Galaxy Mega 6.3 Samsungs 6,3-Zoll-Smartphone bei Händler gelistet

Ein erster Händler hat Samsungs Galaxy Mega 6.3 gelistet. Mit einem 6,3-Zoll-Display gehört es zu den größten Smartphones am Markt und soll gleich mit Android 4.2 erscheinen.

Anzeige

Diese Woche wurden erstmals technische Details zum Galaxy Mega 6.3 bekannt - und schon ist das neue Samsung-Smartphone bei einem ersten Händler gelistet. Bei Notebooksbilliger kann das Smartphone mit dem 6,3 Zoll großen Touchscreen zum Preis von 700 Euro vorbestellt werden. Der Händler verrät aber nicht, wann er das Smartphone liefern will.

In Anbetracht der Ausstattung des Smartphones erscheint der Preis vergleichsweise hoch. Samsung hat das Gerät bisher nicht angekündigt, so dass es keinen offiziellen Preis gibt. Es ist denkbar, dass das Galaxy Mega 6.3 zu einem deutlich niedrigeren Preis auf den Markt kommt. Derzeit wird ein Marktstart im Mai 2013 erwartet.

Die Angaben von Notebooksbilliger bestätigen den Großteil der in dieser Woche bekanntgewordenen technischen Spezifikationen des Galaxy Mega 6.3. In einigen Punkten widersprechen sich die technischen Daten aber auch: So hat der 6,3 Zoll große Touchscreen laut dem Händler HD-Auflösung. Auch Sammobile.com hatte diese Woche erfahren, dass das Galaxy Mega ein HD-Display haben soll. An anderer Stelle ist aber von Full-HD-Auflösung die Rede.

UMTS- und LTE-Version geplant

In jedem Fall wäre das Galaxy Mega 6.3 derzeit das Smartphone mit dem größten Display. Huawei hat in diesem Monat das Ascend Mate mit einem 6,1 Zoll großen Touchscreen auf den Markt gebracht. Als Tablets gelten Geräte ab einer Displaygröße von 7 Zoll. Das Galaxy Mega 6.3 soll zudem einen Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,7 GHz haben und wird wahlweise in einer UMTS- und einer LTE-Ausführung erscheinen. Die UMTS-Version trägt den Codenamen GT-I9200 3G und das LTE-Modell nennt sich GT-I9205 LTE.

Das Smartphone soll auf der Rückseite eine 8-Megapixel-Kamera und auf der Vorderseite eine 2-Megapixel-Kamera haben. Der Arbeitsspeicher ist 1,5 GByte groß und es gibt einen Steckplatz für Micro-SD-Karten sowie einen GPS-Empfänger. Es werden Dual-Band-WLAN nach 802.11 a/b/g/n und Bluetooth 4.0 unterstützt.

Händler erwartet Auslieferung mit Android 4.2

Laut Notebooksbilliger wird das Galaxy Mega 6.3 mit Android 4.2 auf den Markt kommen. Sammobile hatte diese Woche berichtet, dass noch nicht entschieden sei, ob das Gerät noch mit Android 4.1.2 oder gleich mit Android 4.2.2 veröffentlicht wird. In jedem Fall läuft Samsungs eigene Nature-UX-Oberfläche darauf.

Das Gehäuse soll 167,6 x 88 x 7,9 mm messen, so dass das Galaxy Mega 6,3 ähnlich dick ist wie Samsungs Galaxy S4. Für den 3.200-mAh-Akku nennt Notebooksbilliger eine Sprechzeit von 7 Stunden und eine Bereitschaftszeit von 28 Tagen. Zum Gewicht liegen weiterhin keine Angaben vor.


ploedman 11. Apr 2013

Ich glaub eher nicht, wie willst du das Ding in der Hosentasche Transportieren? Das...

Abseus 11. Apr 2013

Mit absoluter Sicherheit nicht!

LH 11. Apr 2013

Das ist das Note2

TabPhones63 11. Apr 2013

... und eine Videoauflösung von 320 mal 240 Pixeln. Was ist das???

Kommentieren



Anzeige

  1. Business Intelligence Experte (m/w)
    Sparkassen Rating und Risikosysteme GmbH, Berlin
  2. IT-Spezialist (m/w) für Anwendungsentwicklung
    Versicherungskammer Bayern, München
  3. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich
  4. SAP-Prozessexperte für Master Data, EHS & Label Management (m/w)
    BASF Coatings GmbH, Münster

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. MPAA und RIAA

    Film- und Musikindustrie nutzte Megaupload intensiv

  2. F-Secure

    David Hasselhoff spricht auf der Re:publica in Berlin

  3. "Leicht zu verdauen"

    SAP bietet Ratenkauf und kündigt vereinfachte GUI an

  4. Test The Elder Scrolls Online

    Skyrim meets Standard-MMORPG

  5. AMD-Vize Lisa Su

    Geringe Chancen für 20-Nanometer-GPUs von AMD für 2014

  6. Bärbel Höhn

    Smartphone-Hersteller zu Diebstahl-Sperre zwingen

  7. Taxi-App

    Uber will trotz Verbot in weitere deutsche Städte

  8. First-Person-Walker

    Wie viel Gameplay braucht ein Spiel?

  9. Finanzierungsrunde

    Startup Airbnb ist zehn Milliarden US-Dollar wert

  10. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
IMHO - Heartbleed und die Folgen: TLS entrümpeln
IMHO - Heartbleed und die Folgen
TLS entrümpeln

Die Spezifikation der TLS-Verschlüsselung ist ein Gemischtwarenladen aus exotischen Algorithmen und nie benötigten Erweiterungen. Es ist Zeit für eine große Entrümpelungsaktion.

  1. Bleichenbacher-Angriff TLS-Probleme in Java
  2. Revocation Zurückziehen von Zertifikaten bringt wenig
  3. TLS-Bibliotheken Fehler finden mit fehlerhaften Zertifikaten

Owncloud: Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk
Owncloud
Dropbox-Alternative fürs Heimnetzwerk

Kaputte Zertifikate durch Heartbleed und der NSA-Skandal: Es gibt genügend Gründe, seinen eigenen Cloud-Speicher einzurichten. Wir erklären mit Owncloud auf einem Raspberry Pi, wie das funktioniert.


Test LG L40: Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter
Test LG L40
Android 4.4.2 macht müde Smartphones munter

Mit dem L40 präsentiert LG eines der ersten Smartphones mit der aktuellen Android-Version 4.4.2, das unter 100 Euro kostet. Dank der Optimierungen von Kitkat überrascht die Leistung des kleinen Gerätes - und es dürfte nicht nur für Einsteiger interessant sein.

  1. LG G3 5,5-Zoll-Smartphone mit 1440p-Display und Kitkat
  2. LG L35 Smartphone mit Android 4.4 für 80 Euro
  3. Programmierbare LED-Lampe LG kündigt Alternative zur Philips Hue an

    •  / 
    Zum Artikel