Gamecircle: Kindle Fire wird zur richtigen Spieleplattform
Das Kindle Fire wird mit Gamecircle attraktiver für Spieler. (Bild: Amazon)

Gamecircle Kindle Fire wird zur richtigen Spieleplattform

Das Kindle Fire wird als Spieleplattform verbessert. Mit dem Gamecircle führt Amazon Errungenschaften (Achievements), Highscore-Listen und die Onlinespeicherung von Spielständen ein.

Anzeige

Amazon erweitert das Kindle Fire zur vollwertigen mobilen Spieleplattform. Entwickler können ihre Spiele nun besser auf das bisher nur in den USA verkaufte 7-Zoll-Android-Tablet anpassen. Dazu führt Amazon den Gamecircle nebst zugehörigen APIs ein.

Die Gamecirce-APIs ermöglichen es ab sofort, Errungenschaften (Achievements), Bestenlisten (Leaderboards) und eine Synchronisationsfunktion in Kindle-Fire-Spiele zu integrieren. Das soll zu einer stärkeren Bindung der Spieler führen, da sie zum Weiterspielen motiviert werden.

Um Nachrichten, Updates oder Rekorde einsehen zu können, müssen die Spiele nicht verlassen werden. Durch Pausieren des laufenden Spiels lassen sich bestehende und noch fehlende Trophäen anzeigen.

Auch fürs Kindle Phone?

Die Sync-Funktion soll einen Wechsel zwischen Kindle-Fire-Geräten unproblematisch machen. So können online gespeicherte Spielstände leicht auf weitere Tablets übertragen werden, etwa wenn ein Gerät defekt ist und mit einem neuen Kindle Fire weitergespielt werden soll. Das wird vor allem von Vorteil sein, wenn Amazon wirklich ein eigenes Smartphone einführt - dann könnte beim Spielen nahtlos zwischen Kindle-Tablet und Kindle-Phone gewechselt werden.

  • Gamecircle für Kindle Fire (Bild: Amazon)
  • Gamecircle für Kindle Fire (Bild: Amazon)
  • Gamecircle für Kindle Fire - speichert und synchronisiert Spielstände online (Bild: Amazon)
Gamecircle für Kindle Fire (Bild: Amazon)

Amazons Android-Tablet soll durch die Funktionserweiterung sowohl für Spieleentwickler als auch für Spielfans attraktiver werden. Weitere Verbesserungen wurden bereits in Aussicht gestellt, allerdings ohne mehr darüber zu verraten. Bisher ist der Gamecircle auf das Kindle Fire beschränkt. Spiele, die über den regulären Amazon-Appstore auch für Android-Geräte anderer Hersteller angeboten werden, können auf die APIs offenbar nicht zugreifen.


Planet 12. Jul 2012

wieso Google so etwas noch immer nicht eingebaut hat. 4.0 wäre eine gute Gelegenheit...

.hiro 12. Jul 2012

Triple Town https://play.google.com/store/apps/details?id=com.spryfox.tripletown&hl=de...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator/-in Lokale Netzwerke und LAN-Design
    Dataport, Hamburg
  2. Sachgebietsleiter (m/w) Controlling und kaufmännische EDV
    STWB Stadtwerke Bamberg GmbH, Bamberg
  3. Integration Developer / Architect (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg
  4. SAP-Experte/-in (SD/MM) Mitarbeit Projektleitung mit Perspektive
    J. Bauer GmbH & Co. KG, Wasserburg/Inn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Optinvent Ora-X

    300-Dollar-Datenbrille läuft ohne Smartphone

  2. The Last of Us

    Remastered-Version schafft die Million

  3. Hybridantrieb im Motorsport

    Wer bremst, gewinnt (Energie)

  4. Gesetzentwurf

    Bundesdatenschützerin will endlich gegen Firmen durchgreifen

  5. Cinavia-Hersteller

    Digitale Wasserzeichen auch für schon verschlüsselte Filme

  6. Gestohlene Zugangsdaten

    Erhöhte Zugriffe auf Domainverwalter registriert

  7. Südafrikanische App-Enwicklerin

    "Man findet ein Problem und überlegt sich eine App"

  8. Offener Brief

    Spielentwickler gegen Hass

  9. U3415W

    Gebogener 34-Zoll-Monitor von Dell zum Spielen

  10. Promi-Hack JLaw

    Apple will Fotodiebstahl untersuchen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Benq FHD Wireless Kit im Test: Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
Benq FHD Wireless Kit im Test
Full-HD bequem drahtlos durchs halbe Haus funken
  1. Project Ara Rockchip und Toshiba in Googles modularem Smartphone
  2. Google und Linaro Android-Fork für Modulsmartphone Ara

Alma und E-ELT: Auf den Spuren der Superteleskope
Alma und E-ELT
Auf den Spuren der Superteleskope
  1. Saturn Mit dem Enterprise-Warpcore Planeten erforschen
  2. Urknall Waren die Spuren des Urknalls nur Staubmuster?
  3. Astronomie Auf der Suche nach außerirdischer Luftverschmutzung

Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

    •  / 
    Zum Artikel