Anzeige
Excel auf dem iPhone
Excel auf dem iPhone (Bild: Microsoft)

Word, Excel und Powerpoint: Microsoft Office Mobile für iOS im App Store

Excel auf dem iPhone
Excel auf dem iPhone (Bild: Microsoft)

Microsoft hat Office Mobile für iOS veröffentlicht. Eine entsprechende App steht ab sofort in Apples App Store zum Download bereit. Allerdings können derzeit nur Abonnenten von Office 365 Microsoft Office Mobile für iOS nutzen.

Mit Office Mobile hat Microsoft eine offizielle Office-App für iOS veröffentlicht, die die Aboversion Office 365 ergänzt. Office Mobile ermöglicht es, Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente auf dem iPhone oder iPad anzusehen und zu verändern. Die Dokumente sollen unter iOS aussehen wie die Originale in Microsoft Office, einschließlich Diagrammen und Animationen.

Anzeige

Dabei können iOS-Nutzer über die App auf Office-Dokumente zugreifen, die in Skydrive, Skydrive Pro oder auf einem Sharepoint-Server gespeichert sind. Dateien, die aus der Cloud synchronisiert werden, öffnet die App an der zuletzt genutzten Stelle, so dass dort einfach weitergelesen werden kann. Und Dokumente, die zuletzt auf dem Rechner angeschaut wurden, stehen in der iOS-App direkt zur Auswahl. Auch Office-Dokumente, die als E-Mail-Anhang eingehen, lassen sich mit der App nutzen.

  • Powerpoint-Präsentation auf dem iPhone (Bilder: Microsoft)
  • Office Mobile für iOS setzt ein Office-365-Abo voraus.
  • Word auf dem iPhone
  • Excel auf dem iPhone
  • Word auf dem iPhone
Powerpoint-Präsentation auf dem iPhone (Bilder: Microsoft)

Office Mobile soll es zudem emöglichen, Word-, Excel- und Powerpoint-Dokumente in kleinem Umfang zu verändern, ohne dass dabei die Formatierung beeinträchtigt wird. Dabei ist es nicht notwendig, dass ständig eine Internetverbindung besteht, nur um ein in der Cloud gespeichertes Dokument zu bearbeiten. Werden Dateien offline geändert, werden die Änderungen mit der Cloud synchronisiert, sobald wieder eine Internetverbindung besteht.

Laut Microsoft lassen sich auch neue Word- und Excel-Dokumente auf dem iPhone anlegen. Für Powerpoint-Präsentationen gilt das demnach nicht.

Office Mobile für iPhone setzt ein bestehendes Abonnement für Office 365 voraus und kann damit kostenlos genutzt werden. Diese Einschränkung dürfte Apples App-Store-Regeln geschuldet sein. Denn würde Microsoft die Office-App über den App Store zum Kauf anbieten, so müsste Microsoft 30 Prozent der Einnahmen an Apple abführen. Mit Beschränkung auf bestehende Aboverträge umgeht Microsoft Zahlungen an Apple. Derzeit steht Microsoft Office Mobile für Office 365 nur im US-App-Store zum Download bereit, soll der Beschreibung zufolge aber auch auf Deutsch verfügbar sein. Die App läuft auf dem iPhone 4, 4S und 5 sowie dem iPad 3 und 4. Laut Microsoft ist die App aber auf das iPhone 5 optimiert.


eye home zur Startseite
Kon_Schmitt 17. Jun 2013

Für Android / iOs gibt es ja derzeit noch gar kein MS Office. Ob man es künftig noch...

TW1920 16. Jun 2013

+1 wenn ich mir MS Office mobile ansehe - egal ob für wp oder Symbian - kann man nicht...

Felix_Keyway 14. Jun 2013

Tja iWork for iCloud gibt es jetzt ja noch nicht, Microsoft war da wohl etwas schneller ;)

debattierer 14. Jun 2013

Da haben Sie wohl Recht LH.

Absurd 14. Jun 2013

"Abobersion" (Hat Adobe da seine Hände im Spiel? Klingt jedenfalls deutlich niedlicher...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GK SOFTWARE AG, Schöneck/Vogtland, Berlin, Barsbüttel, Köln, Sankt Ingbert
  2. über 3C - Career Consulting Company GmbH, Stuttgart
  3. IT-Dienstleistungszentrum Berlin, Berlin
  4. WITZENMANN GmbH, Pforzheim


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 18,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  3. (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)

Folgen Sie uns
       


  1. Fraunhofer SIT

    Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode

  2. Axon 7 im Hands on

    Oneplus bekommt starke Konkurrenz

  3. Brexit

    Vodafone prüft Umzug des Konzernsitzes aus UK

  4. Patent

    Apple will Konzertaufnahmen verhindern

  5. id Software

    Doom bekommt die Waffen mittig

  6. Onlinehandel

    Amazon droht nach vier Rücksendungen mit Kontensperrung

  7. Tour de France

    Thermokameras sollen Motor-Doper überführen

  8. Symantec und Norton

    Millionen Antivirennutzer durch Schwachstelle verwundbar

  9. Bargeld nervt

    Startups und Kryptowährungen mischen die Finanzbranche auf

  10. Kickstarter

    System Shock sammelt Geld mit spielbarer Demo



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Prozessor: Den einen Core M gibt es nicht
Prozessor
Den einen Core M gibt es nicht
  1. Elitebook 1030 G1 HPs Core-M-Notebook soll 13 Stunden durchhalten

  1. Re: Möglichkeiten zum rooten?

    tk (Golem.de) | 14:29

  2. Re: Seit wann denken Konzernlenker weiter ...

    Frankenwein | 14:29

  3. Re: Wen wundert das denn

    Koto | 14:29

  4. Re: Die Email habe ich auch bekommen...

    Codemonkey | 14:28

  5. Re: Geht's noch?

    Lala Satalin... | 14:28


  1. 14:18

  2. 12:11

  3. 12:06

  4. 11:50

  5. 11:40

  6. 11:15

  7. 11:09

  8. 10:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel