Abo
  • Services:
Anzeige
Galaxy Note 3
Galaxy Note 3 (Bild: Andreas Sebayang/Golem.de)

Galaxy Note 3 Samsung leugnet Mogelei bei Benchmarks

In einer offiziellen Stellungnahme gibt Samsung zu, dass CPU und auch GPU des Galaxy Note 3 bei manchen Programmen - auch Benchmarks - schneller laufen als bei anderen. Dahinter soll aber keine Betrugsabsicht stecken.

Anzeige

Nicht um Benchmarks zu verbessern, sondern um "ein optimales Nutzererlebnis" zu bieten, laufen laut Samsung die Rechenwerke im Galaxy Note 3 bei manchen Apps schneller als bei anderen. Das geht aus einer Stellungnahme hervor, die das Unternehmen Journalisten auf Anfrage per E-Mail schickt.

Darin heißt es weiter: "Das Galaxy Note 3 maximiert seine CPU/GPU-Taktfrequenzen, wenn Funktionen mit erheblichem Leistungsbedarf ausgeführt werden. Die maximale GPU-Frequenz wird für Apps genutzt, die gewöhnlich im Vollbildmodus laufen. Dazu gehören zum Beispiel der S Browser, die Galerie, die Kamera, der Videoplayer und bestimmte Benchmark-Apps, die erhebliche Leistung benötigen."

Damit bestätigt das Unternehmen, was zuvor Ars Technica entdeckt hatte: Eine Reihe von häufig zur Beurteilung von Smartphones genutzte Benchmarks werden auf dem Note 3 schneller ausgeführt, als andere Apps. Immerhin nennt Samsung auch noch praktische nutzbare Apps, die von der Beschleunigung profitieren. Diese sind aber allesamt vom Hersteller des Geräts selbst entwickelt und vorinstalliert, Programme von Drittanbietern werden offenbar nicht schneller ausgeführt.

Auch auf die vermutete, aber bisher nicht nachgewiesene Beschleunigung der GPU - die es auch schon beim Galaxy S4 gibt - geht Samsung ein: "Die maximalen GPU-Taktfrequenzen des Samsung Galaxy Note 3 wurden angepasst, um unseren Kunden ein optimales Nutzererlebnis zu bieten und nicht, um bestimmte Benchmark-Ergebnisse zu verbessern".

Tests zu verfälschen, ist demnach also nicht Samsungs Absicht. Das steht jedoch im deutlichen Widerspruch zu einer von Ars Technica entdeckten Datei, welche eine Anwendungserkennung ausschließlich für Benchmarks vorsieht. Nicht nur Samsung trickst bei Benchmarks, nach dem ausführlichen Nachweis beim Note 3 wurden ähnliche Maßnahmen auch bei Smartphones Asus, HTC und LG entdeckt.


eye home zur Startseite
elitezocker 07. Okt 2013

Ich finde es völlig ok. Wenn das N3 die Leistung besitzt, soll es sie auch in den...

HerrMannelig 06. Okt 2013

Jedenfalls nicht für den Kunden. Sondern für Samsung selbst, damit sie in den tollen...

Abseus 05. Okt 2013

Falsch, das is ja hier gerade der Betrug von Samsung.

Yeeeeeeeeha 05. Okt 2013

Autoanalogie \o/

SoniX 05. Okt 2013

Stimmt auch wieder. Je mehr Leistung zur Verfügung steht, desto mehr verwendet man auch...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. AOK Rheinland/Hamburg - Die Gesundheitskasse, Köln
  2. PENTASYS AG, München, Frankfurt am Main, Nürnberg, Stuttgart, Hamburg
  3. SOFLEX Fertigungssteuerungs-GmbH über SLP Personalberatung GmbH, Rottenburg
  4. enercity, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 6,99€
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Django, Elysium, The Equalizer, White House Down, Ghostbusters 2)

Folgen Sie uns
       


  1. taz

    Strafbefehl in der Keylogger-Affäre

  2. Respawn Entertainment

    Live Fire soll in Titanfall 2 zünden

  3. Bootcode

    Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel

  4. Brandgefahr

    Akku mit eingebautem Feuerlöscher

  5. Javascript und Node.js

    NPM ist weltweit größtes Paketarchiv

  6. Verdacht der Bestechung

    Staatsanwalt beantragt Haftbefehl gegen Samsung-Chef

  7. Nintendo Switch im Hands on

    Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter

  8. Raspberry Pi

    Compute Module 3 ist verfügbar

  9. Microsoft

    Hyper-V bekommt Schnellassistenten und Speicherfragmente

  10. Airbus-Chef

    Fliegen ohne Piloten rückt näher



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Audio Injector Octo Raspberry Pi spielt Surround-Sound
  2. Raspberry Pi Pixel-Desktop erscheint auch für große Rechner
  3. Raspberry Pi Schutz gegen Übernahme durch Hacker und Botnetze verbessert

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Wie so etwas immer wieder Verwundern auslöst...

    thinksimple | 20:25

  2. Re: Warum will das jemand?

    root666 | 20:19

  3. Re: Selbst Landungen

    xUser | 20:16

  4. Re: Nichts neues...

    BilboNeuling | 20:04

  5. $150 für die 256GB Festplatte.

    quineloe | 20:03


  1. 18:02

  2. 17:38

  3. 17:13

  4. 14:17

  5. 13:21

  6. 12:30

  7. 12:08

  8. 12:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel