Anzeige
Fujifilm X100S
Fujifilm X100S (Bild: Fujifilm)

Fujifilm-Retrokameras X20 und X100S mit X-Trans-Sensoren und optischen Suchern

Fujifilm hat mit der X20 und der X100S die Nachfolgegeneration seiner Retrokameras vorgestellt und sie mit dem X-Trans-Sensor ausgestattet, der auch schon in den Fujifilm-Systemkameras seinen Dienst verrichtet. Neu ist sein Einsatz als 2/3 Zoll großes Modell.

Anzeige

Fujifilms X-Kamerserie ist um zwei Exemplare reicher geworden: Auf der Unterhaltungselektronikmesse CES 2013 stellte der japanische Kamerahersteller die X100S mit APS-C-Sensor und Festbrennweite und die X20 mit 4fach-Zoom und 2/3 Zoll großem Sensor vor. Beide Sensoren sind in der X-Trans-Technik aufgebaut. Dabei wird statt des regelmäßigen Bayer-Musters eine unregelmäßige Verteilung der Farbfelder gewählt. Das soll nicht nur den Moiré-Effekt verringern und damit den Tiefpassfilter überflüssig machen, der die Bildqualität verschlechtert, sondern auch die Auflösung erhöhen. Bei der Systemkamera X-Pro1 funktionierte das sehr gut.

  • Fujifilm X100S (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X100S (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X100S (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X100S (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X100S (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X100S (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X100S (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X20 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X20 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X20 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X20 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X20 (Bild: Fujifilm)
  • Fujifilm X20 (Bild: Fujifilm)
Fujifilm X20 (Bild: Fujifilm)

Die Fujifilm X20 arbeitet mit einem fest eingebauten 4fach-Zoom mit f/2 bis 2,8 und deckt eine Kleinbildbrennweite von 28 bis 112 mm ab. Ein optischer Bildstabilisator soll Verwackler reduzieren. Der Sensor erreicht eine Auflösung von 12 Megapixeln und arbeitet zwischen ISO 100 und 12.800.

Die X20 ist mit einem optischen Sucher ausgerüstet, der eine Bildfeldabdeckung von 85 Prozent bei einer Bildfeldgröße von 20 Grad liefert. Integriert in den Sucheraufbau ist ein durchsichtiges LCD-Element, das Daten wie Verschlusszeit, Blende, ISO-Wert und das aktive Autofokusfeld in das Sucherbild einblendet. Bei Tageslicht werden die Informationen in Schwarz angezeigt, beim Fotografieren in dunkler Umgebung wird auf Grün gewechselt. Alternativ kann auch der 7,1 cm (2,8 Zoll) große LC-Monitor mit 460.000 Bildpunkten genutzt werden.

Die X20 ist mit einem Hybridautofokus ausgerüstet, der je nach Situation einen Phasen- oder einen Kontrastautofokus verwendet. Beim Phasenautofokus werden einige Pixel des Bildsensors genutzt, um eine Berechnung der Phasendifferenz durchzuführen. Fujifilm gibt an, dass bei optimalen Bedienungen nur 0,06 Sekunden vergehen, bis die Scharfstellung erfolgt.

Die "Fokus Peaking"-Funktion hebt beim manuellen Scharfstellen die Kontrastkanten farbig hervor. Beim Filmen erreicht die Kamera Full-HD-Auflösung und nimmt bis zu 60 Bilder pro Sekunde auf.

Die Fujifilm X20 misst 117 x 69,6 x 56,8 mm und wiegt ohne Akku rund 333 Gramm. Sie soll ab Februar 2013 für rund 550 Euro in den Handel kommen.

X100S mit großem Sensor und Hilfestellung für manuelles Fokussieren 

eye home zur Startseite
zonk 08. Jan 2013

ich denke zweiteres

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Architekt (m/w) Security-Lösungen
    Zurich Gruppe Deutschland, Köln
  2. Leitung IT-Infrastruktur / Basisdienste (m/w)
    ERDINGER Weißbräu, Erding Raum München
  3. Requirements Engineer (m/w) - Netzwerkinfrastruktur, IT-Security & Verbindungsmanagement
    Bosch Software Innovations GmbH, Waiblingen, Berlin
  4. Featureteamleiter im Bereich Video (m/w)
    Robert Bosch GmbH, Leonberg

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Kupferkabel

    M-net setzt im Kupfernetz schnelles G.fast ein

  2. Facebook

    EuGH könnte Datentransfer in die USA endgültig stoppen

  3. Prozessoren

    Intel soll in Deutschland Abbau von 350 Stellen planen

  4. CCIX

    Ein Interconnect für alle

  5. Service

    Telekom-Chef kündigt Techniker-Termine am Samstag an

  6. Ausstieg

    Massenentlassungen in Microsofts Smartphone-Sparte

  7. Verbot von Geoblocking

    Brüssel will europäischen Online-Handel ankurbeln

  8. Konkurrenz zu DJI

    Xiaomi mit Kampfpreis für Mi-Drohne

  9. Security-Studie

    Mit Schokolade zum Passwort

  10. Lenovo

    Moto G4 kann doch mit mehr Speicher bestellt werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Darknet: Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
Darknet
Die gefährlichen Anonymitätstipps der Drogenhändler
  1. Privatsphäre 1 Million Menschen nutzen Facebook über Tor
  2. Security Tor-Nutzer über Mausrad identifizieren

Privacy-Boxen im Test: Trügerische Privatheit
Privacy-Boxen im Test
Trügerische Privatheit
  1. Hack von Rüstungskonzern Schweizer Cert gibt Security-Tipps für Unternehmen
  2. APT28 Hackergruppe soll CDU angegriffen haben
  3. Veröffentlichung privater Daten AfD sucht mit Kopfgeld nach "Datendieb"

Traceroute: Wann ist ein Nerd ein Nerd?
Traceroute
Wann ist ein Nerd ein Nerd?

  1. Re: Wurden die Passwörter überprüft ?

    jayjay | 22:42

  2. Re: Danke amazon! Danke netflix! Danke maxdome!

    Danse Macabre | 22:39

  3. Re: warum soll die cpu 100w nicht ueberschreiten

    derats | 22:36

  4. Wie soll das funktionieren?

    jjo | 22:35

  5. Re: Schaut wer noch Fernsehen?

    Danse Macabre | 22:35


  1. 18:48

  2. 17:49

  3. 17:32

  4. 16:54

  5. 16:41

  6. 15:47

  7. 15:45

  8. 15:38


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel