Abo
  • Services:
Anzeige
Notebook-Netzteil mit Leistungstransistoren aus Galliumnitrid
Notebook-Netzteil mit Leistungstransistoren aus Galliumnitrid (Bild: Cambridge Electronics Inc)

Galliumnitrid: Bisher kleinstes Notebook-Netzteil entwickelt

Notebook-Netzteil mit Leistungstransistoren aus Galliumnitrid
Notebook-Netzteil mit Leistungstransistoren aus Galliumnitrid (Bild: Cambridge Electronics Inc)

Bessere Halbleiter für Leistungselektronik: Immer mehr Transistoren nutzen Galliumnitrid statt Silizium. Das ermöglicht kompaktere und effizientere Netzteile für Smartphones oder Elektroautos bis hin zu Supercomputern. Das kleinste Notebook-Netzteil stammt vom MIT.

Anzeige

Das laut eigener Aussage kompakteste Notebook-Netzteil der Welt hat die zum Massachusetts Institute of Technology gehörende Cambridge Electronics Inc entwickelt. Beim Halbleitermaterial für die integrierte Leistungselektronik setzten die Forscher auf Galliumnitrid. Künftig sollen mit Leistungstransistoren aus dem Halbleiter die Netzteile einer Vielzahl von Consumer-Geräten wie Notebooks und in Elektroautos und Datenzentren sowie Supercomputern effizienter werden. So soll etwa die Reichweite eines Fahrzeuges steigen.

Die Cambridge Electronics Inc hat mehrere Leistungstransistoren und darauf basierende Leistungselektronik mit Galliumnitrid entwickelt und so ein besonders kompaktes Netzteil für Notebooks gefertigt. Details zur Nennleistung liegen nicht vor, das Gerät soll aber nur anderhalb Kubikzoll aufweisen - das entspricht gut 27 cm³ (Würfel mit einer Kantenlänge von 3 cm). Zum Vergleich: Das 36-Watt-Netzteil eines Surface Pro 3 misst circa 90 cm³.

Künftige Leistungselektronik auf Basis von Galliumnitrid statt Silizium soll den Energiebedarf weltweit um 10 bis 20 Prozent verringern, wenn entsprechende Netzteile bei einer Vielzahl von Geräten, Fahrzeugen oder Rechenzentren verwendet werden. Verglichen mit Silizium weist Galliumnitrid eine bessere Wärmeleitfähigkeit aus und kann bei höheren Temperaturen arbeiten. Das verringert den Kühlaufwand, Netzteile werden kleiner und leichter - wichtig für Elektroautos oder Racks in Servern in Supercomputern.

Da zudem die Durchschlagsfestigkeit höher ist, also größere Spannungen geschaltet werden können, und die Schaltgeschwindigkeiten besser sind als bei Silizium-Leistungstransistoren, dürfte Galliumnitrid die Zukunft gehören. Im Spätsommer 2014 beispielsweise kaufte Infineon den Leistungstransistor-Hersteller International Rectifier für drei Milliarden US-Dollar.


eye home zur Startseite
Twoface87 04. Aug 2015

bitte nicht böse sein, aber das liest sich irgendwie so, wie bei Fallout New Vegas wenn...

MartinAachen92 02. Aug 2015

Könnte dieses Netzteil nicht auch Led Lampen immens verbessern? Durch mehr Effizienz kann...

FreiGeistler 01. Aug 2015

Ich denke der Einsatz von Galliumnitrit ist eher temporär, bis sich was besseres findet...

Stefan99 31. Jul 2015

Der Laden gehört inzwischen übrigens zu Infineon :)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Panasonic Industrial Devices Europe GmbH, Lüneburg
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. ING-DiBa AG, Frankfurt, Nürnberg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf einer GeForce GTX 1070 und GTX 108
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. 174,79€ (keine Versand- und Zollkosten mit Priority Line)

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme

  2. Star Wars Rogue One VR Angespielt

    "S-Flügel in Angriffsposition!"

  3. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  4. Android

    Google kann Größe von App-Updates weiter verringern

  5. Exilim EX-FR 110H

    Casio stellt Actionkamera für die Nacht vor

  6. Webmailer

    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

  7. A1 Telekom Austria

    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

  8. Pebble am Ende

    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

  9. Handheld

    Nintendo zahlt bis zu 20.000 US-Dollar für 3DS-Hacks

  10. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Re: Was kostet das ganze und wie viel Volumen?

    My1 | 13:14

  2. Die Pebble-App stürzt auf meine iPhone ständig ab.

    jommso | 13:14

  3. Bei den heutigen Kinopreisen

    iToms | 13:12

  4. Re: Weniger als 1$ pro Nutzer

    elgooG | 13:12

  5. Re: Fitbit Müll

    ChMu | 13:12


  1. 13:10

  2. 12:25

  3. 11:59

  4. 11:44

  5. 11:38

  6. 11:05

  7. 10:53

  8. 10:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel