Navigon für vier Smartphone-Plattformen geplant
Navigon für vier Smartphone-Plattformen geplant (Bild: Garmin)

Garmins Navigationsapp Navigon künftig für Android, iOS, Bada und Windows Phone

Garmin will mit seinen Navigationsanwendungen künftig vier mobile Betriebssysteme unterstützen. In diesem Zuge wird die Navigon-App auch für Samsungs Bada erscheinen. Außerdem sind Updates für die Android-, iOS- und Windows-Phone-Version geplant.

Anzeige

Im zweiten Quartal 2012 soll Garmins Navigon-App auch für Samsungs Bada-Plattform erscheinen. Zunächst wird es die Navigon-Anwendung nur für das Wave 3 von Samsung geben, dann wird sie in Samsung-Apps verfügbar sein. Die Bada-Version ist günstiger als die Navigon-Versionen auf anderen Plattformen. 50 Euro wird Navigon dann mit Europakarten kosten.

  • Navigon für Android 4.0 - Hauptmenü
  • Navigon für Android 4.0 - Hauptmenü
  • Navigon für Android 4.0 - Cockpit-Ansicht
  • Navigon für Android 4.0 - Routenmenü
  • Navigon für Android 4.0 - Notfallhilfe
  • Navigon für Android 4.0 - Speed Report
  • Navigon für Android 4.0 - Navigon-Widget für den Startbildschirm
  • Navigon für Android 4.0 - Navigon-Widget für den Startbildschirm
  • Navigon für Bada - Zieleingabe
  • Navigon für Bada - Zielübersicht
  • Navigon für Bada - Hauptmenü im Hochformat
  • Navigon für Bada - Hauptmenü im Querformat
  • Navigon für Bada - Navigationsmodus im Hochformat
  • Navigon für Bada - Navigationsmodus im Querformat
  • Navigon für Bada - Reality View Light im Hochformat
  • Navigon für Bada - Reality View Light im Querformat
  • Navigon für Windows Phone - Aktiver Fahrspurassistent
  • Navigon für Windows Phone - Aktiver Fahrspurassistent
  • Navigon für Windows Phone - Kartenverwaltung
  • Navigon für Windows Phone - Myroutes
  • Navigon für Windows Phone - Fußgängernavigation
  • Navigon für Windows Phone - Reality Scanner
  • Navigon für Windows Phone - Reality View Pro
  • Navigon für Windows Phone - Wetterbericht
  • Navigon für iPhone 2.0 - Menü
  • Navigon für iPhone 2.0 - Routenmenü
  • Navigon für iPhone 2.1 - Google-Street-View-Ansicht
Navigon für Bada - Navigationsmodus im Querformat

Den niedrigeren Preis begründet Garmin damit, dass Bada-Smartphones nicht so teuer wie andere Smartphones seien und Gerätebesitzer daher auch nicht so viel Geld für eine Software ausgeben würden. Zudem sei der Entwicklungsaufwand gering ausgefallen, erklärte der Hersteller Golem.de. Navigon für Bada wird mit dem Fahrspurassistenten Pro, mit Reality View Pro, Myroutes sowie Traffic Live und einer Fußgängernavigation ausgestattet sein.

Navigon für iOS integriert Google Street View

Garmin will in den kommenden Wochen Navigon 2.1 für das iPhone veröffentlichen. Mit dem Update integriert die Navigon-Anwendung Google-Street-View-Daten. Am Zielort wird das Street-View-Foto angezeigt, so dass sich Anwender besser orientieren können. Bisher wird nur das Street-View-Foto der Zieladresse angezeigt, ein Bewegen durch Street View aus der Navigon-Anwendung ist nicht möglich. Für die Einbindung der Street-View-Daten benötigt die Anwendung eine mobile Datenverbindung.

Ebenfalls für die kommenden Wochen ist die Android-Ausführung von Navigon 4.1 vorgesehen. Mit dem Update kommt der aktive Fahrspurassistent, Traffic Check, eine Sprachausgabe per Bluetooth-Verbindung sowie ein Navigon-Widget für den Android-Startbildschirm. Der aktive Fahrspurassistent zeigt eine realitätsnahe Darstellung des tatsächlichen Straßenverlaufs und soll so helfen, die passende Fahrspur zu finden. Zudem unterstützt das Update dann das Handsfree-Profil für Bluetooth-Geräte, so dass sich die Sprachausgabe der Navigationsanwendung per Bluetooth etwa auf ein Headset oder eine Freisprecheinrichtung übertragen lässt.

Android-Version künftig mit Widget

Für den Android-Startbildschirm gibt es bald ein passendes Widget. Darüber kann etwa schnell zu den letzten 20 Zielen navigiert oder nach Geschäften, Restaurants oder Ähnlichem in der Nähe gesucht werden. Damit soll die Bedienung der Navigationslösung vereinfacht werden. Mittels Traffic Check wird angezeigt, wo auf der Route mit Staus zu rechnen ist.

Auch Navigon für Windows Phone wird im Frühjahr 2012 ein Update erhalten und dann das Kartenabonnement Freshmaps XL unterstützen. Nutzer der Anwendung erhalten bei Buchung des Abodienstes zwei Jahre lang alle drei Monate aktuelles Kartenmaterial.

Nach der Übernahme von Navigon durch Garmin wird die Navigon-Marke für Smartphone- und Tablet-Anwendungen weitergeführt. Neue Navigationsgeräte wird es von Navigon hingegen nicht mehr geben. In den kommenden Monaten sollen die beiden Bedienungsoberflächen und die unterschiedlichen Kartendarstellungen von Garmin und Navigon vereinheitlicht werden.


Apple_und_ein_i 01. Mär 2012

...als dieser Navigon Murks. KP was mich genau daran stoert, aber irgendwie regt mich die...

Vollhorst 01. Mär 2012

Inwiefern? Muss ich beim Autoradio dann permanent die Quelle auf Bluetooth stellen und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Senior Softwaredeveloper Java (m/w)
    NEXMO solutions GmbH & Co. KG, Hamburg
  2. CMS-Architekt (m/w) mit dem Schwerpunkt Enterprise Web-CMS
    adesso AG, Berlin, Dortmund, Stuttgart
  3. Softwareentwickler (m/w)
    MAHA Maschinenbau Haldenwang GmbH & Co. KG, Haldenwang
  4. IT Account Manager (m/w)
    European Space Agency (ESA), Noordwijk (Netherlands)

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. TIPP: Kingston HyperX Cloud Headset
    84,90€
  2. TOPSELLER BEI ALTERNATE: G.Skill DIMM 8 GB DDR3-1600 Kit
    59,90€
  3. Alle PCGH-PCs inkl. The Witcher 3

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gigaset

    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

  2. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  3. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  4. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  5. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  6. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  7. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  8. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  9. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  10. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



HTC One (M9) im Test: Endlich eine gute Kamera
HTC One (M9) im Test
Endlich eine gute Kamera
  1. Lollipop Erstes HTC-One-Smartphone erhält kein Android 5.1

Mini-Business-Rechner im Test: Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
Mini-Business-Rechner im Test
Erweiterbar, sparsam und trotzdem schön klein
  1. Shuttle DS57U Passiver Mini-PC mit Broadwell und zwei seriellen Com-Ports
  2. Broadwell-Mini-PC Gigabytes Brix ist noch kompakter als Intels NUC
  3. Mouse Box Ein Mini-PC in der Maus

Jugendliche und soziale Netzwerke: Geh sterben, Facebook!
Jugendliche und soziale Netzwerke
Geh sterben, Facebook!
  1. Nuclide Facebook stellt quelloffene IDE vor
  2. 360-Grad-Videos und neuer Messenger Facebook zeigt seinen Nutzern Rundumvideos
  3. Urheberrecht Bild-Fotograf zieht Abmahnung zum Facebook-Button zurück

  1. Netflix?

    triplekiller | 08:27

  2. Re: Wenn man meckert kriegt man ein Modem.

    Tuxraxer007 | 08:26

  3. Re: Router ungleich Modem

    patrickrocker83 | 08:24

  4. Re: Ungelernte Paketknechte ...

    dreamtide11 | 08:19

  5. Re: Typisch bei der Firmenpolitik

    Psy2063 | 08:12


  1. 19:04

  2. 17:03

  3. 16:09

  4. 15:47

  5. 15:02

  6. 13:23

  7. 13:13

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel