationstechnologie ZIT, Freiburg im Breisgau
  2. doctronic gmbH & Co. KG, Bonn
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Groz-Beckert KG, Albstadt


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Samsung Galaxy S7 edge, Galaxy S7 oder Galaxy Tab E gratis erhalten
  2. 117,73€

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Sicherheitsrisiken bei der Dateifreigabe & -Synchronisation
  2. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von Freudenberg IT


  1. Gigaset Mobile Dock im Test

    Das Smartphone wird DECT-fähig

  2. Fire TV

    Amazon bringt Downloader-App wieder zurück

  3. Wechselnde Standortmarkierung

    GPS-Probleme beim iPhone 7

  4. Paketlieferungen

    Schweizer Post fliegt ab 2017 mit Drohnen

  5. Apple

    Akkuprobleme beim neuen Macbook Pro

  6. Red Star OS

    Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux

  7. Elektroauto

    Porsche will 20.000 Elektrosportwagen pro Jahr verkaufen

  8. TV-Kabelnetz

    Tele Columbus will Marken abschaffen

  9. Barrierefreiheit

    Microsofts KI hilft Blinden in Office

  10. AdvanceTV

    Tele Columbus führt neue Set-Top-Box für 4K vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

  1. Re: Apples Probleme

    Niaxa | 09:13

  2. Re: Achtung: Google Authenticator und neue Handys

    avatar | 09:10

  3. Re: Zum richtigen Zeitpunkt gekauft

    Niaxa | 09:10

  4. Re: Henne-Ei-Problem?

    olifaessler | 09:09

  5. Re: "obwohl sie nur mehrere Safari-Tabs offen halten"

    Niaxa | 09:05


  1. 09:10

  2. 08:29

  3. 07:49

  4. 07:33

  5. 07:20

  6. 17:25

  7. 17:06

  8. 16:53


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel