FTTH: Google Fiber für eine neue Großstadt
(Bild: Google)

FTTH Google Fiber für eine neue Großstadt

Ein lokaler Fernsehsender hat aus der Stadtverwaltung erfahren, dass Google Fiber in eine weitere Großstadt kommt. Eine offizielle Ankündigung gibt es noch nicht.

Anzeige

Das 1-GBit/s-Angebot Google Fiber kommt nach Austin, die Hauptstadt des US-Bundesstaates Texas. Der ABC-Sender KVUE TV berichtet unter Berufung auf mehrere Quellen in der Regierung der Stadt, dass der Plan für den Glasfaserausbau bereits beschlossen sei. Google hat in dem Google-Fiber-Blog noch keine Aussage über Austin gemacht.

Google Fiber gibt es bisher in Kansas City. Hinzu kam Olathe im US-Bundesstaat Kansas mit 125.000 Einwohnern. Die Stadtverwaltung von Olathe habe dem Ausbau zugestimmt, erklärte Google Fiber Community Manager Rachel Hack. Laut Angaben der Stadtverwaltung wird über Verträge für den Betrieb eines Festnetzes und eines "potenziellen" drahtlosen Netzwerks verhandelt. Die Stadt erhält 5 Prozent des Umsatzes, den Google so generiert.

Eine offizielle Ankündigung von Google für Austin werde für den kommenden Dienstag erwartet, so KVUE TV.

Ein Glasfaseranschluss mit 1 GBit/s, sowohl im Up- als auch im Downstream und ohne Volumenlimit, kostet 70 US-Dollar pro Monat. Der Vertrag läuft mindestens ein Jahr, eine Anschlussgebühr fällt nicht an. Zudem sind Google Drive mit einem Speichervolumen von 1 TByte und eine Anschlussbox im Preis enthalten.

Für 120 US-Dollar pro Monat bei zwei Jahren Vertragslaufzeit gibt es zusätzlich ein Paket mit zahlreichen Fernsehsendern in HD samt einer Set-Top-Box, Googles Tablet Nexus 7 und einem NAS.

Die dritte Tarifform ist ein Internetzugang mit 5 MBit/s im Downstream und 1 MBit/s im Upstream für einmalig 300 US-Dollar, ohne Volumenbeschränkung und mit der Garantie, dass der Dienst mindestens sieben Jahre lang zur Verfügung steht.

Das Blog der Wall Street Journals All Things D und Cnet haben eine Einladung von Google erhalten. Danach planen Google und die Stadt Austin eine "sehr wichtige Ankündigung" für die kommende Woche.

Nachtrag vom 9. April 2013, 21:33 Uhr

Google hat den Bericht bestätigt. Viele Regierungsstellen würden zudem in Austin kostenlos mit Internet versorgt, gab das Unternehmen in seinem Blog bekannt. Die Preise sollen ähnlich wie in Kansas sein.


der_Volker 10. Apr 2013

Auf einer Landstrasse ohne Ampeln könnte ich mit meinem Auto wohl auch mit 50 im dritten...

chrulri 10. Apr 2013

M'kay

chrulri 10. Apr 2013

Ist ja nicht so, dass sie den Kunden damit schaden. Es handelt sich hier um eine Win-Win...

gaym0r 10. Apr 2013

wat

maxule 08. Apr 2013

Ich glaube, Du musst Deinen Traum nochmal nachjustieren. Bei so hohen Datenraten muss...

Kommentieren



Anzeige

  1. Verfahrensentwickler (m/w)
    kubus IT GbR, Dresden, Bayreuth
  2. Service Desk Mitarbeiter/in
    Fraunhofer-Gesellschaft zur Förderung der angewandten Forschung e.V., St. Augustin
  3. IT-Anwendungs­betreuer / -Anwendungs­entwickler (m/w) HR-Informationssysteme
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  4. Embedded Software Engineer (m/w)
    GIGATRONIK Technologies AG, Wil SG (Schweiz)

 

Detailsuche


Blu-ray-Angebote
  1. In Time/Runner Runner [Blu-ray]
    7,97€
  2. Jurassic Park 2 - Vergessene Welt - Steelbook [Blu-ray] [Limited Edition]
    9,90€
  3. TIPP: Breaking Bad - Die komplette Serie (Digipack) [Blu-ray]
    77,00€

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. BND-Affäre

    Keine Frage der Ehre

  2. Sensor ausgetrickst

    So klaut man eine Apple Watch

  3. CD Projekt Red

    The Witcher 3 hat Speicherproblem auf Xbox One

  4. Microsoft

    OneClip soll eine Cloud-Zwischenablage werden

  5. VR-Headset

    Klage gegen Oculus-Rift-Erfinder Palmer Luckey

  6. Salesforce

    55 Milliarden US-Dollar von Microsoft waren zu wenig

  7. Freedom Act

    US-Senat lehnt Gesetz zur NSA-Reform ab

  8. Die Woche im Video

    Pappe von Google, Fragen zur Überwachung und SSD im Test

  9. One Earth Message

    Bilder und Töne für Außerirdische

  10. Tropico 5

    Espionage mit El Presidente



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Maker Faire Bay Area 2015: Die Lust, zu schaffen und zu zerstören
Maker Faire Bay Area 2015
Die Lust, zu schaffen und zu zerstören
  1. Materialforschung Forscher 3D-drucken Graphen-Aerogel
  2. General Electric Flugzeugtriebwerk erhält Bauteil aus 3D-Drucker
  3. 3D-Drucker im Lieferwagen Amazon will Waren auf dem Weg zum Kunden produzieren

Golem.de-Test mit Kaspersky: So sicher sind Fototerminals und Copyshops
Golem.de-Test mit Kaspersky
So sicher sind Fototerminals und Copyshops
  1. Malware Blackcoffee nutzt Forum für C&C-Vermittlung
  2. United Airlines Mit Bug Bounties um die Welt reisen
  3. Studie Die Smart City ist intelligent, aber angreifbar

Macbook 12 im Test: Einsamer USB-Port sucht passende Partner
Macbook 12 im Test
Einsamer USB-Port sucht passende Partner
  1. Apple Store Apple erhöht Hardwarepreise
  2. Workaround Macbook 12 kann bei Erstinstallation hängen bleiben
  3. Hydradock Elf Ports für das Macbook 12

  1. Re: das geht bei einer Uhr doch viel simpler

    serra.avatar | 08:50

  2. Re: Position 1 in Google News-Themen

    nixidee | 08:13

  3. Re: Versteh ich nicht

    nixidee | 08:02

  4. Re: Es sollte noch einfacher gehen

    nixidee | 07:52

  5. Re: doofe Sache

    nixidee | 07:51


  1. 09:00

  2. 15:05

  3. 14:35

  4. 14:14

  5. 13:52

  6. 12:42

  7. 11:46

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel