Abo
  • Services:
Anzeige
Samsung wird die Galaxy Gear am 4. September 2013 auf der Ifa präsentieren.
Samsung wird die Galaxy Gear am 4. September 2013 auf der Ifa präsentieren. (Bild: David Becker/Getty Images)

Galaxy Gear Samsung bestätigt Veröffentlichung auf der Ifa

Laut Samsung-Vize Young-hee Lee wird der Hersteller am 4. September 2013 die Smartwatch Galaxy Gear auf der Ifa vorstellen. Ein flexibles Display wird die Uhr nicht haben, Lee deutet aber derartige Geräte für die Zukunft an.

Anzeige

Die Vizepräsidentin von Samsungs Mobilsparte, Young-hee Lee, hat bestätigt, dass der koreanische Hersteller die Smartwatch Galaxy Gear am 4. September 2013 auf der Internationalen Funkausstellung (Ifa) in Berlin vorstellen wolle. Dies werde auf einem separaten Event geschehen, wie Lee in einem Gespräch mit der südkoreanischen Zeitung Korea Daily erwähnt.

Galaxy Gear wohl kein eigenständiges Gerät

Bereits im März 2013 hatte Lee mitgeteilt, dass Samsung an einer eigenen Smartwatch arbeite. In den vergangenen Wochen gab es nach einem Bloomberg-Bericht zahlreiche weitere Spekulationen um die Uhr. Diese ließen zunächst den Schluss zu, dass die Galaxy Gear ein eigenständiges Android-Gerät ohne Verbindung zu einem Android-Smartphone sei, was jedoch im Nachhinein angezweifelt wurde.

Dies lässt sich auch aus den jetzigen Aussagen Lees herauslesen. "Das neue Gerät wird die aktuelle Benutzererfahrung mit mobilen Geräten erweitern und bereichern", erklärt sie der Korea Times. Dies könnte als ein Hinweis auf eine Smartwatch, die sich mit einem Smartphone verbindet und nicht eigenständig arbeitet, aufgefasst werden. Wenn es stimmt, dass Samsung die Android-App zur Steuerung der Galaxy Gear nur über den Samsung-eigenen Store anbieten wird, könnte die Uhr nicht ohne weiteres mit Smartphones anderer Hersteller verwendet werden. Denn den Samsung-eigenen Store gibt es nur für Galaxy-Geräte.

Flexible Displays erst in der Zukunft

Lee geht auch auf die Vermutungen nach einem flexiblen Display ein. "Die Galaxy Gear wird kein flexibles Display haben", sagt sie. Jedoch deutet Lee an, dass Samsung in Zukunft Geräte mit flexiblem Display herausbringen wolle. "Wir haben das geistige Eigentum an Patenten für tragbare Gadgets, die flexible Displays verwenden. Dies sind Konzepte für die künftigen Produkte", erklärt Lee.

Die Galaxy Gear soll einen Exynos 4212 Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,5 GHz und 1 GByte Arbeitsspeicher haben. Das Display soll 1,6 Zoll groß sein und eine Auflösung von 320 x 320 Pixeln haben. Außerdem soll die Smartwatch eine 2-Megapixel-Kamera haben sowie NFC und Bluetooth unterstützen.


eye home zur Startseite
Dwalinn 29. Aug 2013

Ne hübsche Halterung fürs Handy klingt für mich nützlicher...^^ Entweder mir wäre die Uhr...

expat 27. Aug 2013

Oder das Handy nicht in der Hosentasche :-)

ck (Golem.de) 27. Aug 2013

Nein, können wir nicht. :-) Ich schlage aber vor, dass Du Dich einfach regulär...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Bühl
  2. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  3. Cpro Industry Projects & Solutions GmbH, verschiedene Einsatzorte
  4. vwd TransactionSolutions AG, Frankfurt am Main


Anzeige
Top-Angebote
  1. 349,97€
  2. 189,00€ (Vergleichspreis ab ca. 235€)
  3. 99,00€ (Vergleichspreis ab ca. 129€)

Folgen Sie uns
       


  1. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  2. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  3. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  4. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  5. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  6. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  7. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  8. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  9. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten

  10. Alle drei Netze

    Ericsson und Icomera bauen besseres Bahn-WLAN



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Berlin-Wahl: Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
Berlin-Wahl
Wo sind all die Piraten-Wähler hin?
  1. Störerhaftung Auf Wiedersehen vor dem EuGH
  2. EuGH zu Störerhaftung Bei Verstößen droht Hotspot-Anbietern Nutzerregistrierung
  3. Europäisches Parlament Netzsperren - Waffe gegen Terror oder Zensur?

Forza Horizon 3 im Test: Autoparadies Australien
Forza Horizon 3 im Test
Autoparadies Australien
  1. Forza Motorsport 6 PC-Rennspiel Apex fährt aus der Beta
  2. Microsoft Play Anywhere gilt für alle Spiele der Microsoft Studios

Original und Fork im Vergleichstest: Nextcloud will das bessere Owncloud sein
Original und Fork im Vergleichstest
Nextcloud will das bessere Owncloud sein
  1. Koop mit Canonical und WDLabs Nextcloud Box soll eigenes Hosten ermöglichen
  2. Kollaborationsserver Nextcloud 10 verbessert Server-Administration
  3. Open Source Nextcloud setzt sich mit Enterprise-Support von Owncloud ab

  1. Re: Kunden belügen...

    janoP | 14:10

  2. Re: Für einen Dienst der nicht wächst und in den...

    triplekiller | 14:06

  3. Re: Batterie betriebene kleinste Rakete der Welt

    user0345 | 13:51

  4. Re: Warum müssen die in der Bay-Area sitzen

    FreiGeistler | 13:48

  5. Re: Fifa als Titel

    derKlaus | 13:39


  1. 13:15

  2. 12:51

  3. 11:50

  4. 11:30

  5. 11:13

  6. 11:03

  7. 09:00

  8. 18:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel