Galaxy Note Samsung verteilt Update auf Android 4.0.4

In Deutschland hat Samsung das Update auf Android 4.0.4 für das Galaxy Note veröffentlicht. Im Unterschied zum Android-4.0.3-Update gibt es zwei neue Funktionen und viele Fehlerkorrekturen. Das Android-Smartphone soll nach dem Update allgemein flüssiger reagieren.

Anzeige

Samsung hat in Deutschland damit begonnen, für das Galaxy Note das Update auf Android 4.0.4 zu veröffentlichen. Das erste Android-4-Update bekam das Galaxy Note im Mai 2012. Mit dem Update erhält das Galaxy Note die vom Galaxy S3 bekannte Pop-up-Play-Funktion. Damit lässt sich ein Video in einem Pop-up-Fenster wiedergeben, während das Smartphone weiter bedient werden kann.

Als weitere Neuerung kann für die Displaysperre auch eine Unterschrift hinterlegt werden. Dann kann das mit einem Stift versehene Smartphone per Unterschrift entsperrt werden. Durch Reduktion der Genauigkeit ist das auch mit dem Finger möglich, wenn dafür nicht immer der Stift gezückt werden soll. Das Ensperren per Gesichtserkennung geht weiterhin nur im Hoch- und nicht im Querformat.

Nutzer berichten zudem, dass das Aufnehmen von Fotos beschleunigt wurde. Der Fehler beim Entsperren per Sperrmuster wurde beseitigt, der in Android 4.0.3 enthalten war. Im Browser soll beim Drücken der Menütaste wieder die Adresszeile miteingeblendet werden. Allgemein soll das Smartphone flüssiger reagieren, womit die Bedienung angenehmer wird.

Keine Informationen zu Jelly Bean

Weiterhin gibt es von Samsung keine Informationen dazu, ob und wenn ja wann das Galaxy Note auch ein Update auf Android 4.1 alias Jelly Bean erhalten wird. Die Chancen, dass das Galaxy Note ein Update auf Android 4.1 erhält, stehen aber vergleichsweise gut, weil es zu den wenigen Samsung-Smartphones zählt, das ein Update auf Android 4.0.x alias Ice Cream Sandwich erhalten hat.

Von allen Samsung-Smartphones hat bisher lediglich das Galaxy Note und das Galaxy S2 ein Update auf Ice Cream Sandwich erhalten. Besitzer eines Galaxy R warten noch immer auf das Update. Für alle übrigen Galaxy-Smartphones hat Samsung bisher kein Update in Aussicht gestellt.

Galaxy Note 2 wird erwartet

Ende August 2012 will Samsung auf der Internationalen Funkausstellung wohl das Galaxy Note 2 vorstellen, das ein noch größeres Display erhalten wird. Außerdem hat der Nachfolger einen Quad-Core-Prozessor und wird mit Android 4.1 alias Jelly Bean ausgeliefert. Bisher hat Samsung das Galaxy Note 2 nicht offiziell angekündigt.


boiii 12. Jul 2012

Wenn man oft nur gutes hört, muss man halt auch mal die negativen Stimmen herausfordern...

AlecTron 12. Jul 2012

Samsung selbst hat es ja schon fast implizit in Aussicht gestellt http://www.netbooknews...

mimimimi 12. Jul 2012

Es hat eine andere CPU und Grafikeinheit und es hibt auch noch kein Update auf ICS für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Process Consultant MES (m/w)
    Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  2. Anwendungsbetreuer / Administrator (m/w) für Medizinische Informationssysteme
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg
  3. Entwic­kler Con­trol­ling­sys­teme (m/w)
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  4. IT-Projektmanager (m/w) Systemgestaltung im Arbeitsgebiet Fahrzeugeinplanung / Programmplanung
    Daimler AG, Sindelfingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. IBM Power8

    Mit 96 Threads pro Sockel gegen Intels Übermacht

  2. Printoo

    Arduino kannste jetzt knicken

  3. Cloud-Dienste

    Streem verspricht unbegrenzten Speicherplatz

  4. Streaming

    HBO-Serien für US-Kunden von Amazon Prime

  5. Theo de Raadt

    OpenSSL ist nicht reparierbar

  6. Xplore XC6 DMSR

    Blendend hell und hart im Nehmen

  7. Programmiersprache

    Go 1.3 kommt für Solaris, Plan 9 und NaCL

  8. Arin

    IPv4-Adressen in Nordamerika nähern sich dem Ende

  9. Flappy 48

    Zahlen statt Vögel

  10. Port 32764

    Netgear will angebliche Router-Lücke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test The Elder Scrolls Online: Skyrim meets Standard-MMORPG
Test The Elder Scrolls Online
Skyrim meets Standard-MMORPG

Es ist so groß wie mehrere Rollenspiele zusammen und bietet auch Soloabenteurern Unterhaltung für Wochen und Monate. Vieles in The Elder Scrolls Online erinnert an Skyrim - und leider noch mehr an das altbekannte Strickmuster gängiger MMORPGs.

  1. The Elder Scrolls Online Zenimax deaktiviert umstrittene Bezahlmethoden
  2. Abopflicht Verbraucherschützer mahnen The Elder Scrolls Online ab
  3. Zenimax Online The Elder Scrolls Online ohne Server-Schlangen gestartet

Test Hitman Go: Auftragskiller to go
Test Hitman Go
Auftragskiller to go

Knobeln statt knebeln: In Hitman Go verrichtet Agent 47 sein ebenso lautloses wie blutiges Handwerk auf ungewohnte Art und Weise: Statt Schleich-Action ist Denksport angesagt. Der Titel bleibt dem Kern der Hitman-Reihe trotzdem treu - und macht schnell süchtig.

  1. Square Enix Kernzielgruppe statt globales Massenpublikum

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


    •  / 
    Zum Artikel