Gamefounders: Starthilfe für europäische Spielentwickler-Startups
Logo Gamefounders (Bild: Gamefounders)

Gamefounders Starthilfe für europäische Spielentwickler-Startups

Finanzielle Unterstützung für die ersten Monate, dazu Beratung von erfahrenen Branchengrößen: Das Unternehmen Gamefounders will neuen europäischen Entwicklerteams als Inkubator zum Start in der Branche verhelfen.

Anzeige

"Wir wollen die erste Wahl für Startups im Bereich Gaming und Gamification sein. Anders als 97 Prozent der Inkubatoren haben wir bei Gamefounders uns spezialisiert", sagt Kadri Ugand, einer der Gründer des Unternehmens aus dem estländischen Tallin. "Indem wir uns auf eine Nische konzentrieren, können wir höherwertige Angebote machen." Gamefounders bietet Spielentwicklern die Anschubfinanzierung für Projekte an - bis zu zehn Studios können so im Rahmen eines dreimonatigen Programms jeweils bis zu 15.000 Euro erhalten, wenn sie dafür neun Prozent ihrer Anteile abtreten.

Neben Geld gibt es auch Beratung durch Mentoren, unter anderem von Mitarbeitern aus Firmen wie Applifier und Zynga. Noch bis zum 10. Juli 2012 können Studios ihre Bewerbungen einreichen. Gefragt sind nicht nur klassische Startups, sondern durchaus auch etwas fortgeschrittenere Projekte. Weitere Details sind auf der Homepage von Gamefounders zu finden.


Hasenbauer 06. Jul 2012

...um dafür auch noch dauerhaft 9% Anteile abzutreten. Dann lieber gleich zu Kickstarter...

KomischerTyp 06. Jul 2012

Gut zu sehen das du absolut NICHT verstanden hast, worum es geht.

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg
  2. IT-Consultant Softwareentwicklung (In-House) (m/w) Systemengineering
    Mediengruppe RTL Deutschland GmbH, Köln
  3. Softwareentwickler GUI, HMI (m/w)
    GS Elektromedizinische Geräte G. Stemple GmbH, Kaufering (Raum München)
  4. Systementwickler (m/w) Connected Mobile Services
    GIGATRONIK Köln GmbH, Köln

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Südafrikanische App-Enwicklerin

    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

  2. Offener Brief

    Spielentwickler gegen Hass

  3. U3415W

    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

  4. Promi-Hack JLaw

    Apple will Fotodiebstahl untersuchen

  5. Kaveri ohne Grafikeinheit

    Neue Athlon-Prozessoren für den Sockel FM2+

  6. Taxi-Konkurrent

    Landgericht verbietet Uber deutschlandweit

  7. Verbraucherzentrale

    Auf Schreiben wegen Rundfunkbeitrag reagieren

  8. Filmstreaming

    Erste Preise für Netflix Deutschland sichtbar

  9. Alone in the Dark

    Atari setzt auf doppelten Horror

  10. LMDE

    Linux Mint wechselt zu Debian Stable neben Ubuntu



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Windows on Devices: Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
Windows on Devices
Großes Betriebssystem auf kleinem Rechner
  1. Entwicklerboard Microsoft verteilt kostenloses Windows für Intels Galileo
  2. Intel Galileo Generation 2 im August
  3. Intel Galileo Gen 2 Verbesserte Version für die Maker-Szene

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel