Fujifilm XF1: Retrokamera mit mechanischem 4fach-Zoom
Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)

Fujifilm XF1 Retrokamera mit mechanischem 4fach-Zoom

Fujifilm hat mit der XF1 eine Kompaktkamera mit einem Design vorgestellt, das an die 60er Jahre erinnert, im Inneren aber modernste Technik bietet. Das Objektiv der Kamera ist mechanisch verstellbar.

Anzeige

Die Fujifilm XF1 ist in den Farben Rot, Braun und Schwarz erhältlich und besitzt in jeder Farbstellung immer aluminiumfarbene Ober- und Unterseiten. Das Gehäuse besteht aus Metall und erinnert ein wenig an alte analoge Kameras aus den 60er Jahren. Doch die XF1 ist mit gut 3 cm deutlich flacher.

  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)
Fujifilm XF1 (Bild: Fujifilm)

Das 4fach-Zoom mit einer Brennweite von 25 bis 100 Millimetern (KB) bei einer Lichtstärke von f/1,8 im Weitwinkel- und f/4,9 im Telebereich ist auch der Ein- und Ausschalter der Kamera, was eine leichte Drehbewegung am Objektivring erfordert. Zoomen lässt sie sich ebenfalls manuell. Eine mechanische Bildstabilisierung ist eingebaut.

Der 2/3 Zoll große CMOS-Sensor erreicht eine Auflösung von 12 Megapixeln und arbeitet mit Lichtempfindlichkeiten von ISO 100 bis 12.800. Neben JPEGs können auch Rohdaten aufgenommen werden, auf Wunsch auch in beiden Formaten parallel.

Als Sucher und zur Menükontrolle ist ein 3 Zoll großes Display mit 460.000 Bildpunkten eingebaut. Einen optischen Sucher gibt es nicht. Der kleine Blitz auf der Oberseite der Kamera wird durch einen Hebel freigegeben. Einen Systemblitz kann der Benutzer nicht anschließen. Gefilmt wird in Full-HD mit 30 Bildern pro Sekunde in H.264. Die Fujifilm XF1 misst 108 x 62 x 33 mm und wiegt betriebsbereit 255 Gramm.

Die Fujifilm XF1 soll Ende November 2012 für rund 450 Euro in den Handel kommen.


Anonymer Nutzer 17. Sep 2012

Haha, ja. Hmm ... ich wünscht ich könnte und wollte Fotografieren! ;)

Kommentieren



Anzeige

Anzeige

  1. Wirtschaftsinformatiker ERP / Schwerpunkt Supply Chain (m/w)
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  2. Systembetreuer/in
    Albert Handtmann Metallgusswerk GmbH & Co. KG, Biberach, Riss
  3. Softwareentwickler (m/w) C++/Qt
    DÜRR DENTAL AG, Bietigheim-Bissingen
  4. Software-Konfigurationsmanag- er (m/w)
    Dräger Medical GmbH, Lübeck

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Ausgründung

    Ebay und Paypal trennen sich

  2. OS X

    Apple liefert Patch für Shellshock

  3. Elektromagnetik

    Der Dietrich für den Dieb von heute

  4. O2 Car Connection

    Autodaten auf das Smartphone funken

  5. Wii U

    Firmware-Update räumt den Homescreen auf

  6. Mobilfunk

    Amazon verkauft neuerdings Smartphones mit Tarif

  7. Ello

    Das Anti-Facebook, nächster Versuch

  8. Konami

    PES 2015 und die Auflösung auf der Xbox One

  9. Microduino

    Kleine Bastlerboards zum Stapeln

  10. VR Clay

    3D-Sculpting mit Oculus Rift und Razer Hydra



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Trainingscamp NSA: Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
Trainingscamp NSA
Ex-Spione gründen High-Tech-Startups
  1. Vorratsdatenspeicherung NSA darf weiter Telefondaten von US-Bürgern sammeln
  2. Prism-Programm US-Regierung drohte Yahoo mit täglich 250.000 Dollar Strafe
  3. NSA-Ausschuss Grüne "frustriert und deprimiert" über Schwärzung von Akten

Filmkritik Who Am I: Ritalin statt Mate
Filmkritik Who Am I
Ritalin statt Mate
  1. NSA-Affäre Staatsanwaltschaft ermittelt nach Cyberangriff auf Stellar
  2. Treasure Map Wie die NSA das Netz kartographiert
  3. Geheimdienste Wie ein Riesenkrake ins Weltall kam

Test Forza Horizon 2: Verregnete Rundfahrt mit Ferien-Flair
Test Forza Horizon 2
Verregnete Rundfahrt mit Ferien-Flair
  1. Forza Horizon 2 Keine Wettereffekte und kleinere Welt auf der Xbox 360
  2. Microsoft Tomb Raider wird Xbox-exklusiv
  3. Microsoft Verkaufszahlen der Xbox One verdoppelt

    •  / 
    Zum Artikel