Abo
  • Services:
Anzeige
Samsungs neues Galaxy Mega 2
Samsungs neues Galaxy Mega 2 (Bild: Samsung)

Galaxy Mega 2: Neues Riesensmartphone mit 6-Zoll-Display und LTE

Samsung hat das Galaxy Mega 2 mit allen technischen Details auf seiner thailändischen Internetseite vorgestellt. Das Riesensmartphone kommt mit 6-Zoll-Display, Quad-Core-Prozessor sowie 8-Megapixel-Kamera und soll umgerechnet 310 Euro kosten.

Anzeige

Samsung hat auf seiner thailändischen Internetseite den Nachfolger der bisherigen Galaxy-Mega-Smartphones vorgestellt: Das Galaxy Mega 2 hat einen 6 Zoll großen Bildschirm, unterstützt LTE und kostet wie seine Vorgänger weniger als die Topmodelle Galaxy Note 3 und 4. Laut Phonearena soll das Smartphone umgerechnet 400 US-Dollar kosten, also um die 310 Euro.

  • Das neue Galaxy Mega 2 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das neue Galaxy Mega 2 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das neue Galaxy Mega 2 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das neue Galaxy Mega 2 von Samsung (Bild: Samsung)
  • Das neue Galaxy Mega 2 von Samsung (Bild: Samsung)
Das neue Galaxy Mega 2 von Samsung (Bild: Samsung)

Das Display hat eine Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln, was bei einer Größe von 6 Zoll zu einer Pixeldichte von 245 ppi führt. Das sorgt erfahrungsgemäß nicht für den schärfsten Bildeindruck, bei feinen Details wie kleiner Schrift dürfte die niedrige Auflösung deutlich sichtbar sein. Das Gehäuse des Smartphones misst 163,6 x 84,9 x 8,6 mm. Damit ist es länger, breiter und dicker als das Huawei Ascend Mate 7, das ebenfalls einen 6-Zoll-Bildschirm hat.

Quad-Core-Prozessor und LTE-Unterstützung

Im Inneren des Galaxy Mega 2 arbeitet ein unbenannter Quad-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 1,5 GByte groß, der eingebaute Flash-Speicher 16 GByte. Ein Steckplatz für Speicherkarten bis maximal 64 GByte ist eingebaut.

Laut der offiziellen Produktseite unterstützt das Galaxy Mega 2 neben Quad-Band-GSM und UMTS auch LTE. WLAN beherrscht das Smartphone nach 802.11a/b/g/n auf den Frequenzen 2,4 und 5 GHz. Bluetooth läuft in der Version 4.0, ein GPS-Empfänger und ein NFC-Chip sind eingebaut. Auf der Rückseite ist eine Kamera mit 8 Megapixeln und einem LED-Fotolicht eingebaut. Die Frontkamera hat eine Auflösung von 2,1 Megapixeln.

Keine Stifteingabe

Wie auch die Vorgänger Galaxy Mega 5.8 und 6.3 hat das neue Galaxy Mega 2 keine Stiftunterstützung. Der S Pen genannte Eingabestift bleibt den Note-Modellen vorbehalten. Der Einhandbedienungsmodus, bei dem der Bildschirminhalt in eine der unteren Ecken verschoben wird, ist aber installiert. Die Android-Version gibt Samsung im technischen Datenblatt nicht an.

Ob das Galaxy Mega 2 auch nach Deutschland kommen wird, ist unklar - bisher gibt es von Samsung dahingehend keine Aussagen. Falls das neue große Mittelklassegerät auch hier angeboten werden sollte, dürfte der Preis höher als der in Thailand verlangte sein. Das Galaxy Mega 6.3 wurde anfangs für 500 Euro in Deutschland angeboten.


eye home zur Startseite
flasherle 24. Sep 2014

ich habe aktuell 6,44 zoll, und keinerlei probleme...

plutoniumsulfat 23. Sep 2014

Ist immerhin gut für Leute, die einen großen Bildschrim brauchen, aber keinen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Stadt Ellwangen, Ellwangen
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  3. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau
  4. über Hays AG, Karlsfeld


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 34,41€ mit Couponcode DIY007
  2. (täglich neue Deals)
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Nintendo

    Super Mario Run für iOS läuft nur mit Onlineverbindung

  2. USA

    Samsung will Note 7 in Backsteine verwandeln

  3. Hackerangriffe

    Obama will Einfluss Russlands auf US-Wahl untersuchen lassen

  4. Free 2 Play

    US-Amerikaner verzockte 1 Million US-Dollar in Game of War

  5. Die Woche im Video

    Bei den Abmahnanwälten knallen wohl schon die Sektkorken

  6. DNS NET

    Erste Kunden in Sachsen-Anhalt erhalten 500 MBit/s

  7. Netzwerk

    EWE reduziert FTTH auf 40 MBit/s im Upload

  8. Rahmenvertrag

    VG Wort will mit Unis neue Zwischenlösung für 2017 finden

  9. Industriespionage

    Wie Thyssenkrupp seine Angreifer fand

  10. Kein Internet

    Nach Windows-Update weltweit Computer offline



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

Named Data Networking: NDN soll das Internet revolutionieren
Named Data Networking
NDN soll das Internet revolutionieren
  1. Geheime Überwachung Der Kanarienvogel von Riseup singt nicht mehr
  2. Bundesförderung Bundesländer lassen beim Breitbandausbau Milliarden liegen
  3. Internet Protocol Der Adresskollaps von IPv4 kann verzögert werden

  1. Re: Das Ultimative Update

    DrWatson | 01:19

  2. Re: was soll immer diese schwachsinnige Asymmetrie...

    GodFuture | 00:58

  3. Re: Diese ganzen angeblichen F2P sollte man...

    Lasse Bierstrom | 00:58

  4. Re: Uuund raus

    Bessunger | 00:58

  5. Re: 2-Faktor-Authentifizierung ist die Antithese...

    Bessunger | 00:55


  1. 17:27

  2. 12:53

  3. 12:14

  4. 11:07

  5. 09:01

  6. 18:40

  7. 17:30

  8. 17:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel