Anzeige
Valve hat seinen Steam Controller vorgestellt.
Valve hat seinen Steam Controller vorgestellt. (Bild: Valve)

Gamepads Valve stellt Steam Controller vor

Mit dem Steam Controller komplettiert Valve seine Vorstellungsreihe. Das Gamepad soll mit einem Berührungsbildschirm und Touchpads ausgestattet sein, die auch haptisches Feedback ermöglichen.

Anzeige

Nach SteamOS und der Steam Gaming Machine hat Valve jetzt den Steam Controller vorgestellt. Das Gamepad hat statt der üblichen Analogsticks zwei Touchpads, die durch Bewegungen der Daumen gesteuert werden können. Sie sollen mit hochauflösenden Sensoren arbeiten. Selbst First-Person-Shooter sollen so dank genauer Positionssteuerung spielbar sein. Die beiden Touchpads sollen sich zudem anklicken lassen. Valve-Chef Gabe Newell hatte bereits angedeutet, einen solchen zu entwickeln

Außerdem hat Valve Elektromagnete in die Touchpads eingebaut, die ein haptisches Feedback geben. Sie sollen eine vielfältige und präzise Kontrolle über die Frequenz, Amplitude und Bewegungsrichtung erreichen und Spielern so Geschwindigkeit, Wegbegrenzungen oder andere Ereignisse im Spiel übermitteln. Selbst Schallwellen werden die beiden Touchpads laut Valve vermitteln können.

Übersichtskarten auf dem Gamepad

Ein in der Mitte des Gamepads platzierter hochauflösender Bildschirm stellt verschiedene Aktionen in einem Spiel zur Verfügung, durch die der Spieler blättern kann. Mit einem Klick wird der Spieler einzelne Aktionen auswählen und auslösen können. Über ein von Valve bereitgestelltes API für das Gamepad lassen sich beispielsweise Übersichtskarten auf dem Berührungsbildschirm anzeigen. Der Inhalt des Bildschirms wird im Spiel eingeblendet.

  • Valves Steam Controller (Bild: Valve)
  • Die Tastenbelegung auf dem Steam Controller (Bild: Valve)
  • Valves Steam Controller (Bild: Valve)
  • Valves Steam Controller (Bild: Valve)
Valves Steam Controller (Bild: Valve)

Zusätzlich hat der Controller 16 Knöpfe, zwei davon auf der Rückseite des Geräts. Die Hälfte der Knöpfe soll sich mit dem Daumen betätigen lassen, wobei sich die Knopfbelegung beliebig konfigurieren lässt. In einem Legacy-Modus ersetzt der Steam Controller bei Bedarf auch Tastatur und Maus.

Valve will die Community in den Entwicklungsprozess einbinden und dazu entsprechende Werkzeuge zur Verfügung stellen, "die es unseren Nutzern ermöglichen werden, bei allen Aspekten in der Praxis teilzunehmen, von der industriellen Formgebung bis hin zur Elektromechanik."


eye home zur Startseite
lukie80 01. Okt 2013

Wäre auch schön, wenn die Touchpads nicht als Joysticks wie bei einem Smartphone...

xMarwyc 30. Sep 2013

Wie sehr ich Valve dafür danke, dass sie Vorschläge aus der Community wirklich zu herzen...

Hotohori 30. Sep 2013

Aber mit Steam.

Hotohori 30. Sep 2013

Und ob man den problemlos am PC nutzen kann oder nur mit der Steambox.

Hotohori 30. Sep 2013

Naja, besonders richtig fühlt sich das aber nicht an. ^^ Finde das beim Fliegen und auch...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwicklungsingenieur / Domain Product Owner / Planning & Realization / Software-Koordination GUI (m/w)
    Daimler AG, Sindelfingen
  2. Systemarchitekt (m/w) - Surround View (ADAS)
    Continental AG, Ulm
  3. Systemberater/in EAI Plattformen
    Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  4. Consultant Automotive Sales (m/w)
    T-Systems on site services GmbH, München, Leinfelden-Echterdingen

Detailsuche



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. PCGH-PC-Rückläufer günstiger im Alternate Outlet
  2. GeForce GTX 1070 bei Caseking
    (u. a. Asus GTX 1070 Strix, MSI GTX 1070 Gaming X 8G, Inno3D GTX 1070 iChill)
  3. TIPP: Angebote der Woche

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Smart City: Der Bürger gestaltet mit
Smart City
Der Bürger gestaltet mit
  1. Vernetztes Fahren Bosch will (fast) alle Parkplatzprobleme lösen

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Re: neues Thunderbolt Display mit Grafikkarte...

    rabatz | 17:25

  2. Re: Dvb-c

    Feuerfred | 17:24

  3. Re: War klar

    Netspy | 17:23

  4. Re: Amazing, Tesla Roadster Äquivalent 8 Jahre zu...

    Berner Rösti | 17:22

  5. Re: Automatische Waffen beim WW1?

    Keksmonster226 | 17:18


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel