Abo
  • Services:
Anzeige
Mit 8 Zoll hat das Galaxy Note 8.0 eine ideale Größe für die Stifteingabe.
Mit 8 Zoll hat das Galaxy Note 8.0 eine ideale Größe für die Stifteingabe. (Bild: Martin Peterdamm/Golem.de)

Galaxy Note 8.0 im Test: Reif für den Stift

Mit 8 Zoll hat das Galaxy Note 8.0 eine ideale Größe für die Stifteingabe.
Mit 8 Zoll hat das Galaxy Note 8.0 eine ideale Größe für die Stifteingabe. (Bild: Martin Peterdamm/Golem.de)

Das große Galaxy Note 10.1 ist in einer Hand schwer zu halten, die 5-Zoll-Geräte sind für eine bequeme Stifteingabe etwas klein - ob Samsungs Galaxy Note 8.0 mit 8 Zoll nun die perfekte Größe für ein Stifttablet hat und ob die Eingabe verbessert wurde, zeigt unser Test.

Samsung hat mit dem Galaxy Note 8.0 ein weiteres Tablet mit Stifteingabe vorgestellt. Mit seinem 8-Zoll-Display schließt Samsung die Lücke zwischen den 5-Zoll-Geräten und dem 10-Zoll-Tablet, die mit einem Eingabestift ausgestattet sind. Wir haben unter anderem getestet, ob die Größe des Tablets bei der Stiftbedienung eine Rolle spielt. Samsung hat uns die Variante ohne UMTS-Modul zur Verfügung gestellt.

Anzeige

Hardwareseitig ist das Galaxy Note 8.0 auf dem aktuellen Stand. Ein Vier-Kern-Prozessor treibt das Tablet bei einer Taktrate von bis zu 1,6 GHz an. Der Geekbench-2-Benchmark kommt auf 2.138 Punkte und ist damit weit besser als der des iPad Mini mit seinem Zwei-Kern-Prozessor mit 750 Punkten und dem Nexus 7 und seinem Tegra-3 samt vier Kernen mit 1.451 Punkten. Im Javascript-Benchmark Octane, den wir jeweils im Chrome-Browser durchgeführt haben, liegt das Nexus 7 jedoch mit durchschnittlich 1.300 Punkten etwas vor dem Galaxy Note 8.0 mit 1.259 Punkten.

  • Das Galaxy Note 8.0 von Samsung (Bild: Martin Peterdamm/Golem.de)
  • Das Galaxy Note 8.0 von Samsung (Bild: Martin Peterdamm/Golem.de)
  • Die Rückseite des Galaxy Note 8.0 von Samsung (Bild: Martin Peterdamm/Golem.de)
  • Das Galaxy Note 8.0 von Samsung  (Bild: Martin Peterdamm/Golem.de)
  • Die Stifteingabe funktioniert gut. (Bild: Martin Peterdamm/Golem.de)
  • Die Kopfhörerbuchse (Bild: Martin Peterdamm/Golem.de)
  • Der Ein- und Ausschalter, die Lautsprecherwippe und die Infrarotlampe (Bild: Martin Peterdamm/Golem.de)
  • Die rückseitige Kameralinse hat keinen Blitz. (Bild: Martin Peterdamm/Golem.de)
Das Galaxy Note 8.0 von Samsung (Bild: Martin Peterdamm/Golem.de)

Samsungs SoC Exynos 4412 verfügt über vier ARM-Cortex-A9-Kerne und kommt auch in vielen Varianten des Galaxy S3 und im größeren Stifttablet Galaxy Note 10.1 vor. Er enthält eine GPU vom Typ Mali 400. Die UMTS-Variante ist zusätzlich mit dem XMM-6262-Chipsatz von Intel bestückt, der das HSPA-Modem enthält und die Frequenzen 850, 900, 1.900 und 2.100 GHz unterstützt. WLAN beherrscht das Gerät nach 802.11 b/g/n und a/n, deckt also die Frequenzen 2,4 GHz und 5 GHz ab. Zusätzlich kennt das Stifttablet Bluetooth in Version 4.0 und ist mit einem GPS-Modul ausgestattet, mit dem auch Glonass genutzt werden kann. Ein NFC-Chip fehlt.

Weder am Lage- noch am Helligkeitssensor gibt es etwas zu bemängeln. Die Smart Stay genannte Augenerkennung, die den Bildschirm erst abdunkelt, wenn der Nutzer nicht mehr draufsieht, funktionierte ebenfalls zuverlässig.

Der Arbeitsspeicher beträgt 2 GByte, der interne Speicher wahlweise 16 oder 32 GByte. Seitlich am Gehäuserahmen ist ein Steckplatz für eine Micro-SD-Karte, die bis zu 64 GByte groß sein kann.

Heller Bildschirm und Kunststoffgehäuse 

eye home zur Startseite
der kleine boss 30. Apr 2013

LTE würde ich ganz ehrlich nicht nehmen! klar, es ist - wenn es verfügbar ist...

expat 29. Apr 2013

Wenn jemand Interesse am Note hat, ist das IPad eigentlich tabu. Wegen fehlendem Stift.

ranzassel 27. Apr 2013

Dann bedenke aber, dass das Mega eher die Billigschiene abdecken wird und von daher mit...

andi_lala 27. Apr 2013

Ich hab jetzt die Amoleds noch nicht in der Sonne ausprobiert, aber ein altes Samsung...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Berlin
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. T-Systems International GmbH, München
  4. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden) bei Lörrach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. 23,94€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Homefront 7,97€, The Wave 6,97€, Lone Survivor 6,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Ransomware

    Trojaner Fantom gaukelt kritisches Windows-Update vor

  2. Megaupload

    Gericht verhandelt über Dotcoms Auslieferung an die USA

  3. Observatory

    Mozilla bietet Sicherheitscheck für Websites

  4. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  5. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  6. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  7. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  8. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  9. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  10. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
­Cybersyn: Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
­Cybersyn
Chiles Traum von der computergesteuerten Planwirtschaft
  1. Power9 IBMs 24-Kern-Chip kann 8 TByte RAM pro Sockel nutzen
  2. Princeton Piton Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen
  3. Adecco IBM will Helpdesk-Geschäft in Erfurt und Leipzig loswerden

Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016: Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
Thinkpad X1 Carbon 2013 vs 2016
Drei Jahre, zwei Ultrabooks, eine Erkenntnis
  1. Huawei Matebook im Test Guter Laptop-Ersatz mit zu starker Konkurrenz
  2. iPad Pro Case Razer zeigt flache mechanische Switches
  3. Thinkpwn Lenovo warnt vor mysteriöser Bios-Schwachstelle

Asus PG248Q im Test: 180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
Asus PG248Q im Test
180 Hertz erkannt, 180 Hertz gebannt
  1. Raspberry Pi 3 Booten über USB oder per Ethernet
  2. Autonomes Fahren Mercedes stoppt Werbespot wegen überzogener Versprechen
  3. Radeon RX 480 Dank DX12 und Vulkan reicht auch eine Mittelklasse-CPU

  1. Re: Desktop-Android - Clickbait at it's best!

    FreiGeistler | 13:49

  2. Die werden ihn wohl ausliefern

    FattyPatty | 13:38

  3. Re: er hätte in Deutschland bleiben sollen ...

    Mauw | 13:38

  4. Re: Unterschied zu V7?

    smarty79 | 13:35

  5. Als Widerholungstäter

    Mopsmelder500 | 13:32


  1. 13:49

  2. 12:46

  3. 11:34

  4. 15:59

  5. 15:18

  6. 13:51

  7. 12:59

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel