Gamefounders: Starthilfe für europäische Spielentwickler-Startups
Logo Gamefounders (Bild: Gamefounders)

Gamefounders Starthilfe für europäische Spielentwickler-Startups

Finanzielle Unterstützung für die ersten Monate, dazu Beratung von erfahrenen Branchengrößen: Das Unternehmen Gamefounders will neuen europäischen Entwicklerteams als Inkubator zum Start in der Branche verhelfen.

Anzeige

"Wir wollen die erste Wahl für Startups im Bereich Gaming und Gamification sein. Anders als 97 Prozent der Inkubatoren haben wir bei Gamefounders uns spezialisiert", sagt Kadri Ugand, einer der Gründer des Unternehmens aus dem estländischen Tallin. "Indem wir uns auf eine Nische konzentrieren, können wir höherwertige Angebote machen." Gamefounders bietet Spielentwicklern die Anschubfinanzierung für Projekte an - bis zu zehn Studios können so im Rahmen eines dreimonatigen Programms jeweils bis zu 15.000 Euro erhalten, wenn sie dafür neun Prozent ihrer Anteile abtreten.

Neben Geld gibt es auch Beratung durch Mentoren, unter anderem von Mitarbeitern aus Firmen wie Applifier und Zynga. Noch bis zum 10. Juli 2012 können Studios ihre Bewerbungen einreichen. Gefragt sind nicht nur klassische Startups, sondern durchaus auch etwas fortgeschrittenere Projekte. Weitere Details sind auf der Homepage von Gamefounders zu finden.


Hasenbauer 06. Jul 2012

...um dafür auch noch dauerhaft 9% Anteile abzutreten. Dann lieber gleich zu Kickstarter...

KomischerTyp 06. Jul 2012

Gut zu sehen das du absolut NICHT verstanden hast, worum es geht.

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  2. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  3. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  4. Senior Web-Entwickler (m/w)
    S Broker AG & Co. KG, Wiesbaden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Hoverboard

    Schweben wie Marty McFly

  2. Nepton 120XL und 240M

    Cooler Master macht Wasserkühlungen leiser

  3. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  4. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  5. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  6. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  7. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  8. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  9. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  10. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test: Convertible zum Fallenlassen
Dell Latitude 12 Rugged Extreme im Test
Convertible zum Fallenlassen
  1. Lenovo Neues Thinkpad Helix wird dank Core M lüfterlos
  2. PLA, ABS und Primalloy 3D-Druckermaterial und M-Discs von Verbatim
  3. Samsung Curved Display Gebogener 21:9-Monitor für PCs

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

    •  / 
    Zum Artikel