Das Kindle Fire wird mit Gamecircle attraktiver für Spieler.
Das Kindle Fire wird mit Gamecircle attraktiver für Spieler. (Bild: Amazon)

Gamecircle Kindle Fire wird zur richtigen Spieleplattform

Das Kindle Fire wird als Spieleplattform verbessert. Mit dem Gamecircle führt Amazon Errungenschaften (Achievements), Highscore-Listen und die Onlinespeicherung von Spielständen ein.

Anzeige

Amazon erweitert das Kindle Fire zur vollwertigen mobilen Spieleplattform. Entwickler können ihre Spiele nun besser auf das bisher nur in den USA verkaufte 7-Zoll-Android-Tablet anpassen. Dazu führt Amazon den Gamecircle nebst zugehörigen APIs ein.

Die Gamecirce-APIs ermöglichen es ab sofort, Errungenschaften (Achievements), Bestenlisten (Leaderboards) und eine Synchronisationsfunktion in Kindle-Fire-Spiele zu integrieren. Das soll zu einer stärkeren Bindung der Spieler führen, da sie zum Weiterspielen motiviert werden.

Um Nachrichten, Updates oder Rekorde einsehen zu können, müssen die Spiele nicht verlassen werden. Durch Pausieren des laufenden Spiels lassen sich bestehende und noch fehlende Trophäen anzeigen.

Auch fürs Kindle Phone?

Die Sync-Funktion soll einen Wechsel zwischen Kindle-Fire-Geräten unproblematisch machen. So können online gespeicherte Spielstände leicht auf weitere Tablets übertragen werden, etwa wenn ein Gerät defekt ist und mit einem neuen Kindle Fire weitergespielt werden soll. Das wird vor allem von Vorteil sein, wenn Amazon wirklich ein eigenes Smartphone einführt - dann könnte beim Spielen nahtlos zwischen Kindle-Tablet und Kindle-Phone gewechselt werden.

  • Gamecircle für Kindle Fire (Bild: Amazon)
  • Gamecircle für Kindle Fire (Bild: Amazon)
  • Gamecircle für Kindle Fire - speichert und synchronisiert Spielstände online (Bild: Amazon)
Gamecircle für Kindle Fire (Bild: Amazon)

Amazons Android-Tablet soll durch die Funktionserweiterung sowohl für Spieleentwickler als auch für Spielfans attraktiver werden. Weitere Verbesserungen wurden bereits in Aussicht gestellt, allerdings ohne mehr darüber zu verraten. Bisher ist der Gamecircle auf das Kindle Fire beschränkt. Spiele, die über den regulären Amazon-Appstore auch für Android-Geräte anderer Hersteller angeboten werden, können auf die APIs offenbar nicht zugreifen.


Planet 12. Jul 2012

wieso Google so etwas noch immer nicht eingebaut hat. 4.0 wäre eine gute Gelegenheit...

.hiro 12. Jul 2012

Triple Town https://play.google.com/store/apps/details?id=com.spryfox.tripletown&hl=de...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Mitarbeiter Support (m/w) Operation Services
    Viega GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Java Software Developer (m/w) - Software Provisioning
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen
  3. Inbetriebnehmer / Programmierer (m/w)
    Luft- und Thermotechnik Bayreuth GmbH, Goldkronach
  4. Softwareentwickler C# / .Net (m/w)
    Müller-BBM AST GmbH, Planegg/München

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. Dell 24-Zoll-Ultra-HD-Monitor
    529,90€
  2. Angebote der Woche bei Notebooksbilliger
    (u. a. Samsung Galaxy Tab 4 für 239,90€, Bosch IXO IV für 39,90€)
  3. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. ODST

    Gratis-Kampagne für Halo Collection wegen Bugs

  2. Medienbericht

    Axel Springer will T-Online.de übernehmen

  3. Directory Authorities

    Tor-Projekt befürchtet baldigen Angriff auf seine Systeme

  4. Zeitserver

    Sicherheitslücken in NTP

  5. Core M-5Y10 im Test

    Kleiner Core M fast wie ein Großer

  6. Guardians of Peace

    Sony-Hack wird zum Politikum

  7. Urheberrecht

    Flickr Wall Art nutzt keine CC-Bilder mehr

  8. Rohrpostzug

    Hyperloop entsteht nach Feierabend

  9. IT-Bereich

    China will ausländische Technik durch eigene ersetzen

  10. Chaton

    Samsung schaltet seinen Messenger ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Grafiktreiber im Test: AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
Grafiktreiber im Test
AMD wagt mit Catalyst Omega Neuanfang samt Downsampling
  1. Partikelsimulation Nvidias Flex rührt das Müsli an
  2. Geforce GTX 980 Matrix Asus' Overclocker-Grafikkarte schmilzt Eis
  3. Dual-GPU-Grafikkarte AMDs Radeon R9 295 X2 nur kurzfristig billiger

Zbox Pico im Test: Der Taschenrechner, der fast alles kann
Zbox Pico im Test
Der Taschenrechner, der fast alles kann

Rock n' Roll Racing (1993): Nachbrenner vom Schneesturm
Rock n' Roll Racing (1993)
Nachbrenner vom Schneesturm
  1. Ultima Underworld (1992) Der revolutionäre Dungeon Simulator
  2. Sid Meier's Colonization (1994) Auf Augenhöhe mit George Washington
  3. Star Wars X-Wing (1993) Flugsimulation mit R2D2 im Nacken

    •  / 
    Zum Artikel