Abo
  • Services:
Anzeige
René Obermann im Mai 2012
René Obermann im Mai 2012 (Bild: Wolfgang Rattay/Reuters)

Fusion: Telekom verbucht 6,9 Milliarden Euro Verlust

Die Fusion der US-Tochter führt bei der Telekom zu einem hohen Verlust, allerdings nur in den Büchern. Konzernchef Obermann bat, nicht "nur auf das tiefrote Konzernergebnis" zu schauen.

Die Deutsche Telekom hat im dritten Quartal 2012 durch Abschreibungen auf T-Mobile USA einen Verlust von 6,9 Milliarden Euro verzeichnet. Das gab das Unternehmen am 8. November 2012 bekannt. Die Belastung entstand wegen der geplanten Fusion der US-Tochter mit dem Konkurrenten MetroPCS, die am 3. Oktober bekanntgegeben wurde. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielte die Telekom noch einen Gewinn von 1,069 Milliarden Euro.

Anzeige

Konzernchef René Obermann warnte davor, "jetzt nur auf das tiefrote Konzernergebnis" zu schauen. Finanzvorstand Timotheus Höttges betonte: "...die Wertminderung entsteht einzig und allein daraus, dass gemäß den IFRS-Standards der MetroPCS-Börsenkurs zugrunde gelegt werden muss." Anfang Oktober 2012 stand T-Mobile USA in den Büchern der Telekom nach Handelsblatt-Berechnungen noch mit einem Nettowert von knapp 20 Milliarden Euro. Der Fusionspartner MetroPCS sei aber nur bereit gewesen, einen Unternehmenswert von umgerechnet 12 Milliarden Euro zu akzeptieren.

Der Konzernumsatz der Telekom sank um 0,1 Prozent auf 14,7 Milliarden Euro. Das bereinigte Ebitda ging um 2,6 Prozent auf 4,8 Milliarden Euro zurück, hier seien höhere "Aufwendungen für Marketing und Vertrieb" die Ursache.

Im Deutschlandgeschäft erreichte die Zahl der Entertain-Kunden bis Ende September 2012 1,9 Millionen und lag damit um 39 Prozent über dem Vorjahreswert. Bei VDSL-Anschlüssen betrug der Zuwachs 55 Prozent im Jahresvergleich. Die Zahl der Mobilfunk-Vertragskunden stieg im abgelaufenen Quartal um 555.000. Davon entfielen 171.000 auf das eigene Geschäft unter den Marken Telekom und Congstar und die übrigen auf den Bereich der Service Provider.


eye home zur Startseite
swissmess 08. Nov 2012

Also als "normaler" Mensch verstehe ich das eh erstmal nicht. Klar das Verständnis...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ATS Gesellschaft für angewandte technische Systeme mbH, Kassel
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  4. soccerwatch.TV, Essen (Home-Office möglich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  2. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...

Folgen Sie uns
       


  1. 5G

    Verizon soll versuchen, Comcast oder Charter zu kaufen

  2. DRAM und Flash

    Toshiba könnte sein Speichergeschäft an WD verkaufen

  3. Satellitennavigation

    Galileo gehen die Uhren aus

  4. Shield TV (2017) im Test

    Nvidias sonderbare Neuauflage

  5. Zenimax

    Mark Zuckerberg verteidigt Macher von VR-Brille bei Gericht

  6. Statt Begnadigung

    Snowdens Aufenthalt in Russland verlängert

  7. FAA

    Drohnenbetreiber muss 200.000 US-Dollar Geldstrafe zahlen

  8. Breath of the Wild

    Zelda bietet auf Switch bessere Auflösung und Sounds

  9. Android Wear 2.0

    Neue Tag-Heuer-Smartwatch soll im Mai 2017 erscheinen

  10. FTC

    Qualcomm soll Apple zu Exklusivvertrag gezwungen haben



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Mmmmh, 30 FPS

    My1 | 13:06

  2. Re: Der Typ ist größenwahnsinnig

    Lasthope | 13:06

  3. Re: nur 8GB speicher nicht direkt erweiterbar bei...

    Z101 | 13:06

  4. Re: Die Obama-Enttäuschung

    nicoledos | 13:06

  5. Re: Milliarden für Elektroschrott?

    powa | 13:05


  1. 13:01

  2. 12:46

  3. 12:31

  4. 12:10

  5. 11:54

  6. 11:36

  7. 11:26

  8. 11:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel