Navigon für vier Smartphone-Plattformen geplant
Navigon für vier Smartphone-Plattformen geplant (Bild: Garmin)

Garmins Navigationsapp Navigon künftig für Android, iOS, Bada und Windows Phone

Garmin will mit seinen Navigationsanwendungen künftig vier mobile Betriebssysteme unterstützen. In diesem Zuge wird die Navigon-App auch für Samsungs Bada erscheinen. Außerdem sind Updates für die Android-, iOS- und Windows-Phone-Version geplant.

Anzeige

Im zweiten Quartal 2012 soll Garmins Navigon-App auch für Samsungs Bada-Plattform erscheinen. Zunächst wird es die Navigon-Anwendung nur für das Wave 3 von Samsung geben, dann wird sie in Samsung-Apps verfügbar sein. Die Bada-Version ist günstiger als die Navigon-Versionen auf anderen Plattformen. 50 Euro wird Navigon dann mit Europakarten kosten.

  • Navigon für Android 4.0 - Hauptmenü
  • Navigon für Android 4.0 - Hauptmenü
  • Navigon für Android 4.0 - Cockpit-Ansicht
  • Navigon für Android 4.0 - Routenmenü
  • Navigon für Android 4.0 - Notfallhilfe
  • Navigon für Android 4.0 - Speed Report
  • Navigon für Android 4.0 - Navigon-Widget für den Startbildschirm
  • Navigon für Android 4.0 - Navigon-Widget für den Startbildschirm
  • Navigon für Bada - Zieleingabe
  • Navigon für Bada - Zielübersicht
  • Navigon für Bada - Hauptmenü im Hochformat
  • Navigon für Bada - Hauptmenü im Querformat
  • Navigon für Bada - Navigationsmodus im Hochformat
  • Navigon für Bada - Navigationsmodus im Querformat
  • Navigon für Bada - Reality View Light im Hochformat
  • Navigon für Bada - Reality View Light im Querformat
  • Navigon für Windows Phone - Aktiver Fahrspurassistent
  • Navigon für Windows Phone - Aktiver Fahrspurassistent
  • Navigon für Windows Phone - Kartenverwaltung
  • Navigon für Windows Phone - Myroutes
  • Navigon für Windows Phone - Fußgängernavigation
  • Navigon für Windows Phone - Reality Scanner
  • Navigon für Windows Phone - Reality View Pro
  • Navigon für Windows Phone - Wetterbericht
  • Navigon für iPhone 2.0 - Menü
  • Navigon für iPhone 2.0 - Routenmenü
  • Navigon für iPhone 2.1 - Google-Street-View-Ansicht
Navigon für Bada - Navigationsmodus im Querformat

Den niedrigeren Preis begründet Garmin damit, dass Bada-Smartphones nicht so teuer wie andere Smartphones seien und Gerätebesitzer daher auch nicht so viel Geld für eine Software ausgeben würden. Zudem sei der Entwicklungsaufwand gering ausgefallen, erklärte der Hersteller Golem.de. Navigon für Bada wird mit dem Fahrspurassistenten Pro, mit Reality View Pro, Myroutes sowie Traffic Live und einer Fußgängernavigation ausgestattet sein.

Navigon für iOS integriert Google Street View

Garmin will in den kommenden Wochen Navigon 2.1 für das iPhone veröffentlichen. Mit dem Update integriert die Navigon-Anwendung Google-Street-View-Daten. Am Zielort wird das Street-View-Foto angezeigt, so dass sich Anwender besser orientieren können. Bisher wird nur das Street-View-Foto der Zieladresse angezeigt, ein Bewegen durch Street View aus der Navigon-Anwendung ist nicht möglich. Für die Einbindung der Street-View-Daten benötigt die Anwendung eine mobile Datenverbindung.

Ebenfalls für die kommenden Wochen ist die Android-Ausführung von Navigon 4.1 vorgesehen. Mit dem Update kommt der aktive Fahrspurassistent, Traffic Check, eine Sprachausgabe per Bluetooth-Verbindung sowie ein Navigon-Widget für den Android-Startbildschirm. Der aktive Fahrspurassistent zeigt eine realitätsnahe Darstellung des tatsächlichen Straßenverlaufs und soll so helfen, die passende Fahrspur zu finden. Zudem unterstützt das Update dann das Handsfree-Profil für Bluetooth-Geräte, so dass sich die Sprachausgabe der Navigationsanwendung per Bluetooth etwa auf ein Headset oder eine Freisprecheinrichtung übertragen lässt.

Android-Version künftig mit Widget

Für den Android-Startbildschirm gibt es bald ein passendes Widget. Darüber kann etwa schnell zu den letzten 20 Zielen navigiert oder nach Geschäften, Restaurants oder Ähnlichem in der Nähe gesucht werden. Damit soll die Bedienung der Navigationslösung vereinfacht werden. Mittels Traffic Check wird angezeigt, wo auf der Route mit Staus zu rechnen ist.

Auch Navigon für Windows Phone wird im Frühjahr 2012 ein Update erhalten und dann das Kartenabonnement Freshmaps XL unterstützen. Nutzer der Anwendung erhalten bei Buchung des Abodienstes zwei Jahre lang alle drei Monate aktuelles Kartenmaterial.

Nach der Übernahme von Navigon durch Garmin wird die Navigon-Marke für Smartphone- und Tablet-Anwendungen weitergeführt. Neue Navigationsgeräte wird es von Navigon hingegen nicht mehr geben. In den kommenden Monaten sollen die beiden Bedienungsoberflächen und die unterschiedlichen Kartendarstellungen von Garmin und Navigon vereinheitlicht werden.


Apple_und_ein_i 01. Mär 2012

...als dieser Navigon Murks. KP was mich genau daran stoert, aber irgendwie regt mich die...

Vollhorst 01. Mär 2012

Inwiefern? Muss ich beim Autoradio dann permanent die Quelle auf Bluetooth stellen und...

Kommentieren



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w) Java
    Zühlke Engineering GmbH, München
  2. Softwareingenieure / Softwarearchitekten (m/w)
    Accso - Accelerated Solutions GmbH, München
  3. Senior-Entwicklungsingenieur Standard Software FLEXRAY (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen
  4. IT System Engineer Data & Voice (m/w)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

 

Detailsuche


Spiele-Angebote
  1. Xbox One Konsole 1TB + CoD Adv. Warfare
    399,00€
  2. The Order: 1886 (uncut) Steelbook - [PlayStation 4]
    69,95€
  3. NEU: Assassins Creed I - IV - Complete Edition [PC Download Bundle]
    40,97€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elite Dangerous

    Unendliche Weiten kommen auf die Xbox One

  2. Wolfenstein

    Jagd auf Rudi und Helga

  3. Smartwatch

    Android Wear soll bald mit iOS sprechen

  4. HTC Re Vive ausprobiert

    Räumt schon mal die Keller leer

  5. Big Maxwell

    Nvidias Geforce GTX Titan X bietet 12 GByte Videospeicher

  6. EU-Datenschutzreform

    Verbraucherschützer warnen vor "Ausverkauf" der Nutzerrechte

  7. DSL/Mobilfunk

    O2 hält Watchever-Nutzung trotz Drosselung für möglich

  8. Anhörung im Bundestag

    Leistungsschutzrecht findet Unterstützer

  9. Branchenbuch

    Was Google und Bing nicht anzeigen, ist wertlos

  10. Globales Transportnetz

    China will längsten Tunnel am Meeresgrund bauen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



JAP-Netzwerk: Anonymes Surfen für Geduldige
JAP-Netzwerk
Anonymes Surfen für Geduldige
  1. Android 5 Google verzichtet (noch) auf Verschlüsselungszwang
  2. Geheimdienstchef Clapper Cyber-Armageddeon ist nicht zu befürchten
  3. Zertifizierungspflicht Die Übergangsfrist für ISO 27000 läuft ab

MIPS Creator CI20 angetestet: Die Platine zum Pausemachen
MIPS Creator CI20 angetestet
Die Platine zum Pausemachen
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Raspberry Pi 2 ausprobiert Schnell rechnen, langsam speichern
  3. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2

Screamride im Test: Achterbahn mit Zerstörungsdrang
Screamride im Test
Achterbahn mit Zerstörungsdrang
  1. Test The Book of Unwritten Tales 2 Fantasywelt in rosa Plüschgefahr
  2. Test Grow Home Herzallerliebster Roboter
  3. Test Radiation Island Fantastische Spielwelt auf dem Smartphone

  1. Re: Stasi ist ein Witz dagegen.

    Peter Später | 07:28

  2. Re: HDMI hat eine Maximallänge!

    elgooG | 07:28

  3. Re: Verfügbarkeit...

    JanS | 07:28

  4. Re: Steam Machine // Gaming Rechner

    exxo | 07:25

  5. Re: Instabil, ruckelt, Features fehlen, aber Lust...

    Tzven | 07:23


  1. 07:27

  2. 07:21

  3. 22:28

  4. 21:33

  5. 21:22

  6. 19:04

  7. 18:51

  8. 17:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel